Beiträge

Kostenlose Patientenberatung in der Messestadt und in Riem

Beratung zu:

  • Rechte als Patient*in
  • Verdacht auf Behandlungsfehler
  • Probleme mit der Krankenkasse
  • Fragen zum Versicherungsschutz
  • Ärger mit Ärzten oder Krankenhäusern
  • Privat zu zahlende Leistungen
  • Zuzahlungen und Härtefallregelungen
  • Probleme beim Zahnarzt, Zahnersatz oder Kosten
  • Orientierung im Gesundheitswesen

Alle Beratungen werden anonym und datengeschützt behandelt.
______________________________________________________________

In der Messestadt jeden 4. Dienstag im Monat von 10 bis 13 Uhr:
27.7.2021
24.8.2021
28.9.2021
26.10.2021
23.11.2021

Wir bitten um telefonische Anmeldung: 089 – 18913724. Keine Kosten!

Ort: Nachbarschaftstreff Heinrich trifft Böll, Heinrich-Böll-Str. 69, 81829 München
Anfahrt: U-Bahnhof Messestadt Ost Bus 190 Richtung Riem bis Haltestelle Mutter Theresa Straße

Ansprechpartnerinnen für die Messestadt:
für den Gesundheitsladen München e.V.:
Adelheid Schulte-Bocholt, E-Mail: adelheid.schulte-bocholt@gl-m.de
für den Nachbarschaftstreff:
Frau Angela Pritschet, Tel.: 089 – 23 17 16 – 7970

______________________________________________________________

in Riem jeden 2. Dienstag im Monat von 10 bis 13 Uhr
13.7.2021
10.8.2021
14.9.2021
12.10.2021
9.11.2021
14.12.2021

Wir bitten um telefonische Anmeldung: 089 – 18913724 Keine Kosten!

Ort: Familien- und Beratungszentrum Riem
, Mittbacher Straße 15 81829 München
Anfahrt: Sie finden uns nur 3 Minuten von der S-Bahn-Station Riem entfernt

Unser Beratungs-Angebot in der Riem ist eine Kooperation mit dem Familien- und Beratungszentrum Riem und dem Projekt der Landeshauptstadt München „München – gesund vor Ort“.

Ansprechpartnerinnen für Riem:
für den Gesundheitsladen München e.V:
Adelheid Schulte-Bocholt, E-Mail: adelheid.schulte-bocholt@gl-m.de
für das Familienzentrum: Frau Anita Arndt, Tel.: 089 – 9438 148 – 20

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Veranstalter: Gesundheitsladen München e.V.
Astallerstr. 14, 80339 München, http://www.gl-m.de/

Mit Unterstützung der Landeshauptstadt München, Gesundheitsreferat

Pflanzentauschtisch des „Grünen Gockel“ vom 3. bis 12. Mai

Pflanzentauschtisch – für mehr Blütenreichtum und Artenvielfalt in unseren Gärten! Sie möchten die Biodiversität in Ihrem Garten und in Ihrer Nachbarschaft erhöhen? Sie möchten den Gabentisch für die Bienen und Insekten reichlich decken? Dann haben wir ein interessantes Angebot für Sie, das vom Mitmachen lebt.

Das Ökumenische Umweltteam Grüner Gockel und einige Gemeindemitglieder eröffnen die Gartensaison mit einen Pflanzentauschtisch im Ökumenischen Kirchenzentrum:

Montag, 3. Mai bis Mittwoch, 12. Mai 2021, jeweils 8 – 18 Uhr

Ort: Innenhof Katholische Kirchenstiftung St. Florian

Hier können Sie eigene, eventuell in Ihrem Garten überzählige Stauden und Gemüsepflanzen gegen andere Pflanzen eintauschen oder aber für dieses Projekt zur Verfügung stellen. Nähere Informationen dazu erhalten Sie am Pflanzentauschtisch. Auch Saatgut aller Art ist bei uns hochwillkommen!

Bitte beachten Sie beim Besuch des Pflanzentauschtisches die AHA-Regeln und tragen Sie beim Betreten des Kirchenzentrums eine Maske. Vielen Dank!

Jugendcafé im Quax ab sofort wieder offen!

Das Jugendcafé im Quax hat ab sofort wieder ohne Anmeldung mit beschränkter Anzahl an  Besucher*innen geöffnet. Solange der Inzidenzwert unter 100 bleibt, können Jugendliche ab 12 Jahren jeweils dienstags bis donnerstags von 16 bis 19 Uhr, freitags von 16 bis 22 Uhr und samstags von 14 bis 19 Uhr ins Quax, dem Zentrum für Freizeit und kulturelle Bildung, in die Helsinkistr. 100 kommen. Hier haben sie die Möglichkeit, in gemütlicher Atmosphäre ihre Freunde zu treffen, Billard, Tischkicker, Brett- und Kartenspiele zu spielen, kostenlos im Internet zu surfen oder einfach nur zum Quatschen.

