Selbstverteidigungskurs für Mädchen und Frauen am 29.03.

Wie Mädchen und Frauen ihre Achtsamkeit schulen, lernen Widerstand zu leisten und Selbstsicherheit gewinnen, können sie in den Selbstverteidigungs- bzw. Kickbox-Kursen im Quax – Zentrum für Freiezit und kulturelle Bildung – in der Helsinkistr. 100 lernen.

Kursleiterin ist die 29-jährige Yasemin Karabazar. Sie ist 2-fache bayerische Meisterin in Muay Thai und mehrfache deutsche Meisterin, 4-fache Weltmeisterin in K1. Außerdem ist sie amtierende Deutsche Meisterin und Europa Meisterin PRO AM der ISKA. Gerne möchte Karabazar nach zehn Jahren Erfahrung im Kampfsport ihr Wissen an Mädchen und Frauen weitergeben.

Es gibt noch Plätze im Schnupperkurs für Mädchen und Frauen am 29.03.:

FR 29.03., 16-16.45 Uhr – für Mädchen von von 8 – 15 Jahren sowie
17-18.30  Uhr – für Frauen ab 16 Jahren

Zum Kurs ist eine Anmeldung erforderlich unter office@echo-ev.de oder Tel.: 089-94304845. Der Termin für Mädchen ist kostenlos. Der Teilnehmerinnenbetrag für den Kurs ab 16 Jahren beträgt 10 €. Die erste Kursteilnahme ist kostenlos.

 

Naturschätze im Riemer Wäldchen – eine ornithologische Exkursion mit Manfred Siering

Der Arbeitskreis Ökologie, die Bund Naturschutz Stadtteilgruppe Messestadt Riem, lädt am Sonntag, den 28. April 2019, ab 6.30 Uhr, ein zur der ornithologischen Exkursion mit Manfred Siering „Naturschätze im Riemer Wäldchen“. Treffpunkt ist der Busbahnhof an der U-Bahn-Station Messestadt Ost.

In den letzten 25 Jahren hat sich an der Stadtgrenze zwischen dem alten Flughafen und den Landkreisgemeinden Haar und Feldkirchen viel geändert. Wo früher Flugzeuge abhoben, singt über blütenreichen Magerwiesen heute die Feldlerche und auch seltene Falterarten können dort leben. Was an Vögeln dort fliegt und singt wie z.B. Mönchsgrasmücke, Goldammer, Rotkehlchen oder Zaunkönig werden wir bei einer Exkursion mit Manfred Siering, dem Vorsitzenden der Ornithologischen Gesellschaft in Bayern e.V. erfahren.

Die Exkursion findet bei jedem Wetter statt und wird etwa 3 Stunden dauern. Bitte bringen Sie Ferngläser mit und ziehen Sie sich wetterfest an. Diese Veranstaltung vom AK Ökologie, der Stadtteilgruppe vom Bund Naturschutz, ist kostenfrei. Freiwillige Spenden für die Naturschutzarbeit im Stadtviertel sind erwünscht. Erika Boda und Thomas Keimerl vom AK Ökologie freuen sich auf Ihr Kommen!

Rückfragen unter E-Mail akoekologie@gmx.de oder Tel. 089/43650911.

 

Kurs für mehr Zivilcourage und Selbstsicherheit im Alltag (für Mädchen und Frauen)

Am Montag, den 25. März, bietet die Polizeiinspektion 25, zuständig unter anderem für die Messestadt, einen Kurs für mehr Zivilcourage und Selbstsicherheit im Alltag an. Der Workshop findet von 15:30 – 18:30 Uhr im Nachbarschaftstreff Oslostraße, Oslostraße 10 in der Messestadt West statt. Interessierte Mädchen und Frauen wenden sich bitte an den Nachbarschaftstreff unter 089 4123 – 8262 oder treff-oslostrasse@gewofag.de. Die Teilnahme ist kostenfrei möglich.

