Beiträge

Pläne für den Streetball-Platz mit Unterstand am 28.11.

Seit rund sieben Jahren kämpfen Jugendliche aus der Messestadt Riem mithilfe des Quax-Teams um einen Streetball-Platz mit einem Unterstand ohne pädagogische Dauerpräsenz. Nach dieser langen Durststrecke ist es nun soweit – endlich ist das Projekt genehmigt und nächstes Jahr soll mit dem Bau begonnen werden.

Am Mittwoch, den 28. November 2018, ist ab 16:00 Uhr im Jugendcafé des Quax – Zentrum für Freizeit und kulturelle Bildung – in der Helsinkistraße 100 ein junger Ingenieur vor Ort, der Ideen und Wünsche aller interessierten Jugendlichen sammelt und darauf aufbauende Pläne zeichnen wird. Der Partizipationsworkshop des ECHO e.V. zur möglichen Gestaltung des Streetball-Platzes mit Unterstand findet in Kooperation mit startSTARK und Condrobs statt und wird durch den Bezirksausschuss 15 gefördert.

Alle Jugendlichen ab 12 Jahren sind eingeladen. Es bedarf keiner Anmeldung und die Veranstaltung ist natürlich kostenlos.

Gemeinsam sollen die auf Papier gebrachten Ideen an die MRG – Maßnahmeträger München-Riem GmbH –, die für die Baumaßnahme verantwortlich ist, übergeben werden. So könnte der Platz mit Unterstand sowohl mit Jugendlichen als auch für Jugendliche gestaltet werden!

Die ganze Aktion hatte ihren Anfang im Planungsbeteiligungsworkshop „Speakers Corner“ des ECHO e.V. für und mit Jugendliche/n. Beim regelmäßig stattfindenden „Speakers Corner“ können sich Jugendliche mit ihren Ideen und Wünschen jeglicher Art einbringen. Jede/r ist aufgerufen, einmal seine/ihre Meinung zu sagen, um zusammen etwas verändern zu können! Im Programm des Partizipationsprojektes war beispielsweise auch schon eine Diskussionsrunde mit Politikern und Vertretern der Polizei sowie eine Veranstaltung zur gemeinsamen Bewerbung um ein neues Jugendzentrum.

Samstag: Pokern im Quax

Im Jugendcafé des Quax, Zentrum für Freizeit und kulturelle Bildung in der Helsinkistr. 100, findet am 17. November 2018 wieder das Jugendcafé-Special von 16:00 bis 22:00 Uhr statt. Einmal im Monat ist Zeit für spontane Ideen! Vom Kochen über Tanzworkshops bis hin zum Kicker-Turnier ist im Jugendcafé-Special des ECHO e.V. alles möglich. Jeder kann das Programm mitgestalten!

Dieses Mal wird beim Pokern richtig gezockt! An unserem Pokerabend im Quax kann jeder zeigen, ob er mit allen Wassern gewaschen ist!

Es ist keine Anmeldung erforderlich und natürlich ist das Programm kostenlos!

Neuer Newsletter von Echo e.V.

Wollen Sie immer über die aktuellen Veranstaltungen und Programme des ECHO e.V. Bescheid wissen – ohne, dass Sie etwas dafür tun müssen? Mit dem neuen Newsletter des Echo e.V. erfahren Sie regelmäßig, was im Quax, DAKS, auf dem Schafflerhof, in der Grünwerkstatt oder in der mobilen Projektwerkstatt PlanSpiel passiert – ob offenes Programm, Schulklassenprogramm, Kurse oder Events.

Ihre Vorteile: Sie sind rechtzeitig informiert über alle aktuellen Programme des ECHO e.V.! Der Newsletter zeigt kompakt, übersichtlich und ohne aufwendige Anfrage, was bei ECHO e.V. los ist. Mit nur einem Klick, sind Sie immer auf dem Laufenden: Unter https://echoev.de finden Sie ganz oben auf unserer Startseite rechter Hand den Button „Newsletter bestellen“. Einfach draufklicken, E-Mail-Adresse angeben und Sie sind registriert. Eine Abmeldung ist auf Anfrage umgehend möglich. Außerdem nehmen wir den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften.

