Theaterwerkstatt Mimikriii 2020: “Erich Kästner”

Aufgrund der großen Nachfrage bieten wir unsere Theaterwerkstatt Mimikriii zum Mitmachen als Schulklassenprogramm auch im neuen Jahr nochmal an! Vom 22. bis 24. Januar 2020 dreht sich beim Theater zum „Selberspielen“ im Quax alles rund um die Kinderbuchklassiker von Erich Kästner!
Das Mitmachprogramm für die 2. bis 4. Klassen findet vom Mittwoch, 22.1. bis Freitag, 24.1.2020 jeweils von 9 bis 12 Uhr in der Quax-Halle statt. Die Kosten betragen pro Schüler*in  3,50 Euro, Begleitpersonen sind frei. Die Anmeldung ist ab sofort unter 089/94 30 48 45 oder office@echo-ev.de möglich.
Theaterwerkstatt – das bedeutet, einmal auf der Bühne stehen und in fantasievollen Kostümen die Welt des Theaters entdecken! Im Rahmen des theaterpädagogischen Programms Mimikriii von ECHO e.V. nähern sich die Schulkinder den theatralen Stoffen in spielerischer Weise und in theatergerechter Atmosphäre, um das Ergebnis dann einem staunenden Publikum zu präsentieren. Lampenfieber, Spannung und Spaß garantiert!

“Raus aus dem Januar-Blues, rein ins bunte Leben”! Acrylmalkurs in der Grünwerkstatt

“Raus aus dem Januar-Blues, rein ins bunte Leben”! Unter diesem Motto sind kunstbegeisterte Erwachsene am Dienstag, 14. Januar 2020 tagsüber in der Grünwerkstatt, Helsinkistr. 57, eingeladen, einen Acryl-Malkurs mitzugestalten. In dem Kurs von 13.30 bis 15.30 Uhr führt die Künstlerin Monica Kiss von Habsburg in verschiedene Acrylmaltechniken ein. Gemeinsam fangen die Teilnehmer*innen stimmungsvolle Winterimpressionen ein. Beim Kurs werden Papier und Farbe gestellt, Haarpinsel sollen, falls vorhanden, mitgebracht werden.

Der Malkurs von ECHO e.V. kostet 5 Euro, die Anmeldung ist unter: office@echo-ev.de oder 089 – 94 30 48 45 erforderlich. Das Kursprogramm für Erwachsene rund ums Thema Ökologie und Nachhaltigkeit ist ein Teil der „Grünen Akademie“ in der Grünwerkstatt, die Plattform rund um das Grün in der Messestadt Riem.

Gemeinsam grenzenlos töpfern – für Erwachsene

In der „Grünen Akademie“, einem Kursprogramm für Erwachsene in der Grünwerkstatt, bietet ECHO e.V. vor Weihnachten wieder einen Töpferworkshop an. Die Keramikkünstlerin Renata Messing gibt im Kurs „Gemeinsam grenzenlos töpfern“ überraschende Einblicke in die Arbeit mit dem faszinierenden Material. Den Gestaltungsmöglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt. Die zwei aufeinander folgenden Einheiten sind einem Werkstück gewidmet. Der Töpferworkshop für Erwachsene am Montag, 9. Dezember findet von 18:30 bis 20:30 Uhr in der Grünwerkstatt, Helsinkistr. 57 statt. Unter Anleitung werden gemeinsam Skulpturen für Weihnachten oder für den Garten gestaltet, Namensschilder oder Tassen. Im Anschlusskurs am Montag, 16. Dezember um die gleiche Zeit können diese dann in der Grünwerkstatt retuschiert und glasiert werden. Für den Töpferkurs ist eine Anmeldung unter office@echo-ev.de oder 089 – 94304845 erforderlich. Der Teilnehmerbetrag beträgt für die Dezemberkurse 5 Euro für die Doppeleinheit.

Auch im neuen Jahr wird die Veranstaltungsreihe „Gemeinsam grenzenlos töpfern“ unter der Leitung von Renata Messing in der Grünwerkstatt fortgesetzt:


Termine „Gemeinsam grenzenlos töpfern“
2020
Mo, 10.2. und Mo, 17.2., 18:30 – 20:30
Mo, 2.3. und Mo, 9.3., 18:30 – 20:30
Mo, 20.4. und Mo, 27.4., 18:30 – 20:30
Mo, 18.5. und Mo, 25.5., 18:30 – 20:30
Mo, 22.6. und Mo, 29.6., 18:30 – 20:30

Seit 2016 ist Echo e.V. als Partner des Baureferats, Abteilung Gartenbau, der offizielle Trägerverein der Grünwerkstatt.  Erfahren Sie mehr zum Programm der Grünwerkstatt unter echoev.de/gruenwerkstatt-muenchen-riem.

