Messestadt

Gabriele Misch: Tafelspitz in Bilbao

Mit Carola Beil, Gabriele Misch und Willi Hörmann (Schauspiel, Gesang), Klaus Greif (Kontrabass). Die Schauspielerin Gabriele Misch entstammt einer Münchner Künstlerfamilie. Sie weiß also genau, wovon sie erzählt in ihrem neuesten Bühnenprogramm „Tafelspitz in Bilbao“. Es geht um die Welt des Theaters, die in Texten von oder über Goethe, Brecht, Milva, George Tabori, Joachim Meyerhoff

Gabriele Misch: Tafelspitz in Bilbao Weiterlesen »

Uraufführung: Schauspielmord – Komissarin Berger ermittelt

Ein Krimi-Musical. Regie: Lucia Feneberg, Musikalische Leitung: Simon Moll, Choreografie: Deborah Buchinger, Text und Idee: Maria Moll. Eine Frau wird morgens tot in einer Nebenstraße gefunden. Die Ermittlungen führen die alteingesessene Kommissarin Berger und ihre motivierte junge Kollegin Moff in ein kleines Theater. Dort finden sie ein seltsames Ensemble vor. Schnell zeigt sich, wie unterschiedlich

Uraufführung: Schauspielmord – Komissarin Berger ermittelt Weiterlesen »

Minimal Duo: „Französische Raffinesse“ für vier Hände

Die Pianisten Serena Chillemi und Tommaso Farinetti sind sich erstmals 2014 in München begegnet. Aus der gemeinsamen Leidenschaft für Minimal Music heraus entwickeln sie seitdem Konzertprogramme für das Klavierduo. Ihre Recherche führte sie zunächst zu Komponisten der 60er Jahre wie Steve Reich, Philip Glass und La Monte Young. Mit ihrem Programm „Französische Raffinesse“ wenden sie

Minimal Duo: „Französische Raffinesse“ für vier Hände Weiterlesen »

Regina Eisner & Die Bande

Mit Regina Eisner (Saxophon, Klarinette, Gesang), Anselm Soos (Gitarre, Bass, Gesang), Herbert Mergarten (Akkordeon, Piano), Ralf Mimm (Schlagzeug), Robert Hartner (Gitarre, Gesang). Seit ihrer Kindheit macht Regina Eisner Musik. Anfangs lernte sie Xylophon und Flöte, später kamen Klarinette, Gitarre, Schlagzeug, Klavier, Saxophon und Trompete dazu. Als Jugendliche gründete sie ihre 1. Band und sammelte früh

Regina Eisner & Die Bande Weiterlesen »

animato münchner orchester : Werke der Romantik

Auf dem Programm stehen Johannes Brahms‘ Doppelkonzert für Violine, Violoncello und Orchester in a-Moll, op. 102, und Robert Schumanns 2. Sinfonie in C-Dur, op. 61. Die Solostimmen werden von den Nachwuchskünstlerinnen Julija Andersson (Geige, Viola) und Sophie Klaus (Cello) übernommen. Erstmals spielt das animato orchester unter der Leitung des Münchner Dirigenten Bernhard Willer. Als musikalischer

animato münchner orchester : Werke der Romantik Weiterlesen »

Gabriele Misch und Peter Wegele – “und alles ist wie immer …” Chansons, Texte, Lyrik

Seit Jahrtausenden fasziniert der am nächtlichen Himmel leuchtende Mond die Menschen. So fand er Eingang in die mythologischen Erzählungen zahlloser Kulturen, häufig in Gestalt weiblicher Gottheiten. Er gilt als Symbol für die Energie zur Veränderung und Erneuerung. Der Mond als magisches Sehnsuchts-Objekt steht im Mittelpunkt des Abends „Und alles ist wie immer“. Die Texte, Lyrik

Gabriele Misch und Peter Wegele – “und alles ist wie immer …” Chansons, Texte, Lyrik Weiterlesen »

Hornstein Hahn Duo: Conversations Now

Seit über zehn Jahren sind der Saxofonist Michael Hornstein und der Pianist Oliver Hahn jenseits aller Genregrenzen ein erprobtes Team. Für ihr neues Programm haben sie Spielmodelle entwickelt, die erst im Moment und am Ort der Aufführung konkrete Form annehmen und trotz intuitiver Herangehensweise einer klaren Dramaturgie folgen. Der improvisatorische Freiraum ermöglicht Interaktion in allen

Hornstein Hahn Duo: Conversations Now Weiterlesen »

Nach oben scrollen