ECHO e.V., 1990 gegründet, ist ein gemeinnütziger Verein und freier Träger der Jugendhilfe nach §75 KJHG. Unsere Angebote richten sich an Kinder und Jugendliche, aber auch an die ganze Familie und Erwachsene! Unser Leitbild lautet: „Es ist normal, verschieden zu sein“. Ziel der Arbeit im ECHO e.V. – Kulturelle Bildung inklusiv! – ist es, dieses Bewusstsein gemäß dem Anspruch von Inklusion zu fördern und kulturelle Bildung im Sinne von Bildung zur kulturellen Teilhabe für alle Menschen erlebbar zu machen. Kulturelle Bildung bedeutet für uns Bildung zur kulturellen Teilhabe und ist damit nicht nur Teil der schulischen, sondern auch der außerschulischen Kultur- und Bildungsarbeit. Wir arbeiten mit Methoden der Kulturpädagogik, Spielpädagogik, Erlebnispädagogik und nach den Grundsätzen der kulturellen und politischen Bildung.

Unter Inklusion verstehen wir die Veränderung bestehender Strukturen und Auffassungen dahingehend, dass die Unterschiedlichkeit der einzelnen Menschen die Normalität ist. Der Begriff Inklusion vernetzt Integrationsbemühungen für Menschen mit Behinderung und Menschen mit Migrationshintergrund sowie Genderpädagogik gleichberechtigt.

Unsere einzelnen Einrichtungen:

  • Quax – Zentrum für Freizeit und kulturelle Bildung: offene Treffs, Jugendcafé, Veranstaltungen und Kursprogramm für Kinder und Jugendliche.
  • DAKS – Dachauer Kreativschmiede, die Kinder- und Jugendkunstschule für Dachau und den Landkreis: Jugendkunstschule, Literaturprogramm und Zirkusschule.
  • PlanSpiel: mobile Projektwerkstatt für soziale Institutionen und Organisationen oder zu speziellen Events
  • Grünwerkstatt: Plattform rund um das Grün, Kursprogramme und Angebote für Kinder und Erwachsene zu den Themen Nachhaltigkeit und Ökologie
  • Schafflerhof – inklusive Naturstation: Ganzjahresprogramm mit Workshops, Aktionen und regelmäßigen Projekt- und Ferienangeboten.
  • Bildungswerkstatt: qualifizierte Nachmittagsbetreuung für Grund- und weiterführende Schulen sowie inklusive, kulturpädagogische Kursangebote, Blockprogramme und Projektwochen für Schulen im gebundenen Ganztag.

Für weitere Informationen wenden Sie sich gerne an uns unter Echo e.V., Tel. 089-94304845 oder office@echo-ev.de.

Beautytipps im Jugendcafé

An jedem letzten Freitag im Monat heißt es im Jugendcafé des Quax, Zentrum für Freizeit und kulturelle Bildung in der Helsinkistr. 100, von 18:00 – 20:00 Uhr Beautytime! Da geht es allein um das innere und äußere Schönheitsempfinden. Alle Mädchen ab 12 Jahren können mit Make-up experimentieren, Beautygeheimnisse austauschen, sich stylen oder mit Masken verwöhnen und vieles mehr. Am 26. Oktober 2018 ist es wieder soweit: Alle Mädels sind zum Wellness-Programm ins Quax eingeladen!

Für das regelmäßige Angebot ist keine Anmeldung erforderlich und natürlich ist das Programm kostenlos!

Großer Sport auf dem Platz der Menschenrechte!

Neun Straßenfußballteams verwandelten den Platz der Menschenrechte in der Messestadt in eine Sportstätte und spielten um den 1. FAK-Jugend-Fußballcup.

Immer wieder tummelten sich neue Zuschauer rund um die aufgebaute Fußball-Arena auf dem Platz der Menschenrechte in der Messestadt Riem und feuerten die Teams auf dem Spielfeld an. Insgesamt  neun Mannschaften mit je sechs Jugendlichen und jungen Erwachsenen spielten in den Altersgruppen „U16“ und „U21“ auf dem Streetsoccer-Court um den 1. FAK-Jugend-Fußballcup.

