Woche der Münchner Nachbarschaftstreffs von 22. – 29.05.2019

Auch in diesem Jahr  bieten die drei Nachbarschaftstreffs der Messestadt wieder Veranstaltungen zum Kennenlernen der Treffs an. Die  Woche steht  im Zeichen des nachbarschaftlichen Miteinanders, entdecken Sie die vielseitigen Aktionen, Projekte und Gruppenangebote Ihres Treffs um die Ecke und machen Sie mit.

Die  Nachbarschaftstreffs  Treff Oslostraße, GaleriaTreff und Heinrich trifft Böll  und ihre freiwillig  Engagierten freuen sich auf Ihren Besuch.

Schauen Sie in das Programm!

Für weitere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen gehen Sie bitte direkt auf unsere Seiten hier im Stadtteilportal.

Überblick über das Programm in der Messestadt:

Woche der Münchner Nachbarschaftstreffs 22.- 29.05.2019
Auch die  Nachbarschaftstreffs der Messestadt sind aktiv!

Mittwoch, 22.05. ab 16:30 Uhr: Kick off in der Messestadt mit dem Stadt-Esel, lassen Sie sich überraschen!

Donnerstag, 23.05. 09:00 – 11:30 Uhr: Die Nähmaschinen rattern im GaleriaTreff: Schauen Sie bei Petra Wolf vorbei und bringen Kleidungsstücke mit, die Sie selbst reparieren lernen wollen.

Donnerstag, 23.05. 14:00 – 16:30 Uhr: Nähworkshop in Heinrich trifft Böll für interessierte Anfänger*innen, die Lust auf Nähen haben. Wie wäre es z.B. mit lässigen Einkaufstaschen?

Donnerstag, 23.05.  20:00 – 21:30 Uhr: Nika lädt ein zum Singkreis „Mit Tönen verwöhnen“ in Heinrich trifft Böll. Schauen Sie vorbei und freuen sich auf gemeinsam gesungene Lieder, die auf der Gitarre begleitet werden.

Freitag,24.05.  14:00 – 18:00 Uhr: Wir feiern den Nachbarschaftstag auf den Straßen der Messestadt mit dem Stadt-Esel, lassen Sie sich überraschen!

Freitag, 24.05.  15:00 – 19:00 Uhr: Eröffnungsfest des Gemeinschaftsraumes in der Flughafen-Riem-Straße 9 – Ein buntes Rahmenprogramm erwartet Sie: Kinderschminken, Clown, Skateboard-Workshop, Hennatattoos, Gewinnspiel, und vieles mehr.

Samstag,25.05.  17:00 – 19:30 Uhr: Besuchen Sie uns am Stand der Münchner Nachbarschaftstreffs auf dem streetlifefestival !!

Sonntag,26.05.  11:00 – 13:00 Uhr: Wahltag-Cafe in Heinrich trifft Böll: Für alle interessierten Nachbar*innen gibt es Infomaterial zur Europawahl, Weißwürste, Putenwiener, Brezn und Obst.

Montag,27.05.  14:00 – 17:00 Uhr: Auf Entdeckungstour mit dem Kinder-Aktions-Koffer! Kinder zwischen 7 und 14 Jahren erkunden vom GaleriaTreff aus die Messestadt.

Dienstag, 28.05.  16:00 – 17:00 Uhr: Lesereise mit Kindern im Nachbarschaftstreff Oslostraße – Hört die Geschichte von „Charlotte dem Huhn“ & entdeckt unsere kostenlose Kinderbibliothek.

Mittwoch,29.05.  15:15 – 16:00 Uhr: Für Eltern und ihre Kinder von 1,5 – 3 Jahren: Herzlich willkommen zum Schnupper-Musikkurs bei Nika in Heinrich trifft Böll.

Weitere  Informationen und Anmeldung:

GaleriaTreff, Lehrer-Wirth-Straße 21, 81829 München, Telefon: 089-231716-7980

Heinrich trifft Böll, Heinrich-Böll-Straße 69, 81829 München, Telefon: 089-231716-7970

Treff Oslostraße, Oslostraße 10, 81829 München, Telefon: 089-4123-8262

 

Hier das Programm als PDF:

 

 

                    

 

 

 

 

Mach mit – parkrun im Riemer Park

Auch im Riemer Park sollen ab sofort parkruns veranstaltet werden! Was das heißt? Jeder, der Lust und Zeit hat, egal ob Jung oder Alt, egal welches Fitnesslevel, ist eingeladen, an bestimmten Terminen (ggf. wöchentlich) gemeinsam 5km-Läufe durch den Park zu machen. Einfach aus Spaß am Laufen und am Gemeinschaftserlebnis!