Be:treff Natur – Wochenendworkshops auf dem Schafflerhof (Abfahrt Quax)

Am 23. und 24. März 2019, jeweils 10-16 Uhr, findet auf der inklusiven Naturstation Schafflerhof bei Petershausen – Lindhof 8, 85305 Jetzendorf – der erste Wochenendworkshop „Be:treff Natur – die BÄRLAUCHBANDE“ statt:

Die „BÄRLAUCHBANDE“ beschäftigt sich mit (allem rund ums) Säen, Pflanzen, Pflegen und Ernten und Kochen im Gartenjahr. Wir werkeln im Garten, suchen, begleitet von unseren Ponys, essbare Pflanzen in der Natur und kochen gemeinsam ein leckeres Essen am Lagerfeuer oder stellen Cremes und Salben aus Pflanzen her.

Der nächste Wochenendworkshop findet dann am 06. und 07. April 2019, jeweils 10-16 Uhr, statt. Dieses Mal zum Thema „Be:treff Natur – SPÜRNASEN.COM“:

Wir lernen die Tiere auf dem Schafflerhof und ihre wilden Vorfahren kennen. Gemeinsam versorgen wir die Tiere und entdecken mit unseren Ponys die Natur rund um den Schafflerhof im Frühling. Wir erforschen den vorbeifließenden Fluss und erleben gemeinsam Abenteuer im Wald.

Beide Programme sind als Wochenende oder tageweise buchbar. Sie richten sich an Kinder und Jugendliche von 6 – 14 Jahren. Für 8 Münchner Kinder ist jeweils ein Bustransfer ab dem Quax – Zentrum für Freizeit und kulturelle Bildung – in der Helsinkistr. 100 möglich: Abfahrt um 9 Uhr, Rückkehr ca. 17 Uhr. Die Kosten belaufen sich auf €8,00 pro Tag. Es ist eine Anmeldung unter office@echo-ev.de oder 089/94304845 notwendig.

Reparaturcafé in der Grünwerkstatt am 16.03.

Am 16. März 2019, 15-17 Uhr, findet wieder das Reparaturcafé des ECHO e.V. in der Grünwerkstatt, Helsinkistr. 57, statt.

Alte Dinge zu reparieren, anstatt sie wegzuwerfen und etwas Neues anzuschaffen – so können wertvolle Ressourcen geschont und Müll vermieden werden! Manchmal ist es kinderleicht, Dinge selbst zu reparieren – man braucht nur jemanden, der weiß wie`s geht und dann Tipps sowie das passende Werkzeug an die Hand gibt. Unsere Fachleute im Reparaturcafé helfen vor Ort dabei, gemeinsam mit dem Eigentümer Lösungen zu finden, und geben gerne Anleitung zur Selbsthilfe. Dabei kann auch nach Herzenslust gefachsimpelt werden.

Auch mit von der Partie: unsere Expertin für Schneider- und Näharbeiten! Also nicht nur Pürrierstäbe, Toaster oder andere elektronische Geräte, sondern auch alte Kleidungsstücke stehen im Reparaturcafé auf der Agenda!

Die Veranstaltung ist kostenlos, es bedarf keiner Anmeldung!

Die nächsten Termine für alle Reparaturwütigen: das Reparaturcafé in der Grünwerkstatt findet wieder am 13.04. und 29.06.2019, ebenfalls 15-17 Uhr, statt. Ohne Anmeldung und kostenlos.

Die Grünwerkstatt bietet Raum für Ökologie und Nachhaltigkeit im Riemer Park. Ihr regelmäßiges Programmangebot richtet sich sowohl an Kinder als auch an Erwachsene. Seit 2016 ist ECHO e.V. als Partner des Baureferats, Abteilung Gartenbau, der offizielle Trägerverein der Grünwerkstatt. Erfahren Sie mehr zum Programm der Grünwerkstatt unter echoev.de/gruenwerkstatt-muenchen-riem.