Der REGSAM-Facharbeitskreis Jugend der Stadtbezirke 14 und 15 (Berg am Laim/Messestadt Riem/Trudering) entschied sich dafür, 2018 erstmals ein großes gemeinsames Projekt zu realisieren. Das Straßenfußballturnier wurde mit dem Jugendpflege-Budget des Stadtjugendamtes finanziert. Am Freitagnachmittag, den 12.10.2018, sicherten sich bei schönstem Herbstwetter die Teams „The Rangers“ und „Blue Lions“ in ihren Altersklassen den ersten Platz. Im Spielmodus „Jeder gegen jeden“ konnten die bunt gemischte Truppe aus Jugendlichen der Messestadt und das Team des  Kinder- und Jugendtreffs Zeugnerhof die goldenen Pokale mit nach Hause nehmen. Trotz hundertprozentigem Einsatz aller Spieler war es ein ruhiger Nachmittag für die beiden Schiedsrichter – schließlich galt Fairplay als oberstes Gebot. Bei harten Tacklings und Regelverstößen folgten ein Aufhelfen und der unabdingbare Handschlag als Entschuldigung. Als fairstes Team wurde „XY“ vom KJT Zeugnerhof gekürt.

Auch das Rahmenprogramm sorgte für reichlich Nervenkitzel. Beim Getränkekastenklettern mit den Erlebnispädagog*innen vom Verein „Bayerns beste Gipfelstürmer“ konnten Kinder und Jugendliche an ihre eigenen Grenzen gehen, Ängste überwinden und ihr Selbstbewusstsein steigern. Zwei Mädchen kletterten auf 19 Bierkästen, was einer Höhe von knapp sechs Metern entspricht.

Zudem informierten die verschiedenen Träger des Facharbeitskreises über ihre Angebote und die Jugendbeamten über ihre Präventionsprojekte. Vor dem Streetwork-Bus boten ehrenamtliche Helfer*innen selbstgemachte Speisen für alle Turnierteilnehmer an.

Unter Flutlicht und tosendem Beifall wurden um 19:15 Uhr alle Mannschaften zudem mit einem Fußball und einer Urkunde und die Kletterköniginnen mit einem MC-Donalds-Gutschein geehrt. Der 1. FAK-Jugend-Fußballcup auf dem Platz der Menschenrechte war ein voller Erfolg.

Besonderer Dank für die tatkräftige Unterstützung gilt: REGSAM e.V., den Jugendbeamten der Polizei, dem Kinder- und Jugendtreff Zeugnerhof (Kreisjugendring München), der Streetwork (Stadtjugendamt), dem Quax (Echo e.V.), dem Projekt Messestadt Riem (startSTARK gGmbH in Kooperation mit Condrobs e.V.), dem Verein für Jugend und Familienhilfen e.V., der Schulsozialarbeit MS Echar-dinger Grünstreifen und SFZ Innsbrucker Ring (Stadtjugendamt), Bayerns besten Gipfelstürmern e.V., AKIM (Landeshauptstadt München, Sozialreferat) und allen weiteren (ehrenamtlichen) Helfer*innen.

Autor: Benedikt Wingert

Kochen im Jugendcafé im Quax

Im Jugendcafé des Quax, Zentrum für Freizeit und kulturelle Bildung in der Helsinkistr. 100, findet am 20. Oktober 2018 wieder das beliebte Jugendcafé-Special von 16:00 bis 22:00 Uhr statt. Einmal im Monat ist Zeit für spontane Ideen! Vom Kochen über Tanzworkshops bis hin zum Kicker-Turnier ist im Jugendcafé-Special des ECHO e.V. alles möglich. Jeder kann das Programm mitgestalten! Dieses Mal kochen wir gemeinsam. Wir lassen uns von Rezepten inspirieren und kreieren dann ein eigenes Menü.

Es ist keine Anmeldung erforderlich und natürlich ist das Programm kostenlos!

