Beiträge

Zurück auf Anfang – Vernissage/Ausstellung von Kathrin Lichtenberger

Vernissage: Montag 9. September 2019 / 19:00 Uhr /
Kultur-Etage Messestadt/ Eintritt frei
Ausstellung bis 27. September

Die Bilder von Kathrin Lichtenberger zwischen nichtgegenständlicher Malerei, Collage und Grafik sind für die Künstlerin ein Neuanfang in einer schweren Erkrankung.

Fein abgestufte Farben auf der einen Seite, dagegen kräftige Kontraste. Abstrakte Formen, dazwischen gemalte Worte wie Parolen. Halbübermalte Zeitungsausschnitte. – Geschickt bewegt sich die Malerin Kathrin Lichtenberger zwischen nichtgegenständlicher Malerei, Collage und Grafik.

Gemalt und gezeichnet hat Kathrin Lichtenberger schon als Kind gern. Als Grafikerin hat sie auch nach einem Studium in London mehrere Jahre gearbeitet. Später bereiste sie als Flugbegleiterin die Welt. Ihre Erkrankung an Multipler Sklerose brachte sie zurück auf Anfang, zurück zur Malerei. Die Kultur-Etage freut sich, mit Kathrin Lichtenbergers Werken, die neue Saison 2019/2020 zu eröffnen und lädt alle Interessierten zur Vernissage ein.

Die beginnt am Montag, den 9. September 2019, um 19 Uhr, in den Räumen der Kultur-Etage Messestadt. Die Ausstellung wird bis zum 27. September 2019 zu sehen sein.
Öffnungszeiten: montags bis freitags von 9:00 bis 12:00, 13:00 bis 16:00 und 18:00 bis 21:00 Uhr, dienstags und donnerstags auch 16:00 bis 18:00 Uhr

Veranstaltungen

Vernissage: Gabriele Malberg

In einer Zeit, in der vieles nicht so ist wie es scheint, ist es der Künstlerin Gabriele Malberg umso wichtiger, in ihrer Malerei Klarheit und Eindeutigkeit zu bewahren. So wirken ihre farbstarken Bilder mitunter fast fotorealistisch. Doch ist ihr stets wichtig, dem Betrachter die Atmosphäre des Gesehenen zu vermitteln. Obwohl sie sich unterschiedlichsten Motiven zuwendet, gehört ihre Leidenschaft der Natur- und Landschaftsmalerei.  Malberg malt seit vielen Jahren. Ihre Ausbildung begann 1997 in ihrer Geburtsstadt Lüdenscheid unter Anleitung von Eva Hammoudo. Dort formte sie die Grundlagen ihrer Malweise in Seminaren bei verschiedenen Künstlern aus. Seit 2016 lebt Gabriele Malberg in München. 

Ausstellung bis 21. Februar, mo bis fr von 9-12, 13 bis 16 und 18 bis 21 Uhr, di und do auch 16 bis 18 Uhr.

Eintritt frei

Bilder von Jérôme GEO Labrunerie

Tranches de Vie / Lebensmomente

In seinen großformatigen Bildern fängt der in Paris geborene Maler Jérôme GEO Labrunerie Momente des modernen Lebens und Zeitgeistes ein. Grundlage dafür sind fotografische Aufnahmen, die er selbst gemacht hat. Gleichwertig daneben stehen Portraits von Künstlern, die ihn in seinem Leben inspiriert haben. Der Reiz seiner Bilder liegt in der bemerkenswerten Verbindung persönlicher expressiver Elemente mit Maltechniken wie man sie aus so gegensätzlichen Stilen wie dem Impressionismus oder dem Fotorealismus kennt. Kein Zufall, dass er seine Art zu malen „Impréalismus“ nennt.

Ausstellung bis zum 8. November 2019,

montags bis freitags von 9:00 bis 12:00, 13:00 bis 16:00 und 18:00 bis 21:00 Uhr,

dienstags und donnerstags auch 16:00 bis 18:00 Uhr

„Lichter der Nacht – Magie und Realismus“

Fotografien von Reinhardt Steinöder

In der Nacht sind alle Katzen grau, aber nicht Menschen, Plätze, Gebäude und Dinge. Vor allem nicht, wenn Licht auf sie fällt aus Scheinwerfern, von Straßenlampen, Feuerstellen, Lichtreklamen oder Lichterketten. In seiner Ausstellung präsentiert der Münchner Fotograf Reinhardt Kleinöder Aufnahmen, die bei Nacht oder in der Dämmerung entstanden sind. Auf ihnen zu sehen, sind Menschen in Städten, auf belebten Plätzen und in stillen Straßen. Er zeigt den Zauber, das Festliche und Gesellige mancher Nacht genauso wie die Stunden, wenn Müdigkeit oder Ernüchterung eintreten und Dunkelheit die Menschen umfängt. 

Vernissage: Montag, 24.6., 19.00 Uhr

Ausstellung bis zum 12. Juli, mo bis fr von 9 – 12, 13 – 16 und 18 – 21 Uhr, di und do auch 16 – 18 Uhr und zu den Veranstaltungen geöffnet.

Eintritt frei