Woodknock meets SPH: 13. + 14.12. im Quax

Es ist wieder soweit! In der Halle des Quax, dem Zentrum für Freizeit und kulturelle Bildung in der Helsinkistr. 100, in der Messestadt Riem steigt am 13. + 14. Dezember 2019 der legendäre SPH Bandcontest!

!!10 Freikarten für Jugendliche nach Anfrage bis 3 Tage vor Konzertbeginn im Quax-Jugendcafé!!

Im Viertelfinale am Freitag, 13.12.2019 treten GLOBALIVITY, MIDNIGHT MISSION, RAGING SLOTH, RETTE MEIN PFERD, SCHOKO & THE GENERAL HEALING, TALENTFREI und TOO LATE FOR COLLEGE gegeneinander an.

Freitag, 13.12.2019: Viertel-Finale

Bands:

  • GLOBALIVITY
  • MIDNIGHT MISSION
  • RAGING SLOTH
  • RETTE MEIN PFERD
  • SCHOKO & THE GENERAL HEALING
  • TALENTFREI
  • TOO LATE FOR COLLEGE

Beim Viertelfinale am Samstag, 14. Dezember 2019 treten dann die Bands EVERYBODY NEEDS A HOBBY!, LONESOME CROWD, PARALYZED, PETE THE PIRATE, SECRET REASON, SITT‘N SATT, SOCIAL TOXIC und THE WILD HAWKS gegeneinander an.

Samstag, 14.12.2019: Viertel-Finale

Bands:

  • EVERYBODY NEEDS A HOBBY!
  • LONESOME CROWD
  • PARALYZED
  • PETE THE PIRATE
  • SECRET REASON
  • SITT‘N SATT
  • SOCIAL TOXIC
  • THE WILD HAWKS

Genaue Infos zum Konzert auch unter www.sph-music-masters.de.
Einlass ist um 18 Uhr. Die Tickets kosten 10 Euro.
!!10 Freikarten für Jugendliche nach Anfrage bis 3 Tage vor Konzertbeginn im Quax-Jugendcafé!!

BuchClub/Lesenacht: Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens

Die dunklen Wintertage sind da – für Kinder kein Grund, sich hinter dem Ofen zu verkriechen! Denn wenn es ihnen langweilig ist, können sie ins Quax, das Zentrum für Freizeit und kulturelle Bildung kommen! Dort erwartet sie im Dezember wieder die beliebte Lesenacht mit BuchClub!

Im BuchClub am Freitag, dem 13. Dezember 2019 können alle Kinder ab 6 Jahren eine Stunde vor der Lesenacht, also von 18.30 bis 19.30 Uhr einfach in der Grünwerkstatt neben dem Quax in der Helsinkistraße 57 vorbeikommen. Dort können sie gemeinsam schmökern, Bücher ausleihen oder ihre Lieblingsbücher mitbringen und, wenn sie wollen, auch vorstellen. Es ist keine Anmeldung notwendig und das Angebot ist kostenlos.

Im Anschluss findet dann von 19.30 bis 22 Uhr die Lesenacht statt. Klar, dass die was mit Weihnachten zu tun hat, denn diesmal schmökern wir uns durch die Weihnachtsgeschichte des englischen Schriftstellers Charles Dickens, dem Autor weltbekannter Jugendromane wie „Oliver Twist“ und „David Copperfield“. Eingeladen sind Kinder ab 6 Jahren, die sich bitte bis zum 12.12. um 12 Uhr unter 089/94304845 oder office@echo-ev.de anmelden müssen. Auch die Lesenacht ist ohne Eintritt.

Messe München stellt vollständig auf Ökostrom um

Messe München stellt vollständig auf Ökostrom um –
weiterer Baustein des nachhaltigen Handeln

Ab Januar 2020 stellt die Messe München komplett auf rein regenerativ erzeugten Strom um und geht damit einen weiteren Schritt in Richtung klimaneutralem Handeln. Schon in den vergangenen Jahren war mehr als die Hälfte des Strombedarfs aus erneuerbaren Energiequellen gedeckt worden. „Jetzt haben wir auf 100 Prozent umgestellt, was eine weitere beträchtliche CO2-Einsparung zur Folge haben wird“, erläutert Klaus Dittrich, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München.