Für den Riemer Park hat sich eine Gruppe auf meetup.com zusammengeschlossen. Ein 1. Testlauf hat bereits am vergangenen Samstag stattgefunden und ein weiterer Testlauf wird am 20.4.2019 um 9 Uhr stattfinden. Er startet am Abflugschild Riem. Wer mehr darüber wissen oder sich anschließen will, kann der Laufgruppe unter https://www.meetup.com/de-DE/Munchen-Riemer-Park-run/ beitreten.

Die Organisatoren (von parkrun Deutschland) wollen aber ausdrücklich nicht in Konkurrenz zu Sport- oder Laufvereinen treten: „parkrun steht nicht im Wettbewerb mit Laufvereinen: das ist uns wichtig. Wir glauben, dass wir gemeinsam den Anwohnern und Einheimischen am meisten nützen können und bitten daher Gruppen- und Spartenleitern … (Quelle: https://www.facebook.com/parkrunDE/)

Weitere Infos auch unter https://www.parkrun.com.de/

Skateboardkurse im Quax ab April

Ab April gibt es im Quax, Zentrum für Freizeit und kulturelle Bildung, wieder neue Skateboardkurse für Anfänger und Fortgeschrittene.

Kinder bekommen hier die Möglichkeit, unter Anleitung und Hilfestellung von echten Profis die Grundlagen des Skatens zu erlernen. Das Equipment (Profi-Skateboards, Schoner und Helme) wird kostenlos beim Kurs verliehen. Die TeilnehmerInnen dürfen aber gerne ihre eigenen Sachen mitbringen. Unterstützt werden die Kinder von den TomCat und seiner Frau Dara. Mehr Infos unter http://www.tomcatskate.com/.

Die nächsten Termine der Skateworkshops im/am Quax sind:

SA 27.04., 14:00 – 17:00
SA 25.05., 14:00 – 17:00
SA 01.06., 14:00 – 17:00
SA 22.06., 14:00 – 17:00

Die Kurse sind ab sofort für Kinder und Jugendliche von 6 – 15 Jahren aus dem Stadtbezirk Trudering / Riem. Es ist eine Anmeldung notwendig unter office@echo-ev.de oder 089/94304845! Besonders freuen wir uns darüber, dass wir dank der Unterstützung des RGU-Sportamts die Kosten senken konnten. Die Kosten pro Kurstag betragen nun nur noch 10,00€.

Selbstverteidigungskurs für Mädchen und Frauen am 29.03.

Wie Mädchen und Frauen ihre Achtsamkeit schulen, lernen Widerstand zu leisten und Selbstsicherheit gewinnen, können sie in den Selbstverteidigungs- bzw. Kickbox-Kursen im Quax – Zentrum für Freiezit und kulturelle Bildung – in der Helsinkistr. 100 lernen.

Kursleiterin ist die 29-jährige Yasemin Karabazar. Sie ist 2-fache bayerische Meisterin in Muay Thai und mehrfache deutsche Meisterin, 4-fache Weltmeisterin in K1. Außerdem ist sie amtierende Deutsche Meisterin und Europa Meisterin PRO AM der ISKA. Gerne möchte Karabazar nach zehn Jahren Erfahrung im Kampfsport ihr Wissen an Mädchen und Frauen weitergeben.

Es gibt noch Plätze im Schnupperkurs für Mädchen und Frauen am 29.03.:

FR 29.03., 16-16.45 Uhr – für Mädchen von von 8 – 15 Jahren sowie
17-18.30  Uhr – für Frauen ab 16 Jahren

Zum Kurs ist eine Anmeldung erforderlich unter office@echo-ev.de oder Tel.: 089-94304845. Der Termin für Mädchen ist kostenlos. Der Teilnehmerinnenbetrag für den Kurs ab 16 Jahren beträgt 10 €. Die erste Kursteilnahme ist kostenlos.

