Beiträge

Modell des Streetball-Platzes überreicht

Am Dienstag, den 06.02.2019, ging eine Etappe eines langen Weges zu Ende: Mitarbeiter von ECHO e.V. / Quax  – Zentrum für Freizeit und kulturelle Bildung – überreichten im Beisein und durch Vermittlung von Herrn Friedrich Graffe, ehemaliger Sozialreferent und Vertreter der Stiftung StartStark, die Ergebnispräsentation eines Partizipationsworkshops für und mit Jugendlichen aus der Messestadt Riem an den MRG-Geschäftsführer Helmut Aschl zur weiteren Realisierung. Und zwar: das Modell für Jugendunterstand und Streetball-Platz im Riemer Park.

Mit dieser Übergabe ging ein Weg durch die Instanzen vorläufig zu Ende, der mit Unterbrechungen seit 2004 immer wieder auf Wunsch immer neuer Jugendlicher neu beschritten wurde:
Seit rund sieben Jahren kämpfen Jugendliche aus der Messestadt Riem mithilfe des Quax-Teams um einen Streetball-Platz mit einem Unterstand ohne pädagogische Dauerpräsenz. Im Partizipationsworkshop, den der Verein ECHO e.V. zusammen mit Kollegen von Condrobs im November im Quax, Helsinkistr. 100,  und in der Grünwerkstatt, Helsinkistr. 57, durchgeführt hatte, sammelte der Ingenieur Philipp Tardt Ideen und Wünsche aller interessierten Jugendlichen und zeichnete darauf aufbauende Pläne, die zum übergebenen Modell führten.

Wäre schön, wenn ein alter Traum endlich wahr werden könnte!

Neues Spielmobil für Echo e.V.

Am 26.07.2018 konnte Frau Anita Niedermeier von der Stiftung „Adventskalender für gute Werke der Sueddeutschen Zeitung e.V.“ an den Verein ECHO e.V. ein neues Spielmobil übergeben. Das Fahrzeug wird eingesetzt für mobile Projekte im Bereich kulturelle Bildung und Spielanimation im Großraum München.

ECHO e.V., 1990 gegründet, ist ein gemeinnütziger Verein und freier Träger der Jugendhilfe. Das Leitbild lautet: „Es ist normal, verschieden zu sein“.
Ziel der Arbeit von ECHO ist es, dieses Bewusstsein im Sinne von Inklusion zu fördern und kulturelle Bildung im Sinne von Bildung zur kulturellen Teilhabe für alle Menschen erlebbar zu machen.

Der Verein ist im Münchner Osten vor allem bekannt als der Betreiber des Quax, Zentrum für Freizeit und kulturelle Bildung, und der Grünwerkstatt am Riemer Park, hat aber deutlich mehr Projekte wie z.B. das DAKS (Dachauer Kreativschmiede), eine Kinder- und Jugendkunstschule für die Stadt und den Landkreis Dachau, oder die inklusive Naturstation Schafflerhof mit Pferden in Jetzendorf bei Petershausen. Das Projekt Bildungswerkstatt organisiert Angebote für den offenen und gebundenen Ganztag, ebenso wie Nachmittagsbetreuungen für Schulen aller Schultypen in München, Kirchheim, Dachau und Karlsfeld. Mit vielfältigen Ferien- und Urlaubsmaßnahmen ermöglicht der Verein Kindern verschiedener Altersstufen auch inhaltlich anregende Ferienangebote.

Frau Anita Niedermeier, Stiftung „Adventskalender für gute Werke der Sueddeutschen Zeitung e.V.“, (2.v.l.) übergab das Fahrzeug an Jenny Götz (2.v.r.) und Jana Ziegler (Mitte) vom Team Planspiel im Beisein von ECHO-Geschäftsführer Karl-Michael Brand (r.) und dem ehrenamtlichen Fundraisingbeauftragten des Vereins Klaus Vögele (l.).

Die inhaltliche Keimzelle von ECHO ist allerdings der mobile Dienst „Planspiel“, für den auch das neue Fahrzeug benötigt wird. Dieser Dienst realisiert seit 28 Jahren Spielmobilaktionen, thematische Spielräume und Großveranstaltungen unter Berücksichtigung inklusiver Zielsetzungen für Kommunen, Einrichtungen der Behindertenhilfe, Bildungs- und Jugendeinrichtungen, aber auch Blockprojektwochen in Schulen im gesamten Großraum München und erfreut sich einer sehr großen Nachfrage in letzter Zeit auch im Bereich der Einrichtungen für Geflüchtete.