Mitarbeiter bei ECHO werden

Die Bildungswerkstatt des Echo e.V. ab sofort für die inklusive Betreuung im offenen Ganztag (Schüler/innen ab der 5. Klasse) mit Mittagessen, Hausaufgabenbetreuung und Freizeitgestaltung in der Messestadt Riem / München engagierte Mitarbeiter/innen, die Interesse an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen haben, auf 450-€-Basis.

Für die inklusive Mittags- und Hausaufgabenbetreuung mit Freizeitgestaltung für Grundschüler/innen (1.-4. Klasse) in Kirchheim bei München sucht die Bildungswerkstatt des Echo e.V. ebenfalls Kollegen/innen für die Hausaufgabenbetreuung und Begleitung der Freizeitgestaltung auf 450- und 850-€-Basis.

Alle Infos unter https://echoev.de/ueber-uns/jobs-2/

Bitte schicken Sie Ihre Bewerbungen mit kurzem Lebenslauf an Frau Ikeni-Wali unter office@echo-ev.de. Weitere Informationen unter 089-94304845.

Schulranzen-Aktion

Die Zusammenarbeit von Elternbeirat der Astrid-Lindgren-Grundschule und SOS Kinder- und Familientreff hat wieder eine Schulranzen-Aktion hervorgebracht:

Gut erhaltene, ausgediente Ranzen von Grundschülern wurden am letzten Schultag gesammelt. Die Ranzen können von Montag 6.9. bis Donnerstag 9.9.18 von 9 bis 13 Uhr im SOS-Kinder- und Familientreff, Astrid-Lindgren-Str. 65 ausgewählt und kostenlos mitgenommen werden, je ein Ranzen pro Familie.

München sagt Danke: Auszeichnung für Leitung der ehrenamtlichen Pfadfinder

Im Rahmen des Stammestages des Pfadfinderstammes Galileo Galilei wurden die
Mitglieder unserer Leiterrunde von der Stadt München für ihr ehrenamtliches Engagement mit der Auszeichnung „München Dankt“ geehrt.

Diese Ehrung beinhaltete neben einer Urkunde mit kurzer Beschreibung der
Tätigkeit auch ein Gutscheinheft als zusätzliches Dankeschön für die Jugendarbeit. Was unsere Leiter für die Jugendlichen jeder Altersgruppe leisten, hat auch wirklich Anerkennung verdient. Jedes Jahr eine Woche Zeltlager mit Programm und lustigen Spielen, Themen-Wochenenden für die ebenfalls ein Programm ausgearbeitet wird. Wir erinnern uns alle noch an „Gagawarts“ in Anlehnung an Harry Potter ganz zu schweigen von den wöchentlichen Gruppenstunden.
Die jüngsten Pfadfinder sind sieben Jahre alt, die Ältesten über 50. Doch eine Woche in Zelten zusammenleben schweißt auch eine Gruppe von 40 Leuten eng zusammen. Die gemeinsamen Lagerfeuerabende schaffen auch bei schlechtem Wetter eine angenehme Atmosphäre und dienen gleichzeitig für einen schönen Ausklang eines ereignisreichen Tages. Während die Nachtwache den Lagerplatz bewacht und verhindert, dass ein anderer Stamm die Fahne klaut sind bei schlechtem Wetter auch noch Zelte zu kontrollieren.

Am Anfang steht der gemeinsame Aufbau des Lagers und dabei ist vor allem eines gefragt: Teamwork. Abgesehen davon gibt es auf einem Zeltplatz immer etwas zu tun: Feuerholz holen oder die Waschstelle auffüllen sind das eine, aber auch das Knüpfen von Knoten will gelernt sein! Wer Lust hat auf Zelten und tolle Aktivitäten in einer bunten Gruppe der ist bei uns, den Pfadfindern vom Stamm Galileo Galilei, herzlich willkommen und absolut richtig!

Text: Esther Lärmer, Foto: v.l.n.r. Yannik, Maxi, Norbert, Vroni, Anna, Bianka (privat)

Neues Spielmobil für Echo e.V.