Der Girls Club, der wöchentliche Abend nur für Mädchen ab 12 Jahren, findet jeden Donnerstag von 16 bis 19 Uhr statt. Die Mädchen können sich dort ohne Jungs treffen, plaudern, Filme schauen oder sich für wichtige Dinge engagieren.

Im Jugendcafé und Girls Club gelten die aktuellen Hygiene- und Abstandsregeln: die Jugendlichen müssen (FFP2-)Maske tragen und ihren Ausweis mitbringen und sich in eine Liste eintragen. Die Daten sind zur Benachrichtigung von Kontaktpersonen im Falle einer Covid-Infektion und werden nach zwei Wochen automatisch gelöscht.

Unterstützung für das Café-Restaurant „WOHNZIMMER3NULL“

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn in der Messestadt,

wir melden uns heute mit einem Unterstützungsaufruf für das Café-Restaurant „WOHNZIMMER3NULL“. Sicher habt Ihr mitbekommen, dass im Oktober ein neuer Pächter das Lokal bei wagnis 3 übernommen hat. Nach einer 1,5-jährigen Überbrückungsphase durch viele ehrenamtlich Engagierte von wagnis und aus der Messestadt hat deren Koch das Wohnzimmer mit indischem Ambiente neu belebt – und das Team tut dies jeden Tag! Tragischerweise musste Kuldeep Sing Jathol schon zwei Wochen nach der mutigen Neueröffnung (mit erfreulicher Gäste-Resonanz!) durch den Corona-Lockdown wieder schließen!

Seitdem bieten sie aber leckeres Essen und auch Kaffee, Säfte, Lassi, Bier usw. zum Mitnehmen an: neben vielfältigen indischen Gerichten (ohne und mit Fleisch) auch Pizza & Pasta, Schnitzel & Burger sowie Salate, Suppen, Vorspeisen und Nachtische (hier die appetitanregende Speisekarte). Je mehr Menschen dort etwas bestellen und sich verwöhnen lassen, desto wahrscheinlicher kommt das Wohnzimmer gut durch den Lockdown und ist danach weiterhin für uns da!

Öffnungszeit: JEDEN TAG von 12 bis 21 Uhr

Heinrich-Böll-Str. 75, 81829 München-Messestadt Ost

Telefonische Bestellungen: 089/4111 8543 oder 01521/929 5374

Wer das Essen nicht selbst abholen möchte: Sie bieten auch einen LIEFERDIENST nach Hause an: in der Messestadt Ost ab 40 € Bestellwert kostenlos, in der Messestadt West ab 50 €.

Demnächst soll es auch eine Homepage geben: www.wohnzimmer3null.de.

Kuldeep freut sich sehr über jede Unterstützung – und vor allem darüber, weitere Gäste zu begrüßen, auch wenn wir uns vorläufig noch nicht gemütlich in unserem „Wohnzimmer“ niederlassen können…

Wir danken herzlich für Eure Mithilfe – lasst es Euch schmecken!

Karl (Bewohner von wagnis 3)

 

Online-Fotodoku zum neuen Bildungscampus der Messestadt

In der Messestadt Riem entsteht auf einem etwa drei Hektar großen Baugrundstück nördlich der Joseph-Wild-Straße ein Bildungscampus mit einem sechszügigen Gymnasium, einer fünfzügigen Realschule einschließlich der notwendigen Sporthallen und eines Schulschwimmbads. Südlich der Joseph-Wild-Straße ist auf einem etwa 3,5 Hektar großen Grundstück ein Sportpark mit einem Rasengroßspielfeld, zwei Kunstrasenspielfeldern, zwei Allwetterplätzen und den notwendigen Betriebsräumen für außerschulische Freisportnutzung vorgesehen. Die Inbetriebnahme ist mit dem Beginn des Schuljahres 2022/23 im IV. Quartal 2022 geplant. Den Bebauungsplan (Planteil) findet man im RIS unter folgendem Link.

Wie schon bei einigen vorangegangenen Bauvorhaben im Münchner Stadtbezirk Trudering-Riem begleitet der Fotograf Benno Steuernagel-Gniffke auch dieses Bauvorhaben über die Bauzeit hin fotografisch. Seine atmosphärischen Bilder der Mammutbaustelle können Sie, eingeteilt nach Bauabschnitten, in neuen Online—Fotoalben bewundern:

Bau des Bildungscampus und Sportparks in der Messestadt Riem
Teil 1 ab Oktober 2019: https://tinyurl.com/Bau-Bildungscampus-Messestadt

Bau des Bildungscampus und Sportparks in der Messestadt Riem
Teil 2 ab 08.01.2021: https://tinyurl.com/Bau-BCR-Teil-2