 

Kurs für mehr Zivilcourage und Selbstsicherheit im Alltag (für Mädchen und Frauen)

Am Montag, den 25. März, bietet die Polizeiinspektion 25, zuständig unter anderem für die Messestadt, einen Kurs für mehr Zivilcourage und Selbstsicherheit im Alltag an. Der Workshop findet von 15:30 – 18:30 Uhr im Nachbarschaftstreff Oslostraße, Oslostraße 10 in der Messestadt West statt. Interessierte Mädchen und Frauen wenden sich bitte an den Nachbarschaftstreff unter 089 4123 – 8262 oder treff-oslostrasse@gewofag.de. Die Teilnahme ist kostenfrei möglich.

Skateboardkurse im März

Es gibt noch Plätze für die Skateboardkurse am Samstag, den 09.03 und 23.03., 14-17 Uhr, im Quax, Helsinkistr. 100! Also gleich noch anmelden!

Die Kurse sind für Kinder und Jugendliche von 6 – 12 Jahren aus dem Stadtbezirk Trudering / Riem. Es ist eine Anmeldung notwendig unter office@echo-ev.de oder 089/94304845!

Die Kosten pro Kurstag betragen 25,00€.

In den Skateboardkursen für Anfänger und Fortgeschrittene bekommen Kinder die Möglichkeit, unter Anleitung und Hilfestellung von echten Profis die Grundlagen des Skatens zu erlernen. Das Equipment (Profi-Skateboards, Schoner und Helme) wird kostenlos beim Kurs verliehen. Die TeilnehmerInnen dürfen aber gerne ihre eigenen Sachen mitbringen. Unterstützt werden die Kinder von den TomCat und seiner Frau Dara.
Mehr Infos unter http://www.tomcatskate.com/.

 

Ort zum Mitgestalten – Neues im Quax-Jugendcafé

Couchecken zum Verweilen, Brettspiele, Kicker und Billardtisch für kurze und längere Partien, Bar mit Lichtinstallationen. Das neu gestaltete Jugendcafé im Quax, Zentrum für Freizeit und kulturelle Bildung, bietet seit 2019 nicht nur neue stylische Accessoires und kostenloses WLAN für alle, die gerne einmal gemeinsam Zeit „in ihrem zweiten Wohnzimmer“ verbringen, auch die Themenpalette im Programm hat sich enorm erweitert.
Seit Jahresbeginn hat das Jugendcafé neue Öffnungszeiten, die sich vor allem an die Jugendlichen richten, die gerne auch außerhalb der Schule zusammen Aktionen starten oder sich einfach einmal ohne Eltern treffen wollen – auch wenn sie „jünger“ sind (Die Programme richten sich an Jugendliche ab 12 Jahren). Das Café ist ein Raum, der auch Raum schafft – im Sinne von Freiraum, ggf. in Abgrenzung zur Schule. Jede/r kann seiner Phantasie und Kreativität freien Lauf lassen. Das Team um Stephanie Zerfaß, Leitung Quax-Jugendbereich, betont, dass hier ein Ort ins Leben gerufen wurde und immer wieder neu geschaffen wird, an dem Heranwachsende Abstand vom Alltagsstress gewinnen und dadurch auch wieder Kraft tanken, um aktiv ihre Interessen zu finden und entwickeln.
Das Besondere am Konzept: jede/r kann mitgestalten! Jede/r Jugendliche kann einfach zu den Öffnungszeiten vorbeikommen, sich alles anschauen und Vorschläge und Ideen einbringen. So können gemeinsam Programme kreiert werden, mit denen sich Jugendliche aus dem Stadtteil auch identifizieren können. Themenschwerpunkte liegen u.a. in den Bereichen Musik, Film und Sport. Im Interview beschreibt Stephanie Zerfaß Themen und Ziele ihrer Jugendarbeit:

Tonstudio, Filmdrohne und andere Highlights – Jugendarbeit konkret

Die Pädagogin Stephanie Zerfaß, Leiterin des Jugendbereichs im Quax, findet: Jugendliche haben das Recht auf Mitbestimmung und freie Selbstentfaltung. Im Jugendcafé des Quax will sie allen Jugendlichen ab 12 Jahren Raum für ihre Interessen geben – natürlich mit ihrer tatkräftigen Unterstützung.

