Beiträge

Großer Erfolg: Zirkusgala der Zirkusschule Krullemuck im Quax

Die diesjährige Abschlussgala der ganz kleinen und mittleren Zirkusartisten der Zirkusschule Krullemuck des ECHO e.V. im Quax – Zentrum für Freizeit und kulturelle Bildung – in der Messestadt Riem (Helsinkistr. 100, 81829 München) zum Thema „Bitte nicht anfassen“ entführte die Zuschauer in eine zauber- und schauderhafte Parallelwelt.

Die Geschichte:
Ein ganz normaler Tag in der Zirkusschule Krullemuck. Kurz lässt die Trainerin ihre SchülerInnen allein. Die 1. Zirkusregel lautet – wie sie ihnen noch nahelegt, bevor sie geht: Ohne Trainer bitte nichts anfassen! Das wird, wenn etwas Spannendes auftaucht, gerne einmal vergessen: Als der Postbote ein Paket abgibt, öffnen es die Kinder und entdecken Zirkusutensilien der etwas anderen Art. Drei magische Zauberstäbe öffnen ein Portal in eine unheimliche Parallelwelt, in die sich drei Zirkusschülerinnen verirren. Sie treffen dort auf unheimliche Zirkuszwerge, Steintrolle, böse Hexen und viele andere Gestalten. Zur Hilfe eilen ihnen Superheldinnen und ein Eremit, der ihnen den Weg zurückweist. Durch die Burg des bösen Zauberers müssen sie seine Zauberbälle werfen, um zurück in ihre Welt zu gelangen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die ganze Reise wurde visualisiert in Bildern bzw. Zirkusnummern, die Elemente von Akrobatik, Luftartistik, Jonglage, Clownerie und Balance enthielten. Die kleinen und mittleren ZirkusschülerInnen bewiesen mit ihrer Performance ihr oft schon  ausgereiftes und facettenreiches Talent, das sie vor einem begeisterten Publikum in der restlos ausgebuchten und in der für die Aufführung wieder einmal komplett umgebauten großen Halle des Quax, in der die ZirkusschülerInnen der Zirkusschule des ECHO e.V. auch wöchentlich üben, am 03., 04. und 05. Mai 2019 unter Beweis stellten.

Die Zirkusschule Krullemuck des ECHO e.V. hat gerade ca. 90 TeilnehmerInnen. Bei den Zwergen, 4 – 6 Jahre, sind es ca. 25 und den Mittleren, 7 – 12 Jahre, ca. 30 Kinder. Die Gruppe der großen Zirkuskünstler, ab 12 Jahren, umfasst ca. 35 Personen – diese zeigen ihr Können dann im Sommer.

Große Zirkusgalas im Quax

Wie jedes Jahr gibt es auch diesen Frühling wieder eine tolle Abschlussaufführung der ganz kleinen und mittleren Zirkusartisten der Zirkusschule Krullemuck des ECHO e.V. im Quax – Zentrum für Freizeit und kulturelle Bildung – in der Messestadt Riem (Helsinkistr. 100, 81829 München). Dieses Jahr zum Thema „Bitte nicht anfassen“:
Die 1. Zirkusregel: Ohne Trainer bitte nichts anfassen! Das wird, wenn etwas Spannendes auftaucht, gerne Mal vergessen. So auch als der Postbote eines Tages ein Paket für die Trainer abgibt. Als die Kinder das Paket aufmachen, nimmt das Abenteuer seinen Lauf …

Die Vorstellungen finden statt:
03.05., ab 17 Uhr
04. und 05.05., jeweils ab 15 Uhr

Die Vorstellungen dauern ca. 1 Stunde.

Die Zirkusschule Krullemuck hat gerade ca. 90 TeilnehmerInnen. Bei den Zwergen, 4 – 6 Jahre, sind es ca. 25 und den Mittleren, 7 – 12 Jahre, ca. 30 Kinder. Die Gruppe der großen Zirkuskünstler, ab 12 Jahren, umfasst ca. 35 Personen – diese zeigen ihr Können dann im Sommer.

Der öffentliche Kartenverkauf für die Galas im Mai hat schon begonnen. Es gibt nur noch Karten für Freitag! Die Kartenreservierung ist telefonisch nur im Büro unter 089/94304845 oder office@echo-ev.de möglich. (Öffnungszeiten: MO – DO 8.00 – 13.00 Uhr). Kartenabholung und Bezahlung ist nur an der „Abendkasse“ möglich!

Die Karten kosten für jeden das, was ihm ein abendfüllendes Programm wert ist. Sie können sich gerne an einem Kino-, Konzert- oder noch lieber Theaterbesuch orientieren. Die Kasse öffnet 1 Stunde vor den Vorstellungen. Einlass ist 15 Minuten vor Beginn.