Am 26.07.2018 konnte Frau Anita Niedermeier von der Stiftung „Adventskalender für gute Werke der Sueddeutschen Zeitung e.V.“ an den Verein ECHO e.V. ein neues Spielmobil übergeben. Das Fahrzeug wird eingesetzt für mobile Projekte im Bereich kulturelle Bildung und Spielanimation im Großraum München.

ECHO e.V., 1990 gegründet, ist ein gemeinnütziger Verein und freier Träger der Jugendhilfe. Das Leitbild lautet: „Es ist normal, verschieden zu sein“.
Ziel der Arbeit von ECHO ist es, dieses Bewusstsein im Sinne von Inklusion zu fördern und kulturelle Bildung im Sinne von Bildung zur kulturellen Teilhabe für alle Menschen erlebbar zu machen.

Der Verein ist im Münchner Osten vor allem bekannt als der Betreiber des Quax, Zentrum für Freizeit und kulturelle Bildung, und der Grünwerkstatt am Riemer Park, hat aber deutlich mehr Projekte wie z.B. das DAKS (Dachauer Kreativschmiede), eine Kinder- und Jugendkunstschule für die Stadt und den Landkreis Dachau, oder die inklusive Naturstation Schafflerhof mit Pferden in Jetzendorf bei Petershausen. Das Projekt Bildungswerkstatt organisiert Angebote für den offenen und gebundenen Ganztag, ebenso wie Nachmittagsbetreuungen für Schulen aller Schultypen in München, Kirchheim, Dachau und Karlsfeld. Mit vielfältigen Ferien- und Urlaubsmaßnahmen ermöglicht der Verein Kindern verschiedener Altersstufen auch inhaltlich anregende Ferienangebote.

Frau Anita Niedermeier, Stiftung „Adventskalender für gute Werke der Sueddeutschen Zeitung e.V.“, (2.v.l.) übergab das Fahrzeug an Jenny Götz (2.v.r.) und Jana Ziegler (Mitte) vom Team Planspiel im Beisein von ECHO-Geschäftsführer Karl-Michael Brand (r.) und dem ehrenamtlichen Fundraisingbeauftragten des Vereins Klaus Vögele (l.).

Die inhaltliche Keimzelle von ECHO ist allerdings der mobile Dienst „Planspiel“, für den auch das neue Fahrzeug benötigt wird. Dieser Dienst realisiert seit 28 Jahren Spielmobilaktionen, thematische Spielräume und Großveranstaltungen unter Berücksichtigung inklusiver Zielsetzungen für Kommunen, Einrichtungen der Behindertenhilfe, Bildungs- und Jugendeinrichtungen, aber auch Blockprojektwochen in Schulen im gesamten Großraum München und erfreut sich einer sehr großen Nachfrage in letzter Zeit auch im Bereich der Einrichtungen für Geflüchtete.

Gelungene Kooperation beim WM-Public Viewing

-oder-
Regen für die Messestadt und Kroatien, am Ende Sonne für tolle
ehrenamtliche HelferInnen, unermüdliche Fans und Frankreich

Autorin: Isabel (Streetwork-Praktikantin)

Das diesjährige WM-Finale wurde im Innenhof des Nachbarschaftstreffs in der Oslo-/Helsinkistraße im Rahmen eines Public Viewings übertragen. Dabei arbeiteten von Beginn der Planung bis zur letzten Bierbank und Getränkekiste, die aufgeräumt wurde, drei soziale Einrichtungen der Messestadt Hand in Hand zusammen:

Gemeinsam Leben Lernen e.V., durch die 10 BewohnerInnen und die pädagogischen Fachkräfte der Mehrgenerationen-WG Riem, der Nachbarschafstreff unter der Leitung von Claudia Hausjell und das Stadtjugendamt München, Abteilung Streetwork mit den Sozialpädagoginnen Mülkiye Dangel, Simone Wieser und der Praktikantin Isabel Walter, stellten ein buntes Programm auf die Reihe.

Eine riesige Leinwand mit der Übertragung des Spiels, Kinderschminken, Käse- und Sucuk-Sandwiches (die wahrscheinlich beliebteste Wurst in der Messestadt?) und kühle Getränke sorgten für Spaß und Unterhaltung von Jung bis Alt.