Was ist neu im Jugendcafé im Quax?
Zerfaß: Die neuen Öffnungszeiten richten sich an Jugendliche aller Altersgruppen. Wir wollen, dass Mädchen und Jungen jeden Alters sich frei fühlen, aktiv bei uns mitzumachen. Jede/r kann sich im Quax ausprobieren und seine/ihre Ideen einbringen. Wir haben seit letztem Jahr aber auch Angebote, wie z.B. unsere Ferientagesausflüge „Erlebt was!“ für Jugendliche von 12 bis 15 Jahren, im Programm, bei denen wir einfach gemeinsam kurzweilige, organisierte Ausflüge etwa zum Airhopping oder Lasertag-Spielen starten.

Um was geht es Ihnen in der Jugendarbeit?
Zerfaß: Unser pädagogisches Konzept beruht darauf, dass Jugendliche selbst Verantwortung übernehmen und Programme mitgestalten. Wir bieten einen Raum zur Selbstentfaltung, geben aber auch gerne Hilfestellungen in allen Belangen. Als kulturpädagogisches Zentrum sind wir natürlich v.a. in der Kulturpädagogik sowohl personell als auch materiell (z.B. Technik) gut aufgestellt. Dieses Potenzial bzw. unser Knowhow wollen wir nutzen. So ist ein inhaltlicher Baustein unseres Programms, der schon besteht und erweitert wird, etwa unsere Musikreihe „Quax Kult: Make Music“.

Können Sie das genauer erläutern?
Zerfaß: Im Quax haben wir neben dem regulären Jugendcafé noch einen Musikraum und ein Tonstudio. Dort stehen ein Klavier und ein Schlagzeug mit der zugehörigen technischen Ausrüstung. Jede/r kann allein oder als Band an seiner Musik feilen. Im Studio werden dann die Songs aufgenommen. Beim regelmäßigen „Quax Kult: Make Music“ laden wir auch professionelle Musikcoachs zur Unterstützung ein. Für unsere Konzertreihe „Woodknock“ suchen wir immer neue Bands, die dann kostenlos auf der Bühne im Quax – die mit hochwertiger Bühnentechnik ausgestattet ist – auftreten. Natürlich kann man sich Räumlichkeiten und Equipment auch für private Feiern mieten. Wir haben viele Jugendpartys im Hause.

Welche Themenbereiche stellen Sie noch in den Fokus?
Zerfaß: Ein wichtiges Thema ist mir persönlich der Sport. Ich selbst mache in meiner Freizeit viel Sport und möchte auch andere davon begeistern. Wir veranstalten im Quax Skateboard-Kurse für Kinder, in Zukunft wollen wir auch interessierten Jugendlichen solche Workshops anbieten. Super ist dabei unsere Lage am Park, der vor allem im Sommer für das Skaten oder etwa für Parkour und andere Sportarten Platz bietet. Bei den genauen Inhalten tauschen wir uns gerne mit Interessierten aus. Besonders freut mich, dass es im Quax seit Neuestem Selbstverteidigungskurse für Mädchen und Frauen gibt. Diese betreut Yasemin Karabazar, 2-fache bayerische Meisterin in Muay Thai, mehrfache deutsche Meisterin, 4-fache Weltmeisterin in K1, amtierende Deutsche Meisterin und Europa Meisterin PRO AM der ISKA. Für Mädchen bis 16 Jahren sind die Kurse kostenlos. Je nach Nachfrage sollen die Kurse erweitert werden.

Gibt es weitere Angebote für junge Frauen?
Zerfaß: Es ist uns ein Anliegen, dass Mädchen sich nicht nur immer „sicher“ fühlen können, sondern auch zusätzlich zu den allgemeinen Angeboten Raum für sich selbst haben. Deshalb haben wir einen separaten Jugendraum vor Ort, der bei Bedarf nur von Mädchen genutzt werden kann. Ein weiteres Beispiel ist unser „Girls Club“ jeden Donnerstag, an dem junge Frauen mit pädagogischer Unterstützung Aktionen starten.