Voller Erfolg: Zirkusvarieté VariaBell im Quax

Gefördert von der Bundearbeitsgemeinschaft Zirkuspädagogik im Rahmen von „Zirkus macht stark!“ und in Kooperation mit dem Sportverein Riem Dornach und  der Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge an der Willy-Brandt-Allee konnte sich ECHO e.V. im Quax einen Herzenswunsch erfüllen: VariaBell reloaded!


Das legendäre Jugendvarieté, das in den Jahren 2009-2011 für überregionale Furore sorgte, wagte in den  Herbstferien 2018 einen Neuanfang:
Ein Trainingscamp über die ganzen Ferien mit Abschlussgala am 2.11. mit einer neuen Generation junger Artisten.

Das Besondere an diesem Projekt:

  • Das Zirkus-Camp war für alle Kids bei mittlerem/geringem Einkommen und Leistungsbezug komplett kostenlos (dank Förderung der BAG)
  • Der Fokus lag neben dem Thema Zirkuskünste auf Integration
  • und die meisten Trainer waren die jungen TeilnehmerInnen von damals …

    In jeglicher Hinsicht eine unglaubliche Erfolgsgeschichte: Und die Gala „Falsch verbunden!“ in der voll besetzten Quax Halle wurde dementsprechend frenetisch bejubelt.

VariaBell – das Zirkusvarieté im Quax in den Herbstferien

Dieses Jahr bietet ECHO e.V. in den Herbstferien 2018 ein Feriencamp für Zirkuskünstler im Quax in der Helsinkistraße 100 an! Die Neuauflage der Ferienbetreuung „VariaBell – das Zirkusvarieté“ ist endlich geglückt! Es ist also wieder soweit: eine neue Generation junger Artisten wird gesucht, die als würdige Nachfolger eine neue VariaBell-Vorstellung auf die Beine stellen! Eine Woche lang trainieren wir im Zirkus-Camp (mit Übernachtung) auf die große Zirkusaufführung hin. Zirkuserfahrung ist erwünscht, aber nicht notwendig!

Vom 29. Oktober, ab 10:00 Uhr, bis zum 3. November 2018, bis 12:00 Uhr, (inklusive Feiertag / mit Übernachtung) können Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren Zirkuserfahrung sammeln und auf großer Bühne auftreten. Die große Galavorstellung wird am Freitag, den 02. November 2018, ab 19 Uhr, stattfinden! Das Zirkus-Camp ist mit Übernachtung und inklusive der gesamten Verpflegung. Die Kosten betragen regulär €120,00. Das Besondere an der Ferienbetreuung: das Zirkus-Camp ist für alle Kinder bei mittlerem/geringem Einkommen und Leistungsbezug (Nachweis erforderlich) komplett KOSTENLOS!!!

Die Anmeldung ist bis zum 19. Oktober 2018 unter 089-94304845 oder office@echo-ev.de möglich. Hier erhalten sie auch genaue Informationen zum Zirkus-Feriencamp.

KIZA: Großartige Show im Zirkuszelt

Die Riemer Kinderzirkustage führte ECHO e.V. auch in diesem Jahr wieder in Zusammenarbeit mit dem Familienzirkus Romano der Familie Hechenberger im Rahmen von „Kinder-Zirkus-Attraktionen“ im Quax, Zentrum für Freizeit und kulturelle Bildung, in der Messestadt und der Grünwerkstatt am Riemer Park sowie in einem großen Zirkuszelt im Park selbst durch.

Die Veranstaltung hat sich das Ziel gesetzt, den beteiligten Kindern die Möglichkeit zu geben, selbst die Zirkusdisziplinen Akrobatik, Artistik, Jonglage und Clownerie zu erkunden und am Ende einen großen Auftritt zu haben.

Die Kinderzirkustage 2018 endeten nach einer zumeist sehr heißen Trainingswoche, doch noch bei einigermaßen zivilen Temperaturen mit einer großen Abschluss Gala am 12.08. im großen Zirkuszelt auf der Wiese zwischen Quax und Grünwerkstatt im Riemer Landschaftspark. Natürlich war das Zelt wie immer rappelvoll mit begeisterten Zuschauern.

108 kleine und größere Artisten hatten eine Woche lang experimentiert und trainiert, um über 300 begeisterten Gäste im ausverkauften Zelt zu zeigen, was im Zirkus alles möglich ist. Roter Faden der diesjährigen Inszenierung war die Idee der Wiedererweckung der großen TV-Show am Samstagabend

Doch warum eigtl. der ganze Aufwand? Trotz mannigfaltiger medialer Angebote sind Kinder auch heutzutage noch von dem Spektakel ‚Zirkus‘ fasziniert und lassen sich gerne von der Magie der Manege einfangen. In der ungezwungenen, sehr stark die Phantasie und Kreativität der Kinder ansprechenden Zirkusumgebung werden Fähigkeiten und Talente entdeckt und gefördert, die im alltäglichen Leben nur schwer zum Vorschein kämen. Die Mitwirkung im Kinderzirkus gibt nicht nur die Möglichkeit, spannende Bewegungserfahrungen zu machen. Anstrengung und soziale Kompromissfähigkeit der Teilnehmer wird durch die unbestechliche Anerkennung der Zuschauer belohnt. Dies stärkt das Selbstvertrauen und motiviert dazu, mehr aus sich heraus zu holen. Es baut soziale Barrieren ab und macht offen für Kontakte. Die Zirkusatmosphäre ist „Urlaub vom Alltag“

Kinder-Zirkus-Attraktionen ist ein Kooperationsprojekt zwischen Sozialreferat (Stadtjugendamt / Ferienangebote), Kreisjugendring München-Stadt, Spiellandschaft Stadt e. V., Referat für Bildung und Sport, Sportamt-Freizeitsport, PA / Spielen in der Stadt e. V., Zirkus Trau Dich und ECHO e. V.

