Schatzkiste für Lehrkräfte: Online-Plattform für KinderKultur

Die Schulen sind in Bayern immer noch im Lockdown und voraussichtlich bis zum 14. Februar 2021 geschlossen. Die allermeisten Schulkinder sitzen zuhause. Wie können Lehrer*innen ihre Schulklassen mit pädagogisch wertvollem und gleichzeitig unterhaltsamem Material versorgen? Das geht ganz einfach – mit der Online-Plattform für KinderKultur. Die Produzenten der Plattform ECHO e.V. und PA/SPIELkultur e.V. haben die auf www.kiku-online.net veröffentlichten Beiträge für den pädagogischen Gebrauch an Schulen, Kitas und Bildungseinrichtungen freigegeben: Über 350 Aktionen, Anleitungen und Tipps sind als sogenannte „Open Educational Resources“ gekennzeichnet. Da gibt es zum Beispiel Tipps für eigenaktive Bastel- und Kunstaktionen, Videoclips mit kindgerechten Fitness-Übungen für zuhause, Podcasts mit vorgelesenen und vorgespielten Kinderbüchern und jede Menge Rätselspaß. Für die Größeren bietet KiKu Tutorials, wie man Trickfilme in Eigenregie aufnimmt, mit Smartphone-Apps ein Fototagebuch gestaltet oder mit Stop-Motion coole Zaubertricks filmen kann.

Fast alle Inhalte auf KiKu sind damit unter der freien Creative Commons (CC)-Lizenz veröffentlicht – und können somit als Lehr- und Lernmaterialien nichtkommerziell weitgehend frei verwendet werden. Das bedeutet: Lehrer*innen und Erzieher*innen können sie zum Beispiel beliebig kopieren, weiterverbreiten und nach eigenen Anforderungen bearbeiten – sofern sie den Namen der Quelle nennen. Das dürfte Lehrkräfte und Schulen in ihrer Aufgabe unterstützen und entlasten.

Das kostenlose Online-Angebot der Plattform für KinderKultur gibt es seit dem ersten Lockdown im April 2020. KiKu ist eine Gemeinschaftsproduktion von ECHO e.V. und PA/SPIELkultur e.V. im Auftrag des Stadtjugendamts der Landeshauptstadt München.

Online-Fotodoku zum neuen Bildungscampus der Messestadt

In der Messestadt Riem entsteht auf einem etwa drei Hektar großen Baugrundstück nördlich der Joseph-Wild-Straße ein Bildungscampus mit einem sechszügigen Gymnasium, einer fünfzügigen Realschule einschließlich der notwendigen Sporthallen und eines Schulschwimmbads. Südlich der Joseph-Wild-Straße ist auf einem etwa 3,5 Hektar großen Grundstück ein Sportpark mit einem Rasengroßspielfeld, zwei Kunstrasenspielfeldern, zwei Allwetterplätzen und den notwendigen Betriebsräumen für außerschulische Freisportnutzung vorgesehen. Die Inbetriebnahme ist mit dem Beginn des Schuljahres 2022/23 im IV. Quartal 2022 geplant. Den Bebauungsplan (Planteil) findet man im RIS unter folgendem Link.

Wie schon bei einigen vorangegangenen Bauvorhaben im Münchner Stadtbezirk Trudering-Riem begleitet der Fotograf Benno Steuernagel-Gniffke auch dieses Bauvorhaben über die Bauzeit hin fotografisch. Seine atmosphärischen Bilder der Mammutbaustelle können Sie, eingeteilt nach Bauabschnitten, in neuen Online—Fotoalben bewundern:

Bau des Bildungscampus und Sportparks in der Messestadt Riem
Teil 1 ab Oktober 2019: https://tinyurl.com/Bau-Bildungscampus-Messestadt

Bau des Bildungscampus und Sportparks in der Messestadt Riem
Teil 2 ab 08.01.2021: https://tinyurl.com/Bau-BCR-Teil-2

Wohnbebauung Piederstorfer Gelände („Alexisquartier“)
Teil 1 ab 15.12.2018: https://tinyurl.com/Bau-Alexisquartier-Teil1

Wohnbebauung Piederstorfer Gelände („Alexisquartier“) –
Teil 2 ab 02.01.2020: https://tinyurl.com/Bau-Alexisquartier-Teil2

Wohnbebauung Piederstorfer Gelände („Alexisquartier“)
Teil 3 ab 07.01.2021: https://tinyurl.com/Bau-Alexisquartier-Teil3

Kontakt zum Fotografen: gniffke-abct@gmx.de

Lesenacht “Moby Dick” am 29.1. online!!!