Woodknock: Hardcore vom Feinsten

Es ist wieder soweit! WOODKNOCK – das legendäre Konzertevent im Quax, Zentrum für Freizeit und kulturelle Bildung in der Helsinkistr. 100, in der Messestadt – rockt den März. Es erwartet Sie ein soundtechnisch harter Abend mit melodischen Nuancen! Am 15. März 2019 gibt´s Hardcore bzw. Metal vom Feinsten. Es gibt gewaltig was auf die Ohren mit diesen Bands:

Freitag 15.03.2019

Crail
Gehaltvolle, ehrliche und harte Musik, die nichts von dem kurzlebigen, mainstream-orientiertem Weichgewixe vieler neuer Bands zu tun hat. Crail läuft keinen Trends hinterher, sondern beschäftigt sich ausschließlich mit dem Leben und der Musik seiner fünf Protagonisten. Strong in Life ist hierbei eine der Hauptaussagen der Roadkill-Crew aus dem Süden der Nation. Der Stil von CRAIL wird wohl mit Hardcore ganz gut beschrieben sein.
https://www.crail.rocks/
https://www.facebook.com/Crail.rocks/

No God Innocent
Gnadenloser Rhythmus, emotionale Melodien und aggressive Vocals bilden das Fundament, aus dem der druckvolle, metallische Hardcore von No God Innocent entsteht. Die Texte sind teils persönlich, teils politisch und orientieren sich an moralischen und ethischen Grundsätzen wie z.B. Antisexismus und Antirassismus. Dementsprechend ist der Bandname nicht wörtlich zu übersetzen, sondern steht für eine Kritik am Missbrauch von Religion zur Rechtfertigung menschenverachtenden Handelns.
https://www.facebook.com/nogodinnocent/
https://nogodinnocent.bandcamp.com/?fbclid=IwAR2FY_IMqVamhv2gh8qnB2MxepT_1YHWySgtojQyLMzNvmwVTbcBUVfzo84

Rapture
Rapture überzeugen seit über 25 Jahren durch Metal mit Groove.
http://rapture-munich.de/
https://www.facebook.com/rapturemunich

Genaue Infos zu den Konzerten auch unter www.woodknock.de. Einlass ist jeweils um 19 Uhr, die Bands beginnen um 20 Uhr. Der Eintritt ist wie immer frei!

Kino-Abend für Jugendliche

Das Jugendcafé im Quax hat seit Neuestem Filmevents im Programm! Am 15. März 2019 findet in der Grünwerkstatt, Helsinkistr. 57, direkt neben dem Quax – Zentrum für Freizeit und kulturelle Bildung – von 16-22 Uhr ein Kino-Abend für Jugendliche statt. Gemeinsam sehen wir uns Blockbuster auf der Leinwand an. Popcorn darf natürlich auch nicht fehlen!

Das Programm ist geeignet für Jugendliche ab 12 Jahren und kostenlos. Es ist keine Anmeldung notwendig.

Quax Kult: Make Music – Jugendkultur

Musik kann ausdrücken, was mit Worten oder Taten oft nicht möglich ist. Gerade in der Jugendkultur ist Musik Orientierungs- und Identitätsmerkmal – und das nicht nur beim Hören!

Im Workshopangebot der Jugendkulturschiene „Quax Kult: Make Music“ des ECHO e.V. können Jugendliche selbst Musik machen – und zwar genau die Musik, die sie bewegt. Mit professionellen Musikcoachs setzen sie eigene Ideen um. Im Musikworkshop für Rapper, Beatboxer oder auch Musiker und Musikinteressierte ganz anderer Art schreiben und produzieren sie eigene Songs im professionellen Tonstudio. Unterstützt werden die Jugendlichen dabei von den Musikcoachs von Silver-Stage unter der Leitung von Maurizio Pittino. Mehr Infos zu den Coachs unter http://silverstage.de/.

„Quax Kult: Make Music“ findet statt am 01. März 2019, 16-22 Uhr, im Jugendcafé des Quax, Helsinkistr. 100. Der Musikworkshop ist offen für alle Jugendlichen ab 12 Jahren und kostenlos. Es ist keine Anmeldung notwendig. Die Inhalte richten sich nach den Wünschen der TeilnehmerInnen.

Eine Woche später am 08. März 2019 können dann alle von 18-24 Uhr auf offener Bühne zeigen, was sie für Musik machen. Bei „Open Mic“ im Rahmen von „Quax Kult: Make Music“ geben sich KünstlerInnen das Mikro in die Hand. Jeder ist mit seiner Kunst im Quax willkommen – ob Freestyle, Beatboxing, Rap, Gesang oder Instrumentalmusik.

