Beiträge

Mehr Schutz im Quax in Corona-Zeiten – Aufrüstung dank Neustart Kultur

In Zeiten der Pandemie besteht bei kulturellen Veranstaltungen im Kinder- und Jugendbereich ein erhöhtes Infektionsrisiko. Händewaschen und Masketragen genügen da in Innenräumen leider oft nicht immer. Daher hat ECHO e.V. das Quax, Zentrum für Freizeit und kulturelle Bildung in der Messestadt München, aufgerüstet, um mit technischen Mitteln die Ansteckungsrisiken mit Covid-19 zu verringern. Gefördert wurden die Maßnahmen von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen des Förderprogramms NEUSTART KULTUR.

Bis zum Winter wies das Kinder-Jugend- und Kulturzentrum keinerlei Lüftung der Innenräume auf, außer über die schmalen Fenster des Gebäudes. Um Besucher, Kinder, Jugendliche und Erwachsene besser vor einer Infektion mit Covid zu schützen, wurden die Programmräume mit modernen UV-C-Raumlüftern ausgerüstet. Diese filtern die Luft effektiv und töten vorhandene Viren mit UV-Strahlen ab. An der Theke des Cafés innen und außen wurde ein Spuckschutz angebracht, der Gäste und auch das Gastropersonal zusätzlich schützt. Für die Besucherlenkung im und vor dem Gebäude wurde ein mobiles Absperrsystem zur Personenleitung installiert.

Um auch bei kalter Witterung den Außenbereich des Quax für Kulturveranstaltungen nutzen zu können, wurde ein Infrarotstrahler, eine Außenbeleuchtung sowie Wetterschutzplanen angebracht. Damit wurde auf der Quax-Terrasse eine gemütliche Sitzgruppe zum Aufenthalt im Freien geschaffen. ECHO e.V. will mit diesen Maßnahmen und der Unterstützung durch NEUSTART KULTUR das Quax als kulturelles Zentrum der Messestadt Riem für Besucher*innen so attraktiv wie möglich gestalten – auch und gerade in Corona-Zeiten!

www.kulturstaatsministerin.de 

www.soziokultur.de