ECHO e.V. gewinnt Preis bei FÖRDERPENNY 2020

ECHO e.V. ist einer der Preisträger des Wettbewerbs Förderpenny 2020. Auch in diesem Jahr unterstützt PENNY mit dem Projekt „Förderpenny“ gemeinnützige Organisationen aus dem Bereich der Kinder- und Jugendförderung aus dem gesamten Bundesgebiet. (https://www.penny.de/verantwortung/foerderpenny/)
Die erste Runde ist nun vorbei: Eine Jury bestehend aus PENNY-Vertretern und Fachexperten des sozialen Sektors bestimmte in 40 Nachbarschaftsregionen die drei besten Organisationen. Und ECHO e.V. hat gewonnen! Als eine von 120 Organisationen wurde der gemeinnützige Verein aus über 650 Bewerbern für den Förderpenny-Preis in unserer Nachbarschaft ausgewählt und darf sich über ein Preisgeld von 2.000 Euro als Preis für sein Projekt „Kunstmobil“ freuen.

Das Preisgeld geht in den Bereich Medienpädagogik. ECHO e.V. hat mit mehreren Partnern zusammen für das Jahr 2020 – das 30. Jubiläumsjahr des Vereins – das Thema „Film“ zum Jahresschwerpunkt erkoren. Deshalb wird ECHO e.V. in diesem Jahr dringend nötige Neuinvestitionen vornehmen, an denen sich auch bereits die SZ-Adventskalenderstiftung beteiligt. Das Ergebnis wird eine voll ausgestattete mobile Medienwerkstatt sein – mit Trickfilmbereich, Kinderfotostudio, Zeitungsredaktion, Schnittplatz und kleinem Tonstudio.

Das ist aber noch nicht alles! Ab 10. August konkurriert ECHO e.V. in einer großen Abstimmung mit weiteren Organisationen um eine Jahresförderung – es wird also nochmal spannend. Aus sämtlichen Erstplatzierten werden dann die drei Gewinner des Förderpenny-Bundespreises bestimmt. Zudem erhalten alle erstplatzierten Organisationen für ein Jahr die Kundenspenden der Märkte aus ihrer Nachbarschaft. Dort unterstützt jeder Kunde mit dem Satz „Stimmt so!“ beim Bezahlvorgang den erstplatzierten Verein aus der Umgebung, indem der Einkaufsbetrag auf den nächsten 10-Cent-Betrag aufgerundet wird. Sollte ECHO e.V. erfolgreich sein, wird das Geld für den Ausbau der Programme der Grünwerkstatt am Riemer Park verwendet werden.