Auch „Open Mic“ ist für Jugendliche ab 12 Jahren. Das Programm ist kostenlos; es ist keine Anmeldung notwendig.

Ort zum Mitgestalten – Neues im Quax-Jugendcafé

Couchecken zum Verweilen, Brettspiele, Kicker und Billardtisch für kurze und längere Partien, Bar mit Lichtinstallationen. Das neu gestaltete Jugendcafé im Quax, Zentrum für Freizeit und kulturelle Bildung, bietet seit 2019 nicht nur neue stylische Accessoires und kostenloses WLAN für alle, die gerne einmal gemeinsam Zeit „in ihrem zweiten Wohnzimmer“ verbringen, auch die Themenpalette im Programm hat sich enorm erweitert.
Seit Jahresbeginn hat das Jugendcafé neue Öffnungszeiten, die sich vor allem an die Jugendlichen richten, die gerne auch außerhalb der Schule zusammen Aktionen starten oder sich einfach einmal ohne Eltern treffen wollen – auch wenn sie „jünger“ sind (Die Programme richten sich an Jugendliche ab 12 Jahren). Das Café ist ein Raum, der auch Raum schafft – im Sinne von Freiraum, ggf. in Abgrenzung zur Schule. Jede/r kann seiner Phantasie und Kreativität freien Lauf lassen. Das Team um Stephanie Zerfaß, Leitung Quax-Jugendbereich, betont, dass hier ein Ort ins Leben gerufen wurde und immer wieder neu geschaffen wird, an dem Heranwachsende Abstand vom Alltagsstress gewinnen und dadurch auch wieder Kraft tanken, um aktiv ihre Interessen zu finden und entwickeln.
Das Besondere am Konzept: jede/r kann mitgestalten! Jede/r Jugendliche kann einfach zu den Öffnungszeiten vorbeikommen, sich alles anschauen und Vorschläge und Ideen einbringen. So können gemeinsam Programme kreiert werden, mit denen sich Jugendliche aus dem Stadtteil auch identifizieren können. Themenschwerpunkte liegen u.a. in den Bereichen Musik, Film und Sport. Im Interview beschreibt Stephanie Zerfaß Themen und Ziele ihrer Jugendarbeit:

Tonstudio, Filmdrohne und andere Highlights – Jugendarbeit konkret

Die Pädagogin Stephanie Zerfaß, Leiterin des Jugendbereichs im Quax, findet: Jugendliche haben das Recht auf Mitbestimmung und freie Selbstentfaltung. Im Jugendcafé des Quax will sie allen Jugendlichen ab 12 Jahren Raum für ihre Interessen geben – natürlich mit ihrer tatkräftigen Unterstützung.

Was ist neu im Jugendcafé im Quax?
Zerfaß: Die neuen Öffnungszeiten richten sich an Jugendliche aller Altersgruppen. Wir wollen, dass Mädchen und Jungen jeden Alters sich frei fühlen, aktiv bei uns mitzumachen. Jede/r kann sich im Quax ausprobieren und seine/ihre Ideen einbringen. Wir haben seit letztem Jahr aber auch Angebote, wie z.B. unsere Ferientagesausflüge „Erlebt was!“ für Jugendliche von 12 bis 15 Jahren, im Programm, bei denen wir einfach gemeinsam kurzweilige, organisierte Ausflüge etwa zum Airhopping oder Lasertag-Spielen starten.

Um was geht es Ihnen in der Jugendarbeit?
Zerfaß: Unser pädagogisches Konzept beruht darauf, dass Jugendliche selbst Verantwortung übernehmen und Programme mitgestalten. Wir bieten einen Raum zur Selbstentfaltung, geben aber auch gerne Hilfestellungen in allen Belangen. Als kulturpädagogisches Zentrum sind wir natürlich v.a. in der Kulturpädagogik sowohl personell als auch materiell (z.B. Technik) gut aufgestellt. Dieses Potenzial bzw. unser Knowhow wollen wir nutzen. So ist ein inhaltlicher Baustein unseres Programms, der schon besteht und erweitert wird, etwa unsere Musikreihe „Quax Kult: Make Music“.