Insgesamt sollen für alle Jugendlichen vermehrt Medien- bzw. Filmwerkstätten ins Programm aufgenommen werden. Für jede/n, den/die dies reizt, haben wir eine leistungsstarke Filmdrohne im Quax, mit der man unterschiedlichste Projekte realisieren kann. Auch sind wir gerade dabei, einen Graffiti-Workshop zu initiieren. Davon zeugen schon die neuen Bilder im Café … Also: wir haben viel vor – kommt einfach vorbei und macht mit!

 

Neue Öffnungszeiten des Jugendcafés im Quax, Helsinkistr. 100

Dienstag         16:00 – 19:00
Mittwoch        16:00 – 19:00
Donnerstag     16:00 – 19:00
Freitag            16:00 – 22:00
Samstag          14:00 – 19:00

 

 

Selbstverteidigungskurse für Mädchen und Frauen mit der Weltmeisterin

Leider sind gerade Mädchen und Frauen immer wieder bedrohlichen Situationen ausgesetzt, wenn sie beispielsweise abends alleine unterwegs sind. Und wenn Gefahr droht, ist jede zuerst einmal überfordert. Wie sollen Frauen, wenn sie bedroht werden, reagieren?

Die richtigen Verhaltensweisen können trainiert werden. Wie Mädchen und Frauen ihre Achtsamkeit schulen, lernen Widerstand zu leisten und Selbstsicherheit gewinnen, können sie in den neu angebotenen Selbstverteidigungs- bzw. Kickbox-Kursen im Quax – Zentrum für Freizeit und kulturelle Bildung – in der Helsinkistraße 100 lernen.

Kursleiterin ist die 29-jährige Yasemin Karabazar. Sie ist 2-fache bayerische Meisterin in Muay Thai und mehrfache deutsche Meisterin, 4-fache Weltmeisterin in K1. Außerdem ist sie amtierende Deutsche Meisterin und Europa Meisterin PRO AM der ISKA. Gerne möchte Karabazar nach zehn Jahren Erfahrung im Kampfsport ihr Wissen an Mädchen und Frauen weitergeben.

Die ersten Kurstermine zum Hineinschnuppern sind:

FR 15.02., 17-18.30 Uhr – für Frauen ab 16 Jahren
FR 22.02., 16-16.45 Uhr – für Mädchen von von 8 – 15 Jahren sowie
17-18.30  Uhr – für Frauen ab 16 Jahren
FR 01.03., 16-16.45 Uhr – für Mädchen von von 8 – 15 Jahren sowie
17-18.30  Uhr – für Frauen ab 16 Jahren 

Zu den Kursen ist eine Anmeldung erforderlich unter office@echo-ev.de oder Tel.: 089-94304845. Die Termine für Mädchen sind kostenlos. Der Teilnehmerinnenbetrag für den Kurs ab 16 Jahren beträgt 10 €. Die erste Kursteilnahme ist kostenlos.

Pädagoge/in im Bereich Sport gesucht

Für die Betreuung des pädagogisch betreuten Sportprogramms „Nightball“ des ECHO e.V. in der Messestadt Riem suchen wir ab sofort eine pädagogische Fachkraft.

Beim Nightball-Projekt Messestadt-Riem powern sich junge Menschen von 14 bis 27 Jahren bei Hallenfußball und/oder Basketball freitagabends von 22 bis 24 Uhr in der Sporthalle der Lehrer-Wirth-Mittelschule in der Messestadt Riem aus (Das Programm findet nicht in den Ferien statt).

Nightball München (ehemals BuM – Basketball um Mitternacht) ist ein Angebot zur Gewaltprävention der Münchner Jugendarbeit, das vom Sozialreferat der Landeshauptstadt München / Stadtjugendamt finanziell getragen wird. Ziel des Projekts ist es, Jugendlichen ein Erfahrungsfeld zu bieten, in dem sie Erfolg, Selbstbestätigung, Anerkennung und positive Gruppenerfahrungen erleben.

Für einen friedlichen und spaßigen Verlauf sorgen unsere pädagogischen Fachkräfte sowie Trainerinnen und Trainer. Wir suchen ab sofort eine weitere pädagogische Fachkraft (abgeschlossene pädagogische Ausbildung) zur Betreuung vor Ort.

Vergütung: steuerfreie Aufwandsentschädigung

Bei Interesse melden Sie sich bitte per E-Mail unter mail2jugendcafe@echo-ev.de bei der Projektleiterin Frau Stephanie Zerfaß.