Der Hip-Hop-Auftritt von Streetwork unter der Anleitung von Angelo Matimbe wurde aufgrund von unwetterartigen Regengüssen und Hagel spontan in die Räume des Nachbarschafftstreffs verlegt. Die Mädchen und Jungen hatten hierbei die Möglichkeit, ihr erlerntes Können vor vielen begeisterten Zuschauern unter Beweis zu stellen.

Nach der Sintflut fand draußen erneut ein reges Treiben statt – eben typisch Messestadt: Wir lassen uns nicht nass machen bzw. kleinkriegen! Der Tipp-Gewinnspiel-Stand zauberte nach Ende des Spiels bei der Verlosung noch viele lachende Kinder-Gesichter. Für alle Beteiligten heißt es nun: Nach der WM ist vor der EM!

 

WM-Finalspiel live in der Messestadt West

Am Sonntag, den 15. Juli, überträgt der Nachbarschaftstreff Oslostraße gemeinsam mit
Streetwork Stadtjugendamt und dem Gemeinsam Leben Lernen e.V. das Finalspiel der
Fußball Weltmeisterschaft.
Wo? Im Innenhof des Nachbarschaftstreffs (Oslostraße 10, Helsinkistraße 37 und 30) Die Veranstaltung findet bei jeder Witterung statt. Bei Regenwetter im Nachbarschaftstreff in der
Oslostraße. Ab 17:00 Uhr können Sie gemeinsam mit Ihrer Familie, Ihren Freunden und Nachbarn das Spiel live verfolgen. Der Beginn der Veranstaltung ist um 16:00 Uhr.

Der Eintritt ist frei. Es ist keine Anmeldung notwendig. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Speisen und Getränke werden zu geringen Preisen verkauft.
Sie möchten auch einen von vielen attraktiven Preisen gewinnen? Geben Sie vor Beginn des
Spiels Ihren Tipp ab: „Wer wird Weltmeister?“ Im Anschluss an das WM-Finalspiel wird aus
den richtigen Tipps ausgelost.

Kommen Sie vorbei und feuern Sie Ihre Mannschaft an! Wir freuen uns auf Sie!

Open-Air Sommerkonzert – Nachbarschaftstreff Oslostraße

Am Montag, den 16. Juli ab 17:30 Uhr, verwöhnen Sie die Musikschülerinnen und Musikschüler des Treffs Oslostraße mit Musikstücken unterschiedlicher Genres. Für die Dauer von einer Stunde
werden Sie durch die Welt der Musik geführt. Im Anschluss gibt es ein kaltes Buffet. Der Eintritt ist
frei.
Die Musikschülerinnen und Musikschüler mit Frau Pusch und das Team des Nachbarschaftstreffs
freuen sich auf Ihr Kommen.
Ort: Bei Schönwetter im Innenhof des Nachbarschaftstreffs, Oslostraße 10 in der Messestadt West.
Bei Schlechtwetter findet das Konzert im Nachbarschaftstreff statt.

Unterstützung für die Grünwerkstatt

Die Grünwerkstatt am Riemer Park ist eine Plattform, die den Bürgerinnen und Bürgern in der Messestadt Riem die Bearbeitung aller Themen rund um das Grün ermöglicht. In den Räumlichkeiten in der Helsinkistr. 57 findet ganzjährig ein Programm für Kinder, Jugendliche und Erwachsene zu den Themen Natur, Ökologie und Nachhaltigkeit statt.

Das Baureferat/Gartenbau hat mit ECHO e.V. einen eigenständigen Träger gefunden, der seit Januar 2016 das Projekt Grünwerkstatt als Betreiber verantwortlich übernommen und zu einem Programmnetzwerk mit verschiedenen Ko-Akteuren ausgebaut hat.

Nun ist es gelungen, einen Zuschuss des BA 15 Trudering Riem für das Erwachsenenbildungsprogramm „Grüne Akademie“ für das zweite Halbjahr 2018 zu bekommen. So wurde es möglich, die Kursteilnahmegebühren entweder drastisch zu senken oder ganz entfallen zu lassen, um auch BürgerInnen und Bürgern mit sehr knappem Budget die Teilnahme an den Programmen zu ermöglichen.