Woodknock rockt den Oktober – Konzertevent im Quax

Es ist wieder soweit! WOODKNOCK – das legendäre Konzertevent im Quax, Zentrum für Freizeit und kulturelle Bildung in der Helsinkistr. 100 in der Messestadt, rockt den Oktober. Es erwarten Sie zwei soundtechnisch harte Abende mit melodischen Nuancen! Am ersten Abend gibt‘s (Stoner) Rock vom Feinsten, am zweiten geht’s eher in die Richtung Nu Metal / Crossover. Es gibt gewaltig was auf die Ohren mit diesen Bands:

Freitag 12.10.2018

Flying Sheeps

Selbst komponierte Songs, rockig, mal härter mal softer, mal witzig, mal ernst, aber immer melodisch und mit einer ordentlichen Prise 70er Jahre Staub garniert.
https://www.flying-sheeps.de/

https://www.facebook.com/pages/category/Musician-Band/Flying-Sheeps-481075868635750/

The Defenders
Progrescapism: The idea is to keep the green alien landing craft from taking your humans from the ground and changing them into mutants.
http://Facebook.com/cyberspacecraft

Sabbötage (A Tribute to Black Sabbath)
Black Sabbath – Coverband
http://facebook.com/ATributeToBlackSabbath

Johnny Bravo Experience
Ehrlicher und knochentrockener Rock aus dem Glazial der Würmvereisung. Scheißen auf den Ruf, den sie eh nie haben werden, und haben ihre Männlichkeit durch zahlreiche Kinder bereits bewiesen. Daher halt auch kein Heidschibumbeitschi, sondern wie ein betrunkenes Mammut auf einer zeitgenössischen Kunstausstellung. Mehr Infos hier: https://www.facebook.com/JohnnyBravoExperience/

Samstag 13.10.2018

The Bengels
Handmade Hardrock: das Setup ist im Vergleich zu anderen Bands eher minimalistisch gehalten. Dies zeigt sich an der Besetzung, in der einzig allein der E-Bass als tragendes Instrument fungiert.

https://www.thebengels.com/

https://www.facebook.com/TheBengels/

As Time Went By
Metalcore aus Landshut. Einfach anhören!

https://www.facebook.com/astimewentby

Chart House Collapsed
Selbst beschreiben sie sich als jung, dynamisch, lustig, sympathisch und sexy. Musikalisch geht ihr Sound in Richtung „Linkin Park“, „Bring me the Horizon“ oder „A Day to Remember“. Grob gesagt: echter, ungecoverder “Metal Pop”.
http://www.charthousecollapsed.com

 

Einlass ist jeweils um 19:30 Uhr, die Bands beginnen um 20:00 Uhr.

Der Eintritt ist wie immer frei!!!

 (Foto: Johnny Bravo Experience: Chris Reichl / Chrisreichlphotography Check out for more pics www.chrisreichl.at

Beautytipps für Mädels im Quax

An jedem letzten Freitag im Monat heißt es im Jugendcafé des Quax, Zentrum für Freizeit und kulturelle Bildung in der Helsinkistr. 100, von 18:00 – 20:00 Uhr Beautytime! Da geht es allein um das innere und äußere Schönheitsempfinden. Alle Mädchen ab 12 Jahren können mit Make-up experimentieren, Beautygeheimnisse austauschen, sich stylen oder mit Masken verwöhnen und vieles mehr. Am 28. September 2018 ist es wieder soweit: Alle Mädels sind zum Wellness-Programm ins Quax eingeladen!

Für das regelmäßige Angebot ist keine Anmeldung erforderlich und natürlich ist das Programm kostenlos!

Speakers Corner Special – Jugendpodium mit Politik und Polizei

Speakers Corner, der traditionelle „Partizipationsstammtisch für Jugendliche“, der im Quax, Zentrum für Freizeit und kulturelle Bildung einmal im Monat stattfindet (im Rahmen des Beteiligungsprojektes „Senf dazu!“) findet am 5.10. ab 19:00 im Quax-Jugendcafé, Helsinkistr. 100, in größerem Rahmen statt. Es geht um Politik im Land und im Stadtteil.
Auf dem Podium werden sich neben einem Vertreter der Polizei KandidatInnen der großen demokratischen Parteien zur Bezirks- und Landtagswahl stellen.
Konkret sind das: Friederike Steinberger (CSU), Markus Rinderspacher (SPD), Susanne Kurz (Die Grünen), Linus Springer (Freie Wähler), und Manfred Krönauer (FDP).