Moby Dick ist kein normaler Wal – er ist ein weißer Pottwal. Beim Online-Lesenachmittag am Freitag, dem 29. Januar 2021 erleben die Kinder seine spannende Geschichte mit, wie er von Kapitän Ahab und dessen Walfängerschiff verfolgt wird. Der „Vater“ von Moby Dick, der amerikanische Schriftsteller Herman Melville, starb vor 130 Jahren.

Wegen des Lockdowns kann die Lesenacht „Moby Dick“ leider nicht wie geplant live am Abend im 65 Grad Ost stattfinden. Die kleinen Leseratten müssen aber nicht traurig sein: wir bringen den Lesenachmittag digital im Internet auf der Online-Plattform für KinderKultur! Dazu können alle Interessierten unter: www.kiku-online.net online gehen und am 29.1.2021 ab 17:30 Uhr unter der Rubrik „Aus der Kiste“ von zuhause aus zuschauen, zuhören und die packende Walgeschichte miterleben!

Die nächste Lesenacht wird dann – hoffentlich wieder live – am Freitag, dem 26. Februar 2021 zum Thema „Nonsense mit Christin Morgenstern“ stattfinden. 

Neues Jahr – neue Programme ECHO e.V. für 2021!

Die neuen Programmhefte des ECHO e.V. sind da –
für den Zeitraum Januar bis März 2021:

Quax
– Zentrum für Freizeit und kulturelle Bildung – in der Messestadt Riem

Ferienprogramm – von den Faschings- bis zu den Herbstferien 2021

Grünwerkstatt – Plattform rund ums Grün in der Messestadt

Spielbus – Fahrplan München 2021

PlanSpiel – mobile Projektwerkstatt

Für Kinder und Jugendliche ist von Kunst- über Literatur- und Ökologieprogrammen bis hin zu Zirkus-, Theater- und Musikangeboten alles dabei! Unsere Ferienbetreuungen 2021 bieten abwechslungsreiche Themen wie die Elemente-Ferienwerkstatt “Elektrizität” und “Fliegen”, jede Menge Kunst, Naturerfahrung und spannende Tagesausflüge.

Und Erwachsene finden im Programm der “Grünen Akademie” in der Grünwerkstatt aktuelle Veranstaltungen rund um die Ökologie der Erfahrung. Einfach mal reinschauen und gleich anmelden!

Bitte beachten Sie: Aufgrund der Infektionslage können sich jederzeit Programmpunkte kurzfristig ändern! Hier können Sie sich online aktuell am Laufenden halten: www.echo-ev.de

HIER HERUNTERLADEN:


             QUAX 1/2021                                     Ferienprogramm 2021
              

     Grünwerkstatt 1/2021                      PLANSPIEL 1/2021

                   

                                          Spielbus 2021                                              

 

                                 

 

 

Atemmeditations-Kurs 2021 wird verschoben!!!

Leider muss der Kurs Atemmeditation wegen des Lockdowns verschoben werden!!

„Quantum Light Breath“ nennt sich eine Methode der Atemmeditation, die der kalifornische Mystiker Jeru Kabbal aus der Vipassana-Meditation entwickelt hat. Mit diesen Atemübungen, die man am frühen Morgen vor dem Frühstück macht, kann man körperliche, geistige und seelische Blockaden lösen. Durch abwechselnde Phasen von langen, tiefen Atemzügen mit schnellerer Atmung kann sie zudem hoch energetisierend wirken. Diese Atemübung ist für alle Menschen geeignet, die sich mehr innere Freiheit, Verbundenheit und Energie wünschen. Kursleiterin und Therapeutin Michaela Fischer unterstützt das bewusste Atmen in den Sitzungen mit der Original-CD von Jeru Kabbal, inspirierender Musik und als Ansprechpartnerin. Bitte je nach Bedarf Sitzkissen oder Unterlage mitbringen, Stühle sind vorhanden. Weitere Infos zur Atem-Meditation unter: www.michaela-fischer.net

ECHO e.V. bietet diesen achtteiligen Kurs für Erwachsene in der Grünwerkstatt, Helsinkistr. 57, erstmals in der Messestadt Riem an. Die 75-minütigen Sitzungen, die immer montags und donnerstags stattfinden, sind allerdings nichts für Langschläfer: Start ist um 7.30 Uhr, und zwar auf nüchternen Magen! Termine: 18.1., 21.1., 25.1., 28.1., 1.2., 4.2., 8.2., 11.2. Die Kosten für alle acht Kurstermine betragen 67 Euro, die Mindestteilnehmerzahl liegt bei 6 Personen. Die Anmeldung ist unter: office@echo-ev.de oder 089 – 94304845 möglich.

Die Atemmeditation läuft unter der Reihe „Grüne Akademie“, dem Kursprogramm in der Grünwerkstatt rund um das Thema Ökologie der Erfahrung.