Hier noch einmal, die durch die großartige Unterstützung des BA ermöglichten Programmbausteine:

  • Reparaturcafé mit dem Team um Martin Schlang
    Alte Dinge zu reparieren, anstatt sie wegzuwerfen und etwas Neues anzuschaffen – so können wertvolle Ressourcen geschont werden, was den Geldbeutel schont und unserer Umwelt durch Vermeidung von Müll hilft.
    Manchmal ist es kinderleicht, Dinge selbst zu reparieren – man braucht nur jemanden, der weiß wie`s geht und dann Tipps sowie das passende Werkzeug an die Hand gibt. Unsere Fachleute im Reparaturcafé helfen vor Ort dabei, gemeinsam mit dem Eigentümer Lösungen zu finden, und geben gerne Anleitung zur Selbsthilfe. Dabei kann auch nach Herzenslust gefachsimpelt werden. Auch mit von der Partie: unsere Expertin für Schneider- und Näharbeiten! Also nicht nur Pürierstäbe, Toaster oder andere elektronische Geräte, sondern auch alte Kleidungsstücke stehen im Reparaturcafé auf der Agenda!

25.08., 15:00 – 17:00

08.09., 15:00 – 17:00

10.11., 15:00 – 17:00

08.12., 15:00 – 17:00

ohne Anmeldung, kostenlos

  • Das Leben gezeichnet  mit Monica Kiss von Habsburg (Künstlerin und Ökopädagogin)
    Freihandzeichnen, Grundkurs, 5 Termine: Wir schulen unser Auge zur genauen Beobachtung und Wiedergabe von Motiven aus Natur und Alltag mit weichen Bleistiften (ab 3B) auf Papier und erlernen verschiedene Techniken im weiteren Kursverlauf. Dazu gehören die räumliche Darstellung eines Gegenstandes, der Einsatz von Licht und Schatten und Zeichenutensilien wie Kohle, Rötel, Buntstifte, Kugelschreiber oder Tusche.

Material wird gestellt, bis zu 8 Teilnehmer/innen

12.07., 18:00 – 20:00

04.08., 15:00 – 16:30

08.09., 15:00 – 16:30

10.11., 15:00 – 16:30

08.12., 15:00 – 16.30

Anmeldung unter office@echo-ev.de oder 089/94304845

Teilnehmerbeitrag: €3,00 pro Einheit

  • Gemeinsam grenzenlos töpfern mit Gabriella Eger (Keramikkünstlerin)

Ein Töpferworkshop, der überraschende Einblicke in die Arbeit mit einem faszinierenden Material und Anregungen aus der modernen Kunst (Niki de Saint Phalle, Keith Haring) gibt.

Zwei aufeinanderfolgende Einheiten sind einem Werkstück gewidmet.

14.07., 18:00 – 20:00

21.07., 18:00 – 20:00

15.09., 18:00 – 20:00

22.09., 18:00 – 20:00

20.10., 18:00 – 20:00

10.11., 18:00 – 20:00

01.12., 18:00 – 20:00

08.12., 18:00 – 20:00

Anmeldung unter office@echo-ev.de oder 089/94304845.

Teilnehmerbeitrag: €5,00 pro Doppeleinheit

  • Es ist nicht alles Hund, was bellt … mit professionellen Hundetrainern und Rettungshundeführern aus verschiedenen Organisationen

Hunde stellen generell ein Konfliktthema in öffentlichen Parkanlagen dar. Für ein besseres Nebeneinander von Hundehaltern und anderen Parkbesuchern macht sich deshalb diese lose Veranstaltungsreihe stark. „Mensch und Hund in der Messestadt – es ist nicht alles Hund, was bellt!“ geht es unter anderem um konstruktive Kritik und ernsthafte Auseinandersetzung mit Regeln für ein faires Miteinander ebenso wie Respekt voreinander – denn das ist gut für Hund und Mensch …

21.07., 13:00 – 14:00 Theorie und Diskussion 15:00 – 17:00 Training mit den Hunden

Anmeldung unter office@echo-ev.de oder 089/94304845.

Die Teilnahme ist kostenlos!

  • Malkurs 1 : Blumen und Pflanzen in Aquarelltechnik malen mit Monica Kiss von Habsburg (Künstlerin und Ökopädagogin)

Papier und Farbe wird gestellt, Haarpinsel mitbringen, wenn vorhanden.