Über 600 ganztagesbetreute Ferienplätze und zahlreiche offene Angebote stehen Kindern und Jugendlichen dieser Stadt im Sommer zur Verfügung.

Zirkus zum Mitmachen

Im großen Ferienprogramm der Kinderzirkusschule „Circus Krullemuck“ des ECHO e.V., den KinderZirkusAttraktionen in der Messestadt Riem, können Kinder und Jugendliche aus München eine Woche lang in die Welt des Zirkus eintauchen und die verschiedensten Zirkuskünste wie Akrobatik, Artistik, Clownerie und Jonglage kennenlernen.

Im Rahmen der Riemer Kinderzirkustage gibt es auch ein kostenloses Zirkusmitmachprogramm für Klein und Große, Jung und Alt! Alle, die einmal Zirkusluft schnuppern wollen, können dies vom 06. – 10. August 2018, jeweils 14:30 – 16:30 Uhr, auf dem Gelände hinter dem Quax, Zentrum für Freizeit und kulturelle Bildung, in der Helsinkistr. 100.

Für das offene Programm für alle Altersgruppen ist keine Anmeldung erforderlich; es ist kostenlos.

Zirkusgala im großen Zirkuszelt

Am 09. und 11. Juni 2018 lädt ECHO e.V. zu den großen Zirkusgalavorstellungen der Zirkusschule Krullemuck im Zirkuszelt hinter dem Quax – Zentrum für Freizeit und kulturelle Bildung – in der Helsinkistr. 100 in der Messestadt Riem ein.

Am Samstag, den 09. Juni 2018, zeigen die älteren Zirkusartisten ihr Können! Das Jugendvarieté „Das Phantom im Zirkus“ beginnt um 19:00 Uhr (Einlass: ca. 15 min vor Beginn, Dauer: ca. 2 h). Thema: Der Zirkus hat eine neue Besitzerin, die ihre verzogenen Töchter zu Stars machen will. Das Phantom versucht, das mit aller Kraft zu verhindern …

Am Montag, den 11. Juni 2018, stehen dann die kleinen und mittleren Zirkusartisten mit ihrem Stück „Verloren im Wald“ auf der Bühne. Die Vorstellung beginnt um 18:00 Uhr (Einlass: ca. 15 min vor Beginn, Dauer: ca. 2 h). Thema: Drei junge Herren müssen nach einem Motorschaden mit dem Fallschirm aus ihrem kleinen Flugzeug abspringen und landen mitten in einem tiefen Wald, der kein Ende zu nehmen scheint …

Die Karten kosten für jeden das, was ihm ein abendfüllendes Programm wert ist. Man kann sich gerne an einem Kino-, Konzert- oder noch lieber Theaterbesuch orientieren. Es gibt keinen Kartenvorverkauf bzw. keine Reservierungsmöglichkeit im Vorfeld! Bezahlung ist nur an der „Abendkasse“ möglich.

Die Zirkusschule Krullemuck hat zurzeit ca. 80 TeilnehmerInnen. Die Gruppe der großen Zirkuskünstler, ab 12 Jahren, umfasst ca. 20 Personen. Bei den Zwergen, 4 – 6 Jahre, und den Mittleren, 7 – 12 Jahre, sind zurzeit ca. 65 Kinder mit von der Partie.

Veranstaltungen

KinderZirkusAttraktionen in der Messestadt Riem

Im großen Ferienprogramm des Circus Krullemuck können Kinder und Jugendliche aus München eine Woche lang in die Welt des Zirkus eintauchen und die verschiedensten Zirkuskünste wie Akrobatik, Artistik, Clownerie und Jonglage kennenlernen. Wie immer findet am Ende der Woche die große Abschlussgala im Zirkuszelt statt.
05. – 10.08., jeweils 09:00 – 17:00, Abschlussgala am 10.08., 15:00
für Münchner Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung von 6 – 14 Jahren
Kosten: €95,00 inkl. Mittagessen, Ermäßigung: €43,20 bei geringem / mittlerem Einkommen, €21,00 bei Leistungsbezug
Anmeldung ab 02.05. bis zum 15.07. unter office@echo-ev.de oder 089/94304845!
Ort: Quax und Gelände hinter dem Quax, Helsinkistr. 100