“Der kleine Prinz”: Lesenacht am 18.12. online!!!

Genau richtig zum letzten Schultag vor den Weihnachtsferien passt die herzbewegende Geschichte vom kleinen Prinzen, die im Mittelpunkt der Lesenacht im Quax steht: Der Prinz begegnet Vulkanen, Affenbrotbäumen und einer stolzen Rose. Er reist zur Erde und freundet sich in der Wüste mit einem rätselhaften Fuchs an… Die Lesenacht ist eine Hommage an den Autor Antoine Saint-Exupéry, der vor 120 Jahren geboren wurde.

Wegen Corona kann die Lesenacht „Der kleine Prinz“ am Freitag, dem 18. Dezember 2020 leider nicht live im Quax stattfinden! Die kleinen Leseratten müssen aber nicht traurig sein: wir bringen die Lesenacht digital im Internet auf der Online-Plattform für KinderKultur! Dazu können alle Interessierten unter: www.kiku-online.net online gehen und am 18.12. ab 17:30 Uhr dort von zuhause aus zuschauen, zuhören und den kleinen Prinzen miterleben!

Die nächste Lesenacht ist dann wieder im neuen Jahr am Freitag, 29. Januar 2021 zum Thema „Moby Dick“ im dann neu renovierten 65 Grad geplant.

ACHTUNG: Kinderkunstwerkstatt am 11.12. ONLINE

ACHTUNG: Aufgrund der neuen Infektionsregeln kann die Kinderkunstwerkstatt am Freitag, dem 11.12. nicht live in der Grünwerkstatt stattfinden, sondern online zum Mitmachen auf der Online-Plattform für Kinderkultur www.kiku-online.net !!!

Kreative Kinder können sich nochmal freuen vor Weihnachten: auf „Pfuschen, Kneten, Ausprobieren“. Am Freitag, dem 11. Dezember 2020 öffnet auf der Online-Plattform für Kinderkultur die Kinderkunstwerkstatt ab 15 Uhr ihre virtuellen Türe. Unter dem Motto „Raum und Landschaft“ erfahren die Kinder erfahren dort, wie man eine Landschaft räumlich profimäßig auf dem Papier gestaltet und welche Kniffe man dabei beachten muss, um eine optimale Wirkung zu erzielen. Das kostenlose Kunst-Programm zum Zuhause-Zuhören und Zuschauen ist für Kinder von 6 bis 12 Jahren geeignet.

Der nächste Termin der Kinderkunstwerkstatt ist für den 5. Februar 2021 geplant, dann in der neu renovierten Quax-Filiale 65 Grad Ost.

 

Stabwechsel im Vorstand von ECHO e.V.

Am 4.12.2020 fand – pandemiebedingt – die erste Vereinsvollversammlung von ECHO e.V. auf rein digitaler Basis statt. Das bedeutete eine größere juristische und technische Aufgabe im Vorfeld, die Realisierung funktionierte erstaunlich reibungslos. Das Ereignis, das die Versammlung beherrschte, war der Rückzug des Vorstandsvorsitzenden Martin Bügler, der seinen Schritt selbst wie folgt begründete: „Nach über 30 Jahren als (erster und bisher einziger) erster Vorsitzender ist es Zeit für einen Wechsel an der Spitze. Ich schlage den bisherigen zweiten Vorsitzenden Jannik Walter als Nachfolger vor und für den Posten des zweiten Vorsitzenden Oliver Wick, ein erfahrener Kollege, der dem Verein von Anfang an verbunden ist.“

Martin Bügler (56, Sonderpädagoge M.A.) hatte den Verein als Student 1990 mitbegründet und die komplette Entwicklung von der studentischen Initiative zum Innovationsträger der kulturellen Bildung ebenso verantwortet wie den dringend nötigen Strukturwandel des Trägers in jüngster Zeit. Die 48 an der Sitzung teilnehmenden Vereinsmitglieder folgten seinen Personal-Vorschlägen mit überwältigender Mehrheit. Martin Bügler selbst wählten sie auf Vorschlag seines Nachfolgers und des Geschäftsführers Karl-Michael Brand zum Ehrenvorsitzenden auf Lebenszeit.

Mit dem gerade einmal 24-jährigen Rettungsassistenten und Medizinstudenten Jannik Walter kommt es zu einem Generationenwechsel im Vorstand. Walter war als echtes „ECHO-Gewächs“ selber schon als Kind regelmäßiger Teilnehmer der ECHO-Zirkusschule und hat seitdem den Verein kontinuierlich in verschiedenen Funktionen begleitet.


Der neue 1. Vorsitzende von ECHO e.V. Jannik Walter (links) mit seinem Vorgänger Martin Bügler (re), der zum Ehrenvorsitzenden gewählt wurde.