22.07., 14:00 – 16:00

Anmeldung unter office@echo-ev.de oder 089/94304845

Teilnehmerbeitrag: €3,00

  • Traditionell und modern natürlich Kochen mit Christian Messerklinger (Spitzenkoch)

27.07. Lachs von Tataki bis Soufflé

28.09. Saucen, Marinaden, Dressings

26.10. Erntezeit – tolle Zeit!

30.11. Geflügel

14.12. Weihnachtsdesserts

immer freitags, 19:00 – 21:00

Anmeldung unter office@echo-ev.de oder 089/94304845.

Teilnehmerbeitrag: €5,00 pro Einheit

  • Der Augustvollmond schenkt den Pflanzen die größte Kraft des Mittsommers! mit Monica Kiss von Habsburg (Künstlerin und Ökopädagogin)

Wir sammeln mächtige Heilpflanzen und binden einen Strauß, der uns durch die dunkle Jahreszeit begleitet.

12.08., 10:00 – 12:00

Anmeldung unter office@echo-ev.de oder 089/94304845

Teilnehmerbeitrag: €3,00

  • Naturkosmetik- und Seifenwerkstatt mit Gabriella Eger

In unserem Naturkosmetikworkshop geht es darum, mit einfachen Mitteln natürliche Beautyprodukte wie Badekugeln, Lippenbalsam oder Seifen selbst herzustellen …

29.09., 18:00 – 20:00

15.12., 18:00 – 20:00

Anmeldung unter office@echo-ev.de oder 089/94304845.

Teilnehmerbeitrag: €3,00 pro Einheit

  • Malkurs 2: Herbstimpressionen in zartem Aquarell mit Monica Kiss von Habsburg (Künstlerin und Ökopädagogin)

13.10., 14:30 – 16:30

Material wird gestellt

Anmeldung unter office@echo-ev.de oder 089/94304845

Teilnehmerbeitrag: €3,00 pro Einheit

  • Malkurs 3: Die Farben des Herbstes in leuchtendem Acryl mit Monica Kiss von Habsburg (Künstlerin und Ökopädagogin)

20.10., 14:30 – 16:30

Material wird gestellt

Anmeldung unter office@echo-ev.de oder 089/94304845

Teilnehmerbeitrag: €3,00 pro Einheit

  • Pflanzenspaziergang 2: Rückzug der Pflanzen – Spaziergang im spätherbstlichen Riemer Park mit Monica Kiss von Habsburg (Künstlerin und Ökopädagogin)

Wir bestimmen gemeinsam die herbstliche Pflanzenwelt.

04.11., 14:00 – 15:30

Anmeldung unter office@echo-ev.de oder 089/94304845

Teilnehmerbeitrag: €3,00

Formulare und Anträge – Neues Netzwerk zur Unterstützung in der Messestadt Riem

Seit Mitte April wird in der Messestadt für alle Messestädter*innen, die Unterstützung beim Ausfüllen von Anträgen benötigen (z.B. ALG II, Kindergeld, Sozialwohnungsantrag etc.), ein Formularservice angeboten. Acht soziale Träger haben sich zusammengeschlossen, um dieses Angebot breit und bedarfsorientiert allen Messestädter*innen zugänglich zu machen. Die Unterstützung wird hauptsächlich von Ehrenamtlichen erbracht, die dafür eigene Schulungen erhalten. Es besteht eine enge Kooperation mit dem Bereich Soziales und dem Jobcenter des Sozialbürgerhauses Berg am Laim/Trudering/Riem und Regsam. Ein Flyer mit allen wichtigen Infos liegt im SBH aus und wird über die Kooperationspartner verteilt. Hier der Flyer zum Download: FLYER FORMULARSERVICE

Wir freuen uns über weiteres ehrenamtliches Engagement für die Erbringung dieses wichtigen Angebotes. Sie leisten damit einen wertvollen Beitrag zur Unterstützung von Bewohner*innen in der Messestadt, insbesondere Familien!

Sie brauchen selbst Unterstützung beim Ausfüllen von Formularen? Für Informationen und Termine wenden Sie sich bitte an das Projekt Messestadt Riem. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Condrobs e.V./ startSTARK gGmbH
Projekt Messestadt Riem
Tel.: 089 32630299-0
Email: projekt-messestadt-riem@condrobs.de