Wohnbebauung Piederstorfer Gelände („Alexisquartier“)
Teil 1 ab 15.12.2018: https://tinyurl.com/Bau-Alexisquartier-Teil1

Wohnbebauung Piederstorfer Gelände („Alexisquartier“) –
Teil 2 ab 02.01.2020: https://tinyurl.com/Bau-Alexisquartier-Teil2

Wohnbebauung Piederstorfer Gelände („Alexisquartier“)
Teil 3 ab 07.01.2021: https://tinyurl.com/Bau-Alexisquartier-Teil3

Kontakt zum Fotografen: gniffke-abct@gmx.de

Messestadt West bekommt „Blaue Zone“: eingeschränktes Halteverbot!

Parkplätze alle besetzt?
Das kann ein Ärgernis sein, besonders, wenn die parkenden Autos eigentlich eigene Tiefgaragen-Stellplätze haben und die Halter nur aus Bequemlichkeit die öffentlichen Parkgelegenheiten zustellen. Damit soll jetzt auch im 4. Bauabschnitt der Messestadt, also westlich der Helsinkistraße bis zur alten Tribüne, Schluss sein. Denn dort herrscht ein hoher Parkdruck: Nicht nur Bewohnerinnen und Bewohner wollen auf der Straße parken, sondern auch Messebesucher und Aussteller, Besucher der RiemArcaden, des Riemer Parks oder des Riemer Sees.

Bezirksausschuss leitet Beschwerde weiter
Aufgrund von mehreren Beschwerden wegen dieser problematischen Parksituation an den Bezirksausschuss des Stadtbezirkes 15 – Trudering-Riem hat sich das zuständige Baureferat nun dazu geäußert. Noch in der ersten Jahreshälfte 2021 ist geplant, die Straßenzüge, wie bereits in der Messestadt Ost geschehen, als Zonenhaltverbot auszuweisen. Die Straßen werden dann offiziell als „Blaue Zone“ beschildert und markiert. Das Baureferat hat versprochen, alle Vorkehrungen so in die Wege zu leiten, dass die Maßnahme „zeitnah“ nach Beendigung der Winterperiode 2021 umgesetzt werden kann.

Was bedeutet „blaue Zone“?
Das „Zonenhaltverbot“ bedeutet: Im gesamten Bereich des Zonenhaltverbotes gilt grundsätzlich das eingeschränkte Haltverbot, bei dem Sie nur zum Ein- und Aussteigen, Be- und Entladen sowie bis zu drei Minuten halten dürfen. Kurzparkmöglichkeiten bestehen überall dort, wo man die mit blauen Strichen gekennzeichneten Parkplätze sieht. Alle Einzelheiten zur Blauen Zone finden Sie hier.

Eingeschränktes Haltverbot
Täglich von 9 bis 18 Uhr ist dort das Parken mit Parkscheibe für zwei Stunden erlaubt. Täglich von 18 bis 9 Uhr ist das Parken frei und ohne Zeitbegrenzung erlaubt. Bitte denken Sie also daran: An den nicht gekennzeichneten Straßenstellen gilt rund um die Uhr an allen Tagen das eingeschränkte Haltverbot!

 

Neu für Jugendliche: „Kunst aus Müll“! am 9.10.

Am 9. Oktober können sich Jugendliche in der Messestadt bei ECHO e.V. in der Reihe „Quax Kult: Kunst & Style“ selber als Künstler*in ausprobieren. Unter dem Motto „Kunst aus Müll“! basteln die jungen Künstler*innen aus alten Kronkorken, Blechteilen, Holz, Plastik und anderen bunten Müllfundstücken einzigartige Kunstwerke! Am Freitag, dem 9. Oktober von 16 bis 20 Uhr können sie ins Quax in die Helsinkistr. 100, kommen, um dort kreativ zu sein und dem eigenen Gestaltungswillen freie Bahn zu lassen!

Mitmachen können Jugendliche ab 12 Jahren kostenlos und ohne Voranmeldung. Die aktuellen Hygiene- und Abstandsregeln müssen natürlich vor Ort eingehalten werden. Zur Ermittlung von Kontaktpersonen im Falle einer Covid-19-Infektion führen wir eine Liste: bitte daher Ausweis mitbringen und Kontaktdaten (Name, Vorname, Handynummer oder E-Mail) vor Ort eintragen! Kontaktdaten werden nicht an Dritte weitergegeben und nach einem Monat vollständig gelöscht!

Konzert Jack McBannon am 25.9. fällt leider aus!

Bitte beachten: Das Konzert des Singer-Songwriters Jack McBannon (alias Willer) am kommenden Freitag, dem 25. September in der Kultur-Etage Messestadt muss leider abgesagt werden. Infos bitte unter: www.kultur-etage.de