Können Sie das genauer erläutern?
Zerfaß: Im Quax haben wir neben dem regulären Jugendcafé noch einen Musikraum und ein Tonstudio. Dort stehen ein Klavier und ein Schlagzeug mit der zugehörigen technischen Ausrüstung. Jede/r kann allein oder als Band an seiner Musik feilen. Im Studio werden dann die Songs aufgenommen. Beim regelmäßigen „Quax Kult: Make Music“ laden wir auch professionelle Musikcoachs zur Unterstützung ein. Für unsere Konzertreihe „Woodknock“ suchen wir immer neue Bands, die dann kostenlos auf der Bühne im Quax – die mit hochwertiger Bühnentechnik ausgestattet ist – auftreten. Natürlich kann man sich Räumlichkeiten und Equipment auch für private Feiern mieten. Wir haben viele Jugendpartys im Hause.

Welche Themenbereiche stellen Sie noch in den Fokus?
Zerfaß: Ein wichtiges Thema ist mir persönlich der Sport. Ich selbst mache in meiner Freizeit viel Sport und möchte auch andere davon begeistern. Wir veranstalten im Quax Skateboard-Kurse für Kinder, in Zukunft wollen wir auch interessierten Jugendlichen solche Workshops anbieten. Super ist dabei unsere Lage am Park, der vor allem im Sommer für das Skaten oder etwa für Parkour und andere Sportarten Platz bietet. Bei den genauen Inhalten tauschen wir uns gerne mit Interessierten aus. Besonders freut mich, dass es im Quax seit Neuestem Selbstverteidigungskurse für Mädchen und Frauen gibt. Diese betreut Yasemin Karabazar, 2-fache bayerische Meisterin in Muay Thai, mehrfache deutsche Meisterin, 4-fache Weltmeisterin in K1, amtierende Deutsche Meisterin und Europa Meisterin PRO AM der ISKA. Für Mädchen bis 16 Jahren sind die Kurse kostenlos. Je nach Nachfrage sollen die Kurse erweitert werden.

Gibt es weitere Angebote für junge Frauen?
Zerfaß: Es ist uns ein Anliegen, dass Mädchen sich nicht nur immer „sicher“ fühlen können, sondern auch zusätzlich zu den allgemeinen Angeboten Raum für sich selbst haben. Deshalb haben wir einen separaten Jugendraum vor Ort, der bei Bedarf nur von Mädchen genutzt werden kann. Ein weiteres Beispiel ist unser „Girls Club“ jeden Donnerstag, an dem junge Frauen mit pädagogischer Unterstützung Aktionen starten.

Insgesamt sollen für alle Jugendlichen vermehrt Medien- bzw. Filmwerkstätten ins Programm aufgenommen werden. Für jede/n, den/die dies reizt, haben wir eine leistungsstarke Filmdrohne im Quax, mit der man unterschiedlichste Projekte realisieren kann. Auch sind wir gerade dabei, einen Graffiti-Workshop zu initiieren. Davon zeugen schon die neuen Bilder im Café … Also: wir haben viel vor – kommt einfach vorbei und macht mit!

 

Neue Öffnungszeiten des Jugendcafés im Quax, Helsinkistr. 100

Dienstag         16:00 – 19:00
Mittwoch        16:00 – 19:00
Donnerstag     16:00 – 19:00
Freitag            16:00 – 22:00
Samstag          14:00 – 19:00

 

 

Beautytag für Mädchen im Quax

Am Donnerstag, den 28. Februar 2019, heißt es im Jugendcafé des Quax, Zentrum für Freizeit und kulturelle Bildung in der Helsinkistr. 100, von 17-19 Uhr Beautytime! Da geht es allein um das innere und äußere Schönheitsempfinden. Alle Mädchen ab 12 Jahren können mit Make-up experimentieren, Beautygeheimnisse austauschen, sich stylen wie mit Masken verwöhnen oder auch Schmuck herstellen und vieles mehr.

Für das offene Angebot ist keine Anmeldung erforderlich und natürlich ist das Programm kostenlos!