Zwei ganz konkrete Anlässe haben das Team von ECHO e.V. bewogen, diese Veranstaltung anzubieten:
1. Wir haben eine wichtige Wahl unter verschärften Bedingungen vor uns, bei der es wohl auch ganz besonders auf das Votum der jungen Generation ankommen wird.
Statistische Durchschnittswerte aus empirischen Jugendstudien zu Interesse an Politik, zu Vertrauen in die traditionelle Politik, zur Distanz zur Parteienpolitik, zum politischen Engagement und zur Wahlbeteiligung lassen aber – ebenso wie persönliche Gespräche in der Einrichtung – wenig Hoffnung aufkommen. Die Shell-Jugendstudie zum Beispiel zeigt ein geringes Vertrauen der 12- bis 25-Jährigen in die etablierten politischen Parteien. Sie werden als gut geschmierte Apparate wahrgenommen, auf die man von außen keinen Einfluss nehmen kann.
Von Politikerinnen und Politikern fühlen sich die Jungen vernachlässigt. Die Messestadt als jener Bezirk, der einen überdurchschnittlich hohen Anteil an Kindern und Jugendlichen besitzt, spielt hier für München eine besonders große Rolle.

2. Die von Jugendlichen im Stadtteil wahrgenommene „Stigmatisierung“ und „Ghettoisierung“ des Quartiers und seiner jugendlichen Bewohner
trägt wenig dazu bei, das Vertrauen in Staat und etablierte Politik zu stärken.
Es ist eigtl. seit 2013 ein regelmäßig wiederkommendes Phänomen, dass Diskussionen über den Brennpunkt Messestadt entbrennen. Jugendliche Migranten und Jugendkriminalität spielen dabei immer eine zentrale Rolle. Zuletzt 2016 und jetzt wieder wird eine massive Präsenz von Polizei (inkl. USK) im Stadtteil mit Zielrichtung auf Jugendliche spürbar, was natürlich auch zu Verunsicherungen führt, da diese sich im öffentlichen Raum unter ständiger, intensiver Beobachtung fühlen.

Völlig klar ist: Jugendliche haben manchmal Probleme und manchmal machen sie auch Probleme.
Die sicherste Großstadt Deutschlands ist 2018 wie schon in den Vorjahren die Stadt München.
Die Messestadt als jener Bezirk, der einen überdurchschnittlich hohen Anteil an Kindern und Jugendlichen besitzt, hat hier aufgrund der großen Zahl natürlich einen Sonderstatus bei der Jugendkriminalität.
Betrachtet man aber die relativen Zahlen der Kriminalitätsstatistik, zeigt sich ein Verhältnis wie in anderen Stadtteilen auch.
Die Veranstaltung soll auch ein Versuch sein, ins Gespräch zu kommen, Verständnis auf beiden Seiten zu wecken  und verlorenes Vertrauen wiederherzustellen.

Geplant ist für den Anfang ein moderiertes Podium auf dem sich die Teilnehmer den Fragen und Anregungen der jungen Menschen stellen und bei Bedarf im Anschluss ein „Speed-Debating“ mit den PodiumsteilnehmerInnen mit der Möglichkeit zu wechselnden Einzelgesprächen.

Open Night im Quax-Jugendcafé

Bei der Open Night am 21. September 2018 hat das Jugendcafé im Quax für alle ab 14 Jahren bis 24 Uhr geöffnet! Das gemeinsam bestimmte Spezialprogramm (Party, Kino, Sport-TV, Turniere, Poker, Kochen oder …) lädt zum lockeren Zusammensein ein!

Das Angebot Open Night im Jugendcafé des Quax, Zentrum für Freizeit und kulturelle Bildung in der Helsinkistr. 100, bedarf keiner Anmeldung und ist kostenlos.

Veranstaltungen

Girls Club

Euer wöchentlicher Abend nur für Mädchen. Treffen, plaudern, Sport, Filme schauen, gemeinsam kochen, sich für wichtige Dinge engagieren oder auch mal einen Ausflug starten. Alles ist möglich, denn ihr bestimmt das Programm.

