bauma 2022: Baumaschinenbranche bereitet sich vor

Gut zehn Monate bevor die bauma von 24. bis 30. Oktober 2022 in München stattfindet, kann die Weltleitmesse für Baumaschinen, Baustoffmaschinen, Bergbaumaschinen, Baufahrzeuge und Baugeräte einen sehr positiven Zwischenstand vermelden: Bereits jetzt wurden 97 Prozent der angebotenen Fläche durch die ausstellenden Unternehmen bestätigt.

Zahlen, die Klaus Dittrich, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München, sehr optimistisch stimmen: „Dieses Feedback zeigt deutlich, dass unsere Kunden die bauma fest eingeplant haben. In persönlichen Gesprächen hören wir immer wieder, wie sehr sich Aussteller und Besucher auf den persönlichen Austausch und natürlich die besondere Atmosphäre der bauma freuen. Ich bin sehr zuversichtlich, dass sich die Lage in nächster Zeit so weit entspannt, dass wir eine beeindruckende bauma mit hoher internationaler Beteiligung erleben werden.“

Mining-Bereich erneut stark

Erneut stark präsentiert sich dabei auch wieder der Mining-Bereich, in dem die bauma europaweit führend ist. Neben bekannten Branchengrößen wie beispielsweise BHS Sonthofen, Herrenknecht, Komatsu, Liebherr, Schulte Strathaus, oder Zeppelin Baumaschinen werden in diesem Jahr unter anderem Matrix Design Group aus den USA, Resemin aus Peru, Roco9 aus Großbritannien, Tesab Engineering aus Großbritannien sowie Weber Mining & Tunneling aus Frankreich erstmals vertreten sein. Wieder mit dabei ist Minearc Systems aus dem – für die Mining-Branche attraktiven – Markt Australien.

Innovation Hub

Aber nicht nur im Mining-Bereich, auch in allen anderen Branchensegmenten nimmt die bauma einen hohen Stellenwert ein. Sie gilt mit den zahlreichen Innovationen der Aussteller seit vielen Jahren als unumstrittener weltweiter Innovation Hub. Untermauert wird dieser Anspruch darüber hinaus durch die Innovationshalle LAB0 mit den Sonderbereichen bauma Forum, Virtual Reality, MIC 4.0, Startups und Science Hub. Zudem wird auch die Think Big Nachwuchsförderung als wichtiges Thema der Branche erneut abgebildet.

Webinarreihe zu fünf Leitthemen

Auch thematisch nimmt die bauma eine Vorreiterrolle ein: Im Fokus stehen 2022 vor allem die fünf Leitthemen, die von den Ausstellern und im Rahmenprogramm sowie in der erstmals organisierten Webinarreihe abgedeckt werden: „Null-Emission“, „Digitale Baustelle“, „Bauweisen und Materialien von morgen“, „Der Weg zu autonomen Maschinen“ und „Bergbau – nachhaltig, effizient, zuverlässig“. Die Webinare starten ab März und werden in englischer Sprache angeboten. Branchenexperten werden in diesem neuen Format die Leitthemen der bauma in ihrer Tiefe beleuchten.

Scroll to Top