  • 100 Prozent Ökostrom auf dem gesamten Messegelände in München-Riem
  • Einsparung von jährlich 6.400 Tonnen CO2
  • Messe München Vorreiter in Sachen Nachhaltigkeit

Der durchschnittliche Strombedarf der Messe München am Standort München-Riem entspricht dem von rund 9.100 Münchner Zwei-Personen-Haushalten. Durch die vollständige Umstellung auf regenerativ erzeugten Strom spart die Messe München jährlich rund 6.400 Tonnen CO2 ein. Die Bedeutung der Maßnahme erklärt sich am besten, wenn man die Zahl der Bäume zugrunde legt, die es benötigt, um das schädliche Kohlendioxid aus der Luft zu binden. Geht man davon aus, dass zur Kompensation von einer Tonne CO2 im Jahr rund 80 Bäume benötigt werden, dann entspricht die künftige Einsparung auf dem Messegelände der Leistung von rund 511.500 Bäumen im Jahr. „Das sind Zahlen, die uns schon ein wenig stolz machen“, freut sich Dittrich, der weiter ausführt: „Die Messe München als einer der international führenden Messeveranstalter hat weltweit eine hohe Strahlkraft. Sowohl in ihrem Handeln als auch auf ihrem Gelände ist sie der Nachhaltigkeit in besonderer Weise verpflichtet. Mit der Umstellung auf Ökostrom gehen wir hier einen weiteren Schritt in Richtung klimaneutralem Handeln.“

STADTWERKE MÜNCHEN ALS PARTNER
Die Umstellung auf Ökostrom ist eine zentrale Maßnahme für mehr Nachhaltigkeit. Die Messe München hat sich für den M-Ökostrom der Stadtwerke München entschieden, der transparent belegbar ausschließlich aus regenerativen Energiequellen produziert wird. Im Raum München sind dies vor allem Wasserkraftwerke sowie Photovoltaik- und Geothermie-Anlagen. Biogas und Windkraft spielen derzeit noch eine eher untergeordnete Rolle.

DER NACHHALTIGKEIT VERPFLICHTET
Für die Messe München gehören unternehmerischer Erfolg und verantwortungsvolles Handeln unmittelbar zusammen. Das Unternehmen setzt sich für den Umwelt- und Klimaschutz ein sowie für die Schonung von Ressourcen. Als erstes Messegelände der Welt wurde die Messe München durch den TÜV SÜD mit dem Zertifikat „Energieeffizientes Unternehmen“ ausgezeichnet. Beispielhaft für den hohen Nachhaltigkeitsanspruch des Unternehmens beim Betrieb des Messegeländes sind auch die Photovoltaik-Anlagen auf den Messedächern, ein mit Erdgas betriebenes Blockheizkraftwerk sowie ein ausgeklügeltes System zur Regenwasserversickerung zur Entlastung der Kanalisation. Teile des Messegeländes werden mit Erdwärme beheizt. Schon heute ist die Messe München Unterzeichnerin des fairpflichtet Nachhaltigkeitskodex, der mit zehn Leitsätzen die Nachhaltigkeit bei der Organisation und Durchführung von Veranstaltungen fokussiert.

 

Große Jugend-Zirkusgala im Quax

„Manege frei!“ heißt es diesen Winter wieder bei der Jugendgala der Zirkusschule Krullemuck des ECHO e.V. Die jungen Artisten der Zirkusschule zeigen ihr Können in einer mitreißenden Abschlussaufführung im Quax, dem Zentrum für Freizeit und kulturelle Bildung, Helsinkistr. 100 in der Messestadt Riem, München.

Am Sonntag, 1.12. findet ab 17 Uhr die öffentliche Generalprobe statt, am Montag, 2. Dezember 2019 hebt sich ab 19 Uhr dann der Vorhang für „Trio in Machina“. Die „Maschine“, die Wetter und Zeit macht, wird von drei Bösewichten beschädigt. Kann sie wieder zum Laufen gebracht werden?

Die öffentliche Kartenreservierung für die Gala beginnt ab dem 25. November 2019 telefonisch im Büro unter 089/94304845 oder office@echo-ev.de. (Öffnungszeiten: Mo – Do bis 9 bis 13 Uhr). Kartenabholung und Bezahlung ist nur an der „Abendkasse“ möglich! Die Karten kosten für jeden das, was ihm ein abendfüllendes Programm wert ist. Sie können sich gerne an einem Kino-, Konzert- oder Theaterbesuch orientieren. Die Kasse öffnet eine Stunde vor den Vorstellungen. Einlass ist 15 Minuten vor Beginn.

Hohe Berge und große Sprünge (aus: TakeOff 73)