Neue Zeit: Jeden Donnerstag, 17:00 – 19:00
für Mädchen ab 12 Jahren, ohne Anmeldung, kostenlos

Ort: Quax – Jugendraum

Girls Club

Euer wöchentlicher Abend nur für Mädchen. Treffen, plaudern, Sport, Filme schauen, gemeinsam kochen, sich für wichtige Dinge engagieren oder auch mal einen Ausflug starten. Alles ist möglich, denn ihr bestimmt das Programm.

Neue Zeit: Jeden Donnerstag, 17:00 – 19:00
für Mädchen ab 12 Jahren, ohne Anmeldung, kostenlos

Ort: Quax – Jugendraum

Girls Club

Euer wöchentlicher Abend nur für Mädchen. Treffen, plaudern, Sport, Filme schauen, gemeinsam kochen, sich für wichtige Dinge engagieren oder auch mal einen Ausflug starten. Alles ist möglich, denn ihr bestimmt das Programm.

Neue Zeit: Jeden Donnerstag, 17:00 – 19:00
für Mädchen ab 12 Jahren, ohne Anmeldung, kostenlos

Ort: Quax – Jugendraum

Girls Club

Euer wöchentlicher Abend nur für Mädchen. Treffen, plaudern, Sport, Filme schauen, gemeinsam kochen, sich für wichtige Dinge engagieren oder auch mal einen Ausflug starten. Alles ist möglich, denn ihr bestimmt das Programm.

Neue Zeit: Jeden Donnerstag, 17:00 – 19:00
für Mädchen ab 12 Jahren, ohne Anmeldung, kostenlos

Ort: Quax – Jugendraum

Girls Club

Euer wöchentlicher Abend nur für Mädchen. Treffen, plaudern, Sport, Filme schauen, gemeinsam kochen, sich für wichtige Dinge engagieren oder auch mal einen Ausflug starten. Alles ist möglich, denn ihr bestimmt das Programm.

Neue Zeit: Jeden Donnerstag, 17:00 – 19:00
für Mädchen ab 12 Jahren, ohne Anmeldung, kostenlos

Ort: Quax – Jugendraum

Girls Club

Euer wöchentlicher Abend nur für Mädchen. Treffen, plaudern, Sport, Filme schauen, gemeinsam kochen, sich für wichtige Dinge engagieren oder auch mal einen Ausflug starten. Alles ist möglich, denn ihr bestimmt das Programm.

Neue Zeit: Jeden Donnerstag, 17:00 – 19:00
für Mädchen ab 12 Jahren, ohne Anmeldung, kostenlos

Ort: Quax – Jugendraum

Girls Club

Euer wöchentlicher Abend nur für Mädchen. Treffen, plaudern, Sport, Filme schauen, gemeinsam kochen, sich für wichtige Dinge engagieren oder auch mal einen Ausflug starten. Alles ist möglich, denn ihr bestimmt das Programm.

Neue Zeit: Jeden Donnerstag, 17:00 – 19:00
für Mädchen ab 12 Jahren, ohne Anmeldung, kostenlos

Ort: Quax – Jugendraum

Girls Club

Euer wöchentlicher Abend nur für Mädchen. Treffen, plaudern, Sport, Filme schauen, gemeinsam kochen, sich für wichtige Dinge engagieren oder auch mal einen Ausflug starten. Alles ist möglich, denn ihr bestimmt das Programm.

Neue Zeit: Jeden Donnerstag, 17:00 – 19:00
für Mädchen ab 12 Jahren, ohne Anmeldung, kostenlos

Ort: Quax – Jugendraum

Girls Club

Euer wöchentlicher Abend nur für Mädchen. Treffen, plaudern, Sport, Filme schauen, gemeinsam kochen, sich für wichtige Dinge engagieren oder auch mal einen Ausflug starten. Alles ist möglich, denn ihr bestimmt das Programm.

Neue Zeit: Jeden Donnerstag, 17:00 – 19:00
für Mädchen ab 12 Jahren, ohne Anmeldung, kostenlos

Ort: Quax – Jugendraum