Ab 2. Juli: Girls Club im Quax-Garten!

Ab Donnerstag, 2. Juli heißt es im Quax Garten: Girls Club – der wöchentliche Abend nur für Mädchen! Dann können sich Mädchen draußen im Quax Garten (um auf Nummer sicher zu gehen!) treffen, um zu plaudern, Sport zu machen oder sich für wichtige Dinge zu engagieren. Alles ist möglich, denn die Girls bestimmt das Programm selbst.

Der Girls Club ist jeden Donnerstag von 16 bis 19 Uhr, für Mädchen ab 12 Jahren, ohne Voranmeldung und kostenlos. Sie müssen bitte ihren Ausweis mitbringen und ihre Kontaktdaten (Name, Vorname, Handynummer oder E-Mail) vor Ort eintragen. Hintergrund: Auch das Quax muss eine Liste führen, um im Falle einer Covid-19-Infektion Kontaktpersonen nachverfolgen und benachrichtigen zu können.

 

Neues Quax-Programm ab Juli 2020

Die neuen Programmhefte des ECHO e.V. sind da –
für den Zeitraum Juli bis September 2020:

Quax
– Zentrum für Freizeit und kulturelle Bildung – in der Messestadt Riem
inklusive aktuelles Programm für die Sommerferien 2020

PlanSpiel – mobile Projektwerkstatt

Wir sind stolz, Ihnen trotz Corona für Juli bis September 2020 ein neues Programm anbieten zu können! Denn ECHO e.V. hat für seine Einrichtungen Quax, 65 Grad Ost und die Grünwerkstatt sowie alle Ferienangebote ein Sicherheits- und Hygienekonzept zur Eindämmung der Covid-19-Pandemie parat: nur kleine Gruppen mit begrenzter Teilnehmerzahl und Anmeldelisten, damit bei jeder Veranstaltung alle Kontaktpersonen der Teilnehmer im Falle nachvollziehbar sind. Außerdem achten wir auf regelmäßiges Händewaschen und das Einhalten des vorgeschriebenen Mindestabstands. Mithilfe dieser Maßnahmen sollen unsere Gäste, die Kinder und Jugendlichen, aber auch unser Team gesund bleiben!

Durch das Infektionsgeschehen können sich natürlich kurzfristig jederzeit Änderungen im Programm ergeben. Bitte informieren Sie sich darüber aktuell auf unserer Homepage! Und für den Fall, dass Ihre Kinder doch mal zuhause bleiben müssen, lässt unsere Online-Plattform für KinderKultur www.kiku-online.net bestimmt keine Langeweile aufkommen!

Im neuen Programm: vielfältige Angebote von Kunst über Literatur bis hin zu Ökologie und Spielaction! Auch unsere Sommerferien-Betreuungen 2020 haben es in sich: vom Reisebüro Sonnenschein über spannende Abenteuerausflüge bei Camp Halbstark bis hin zum Zirkuscamp!

Einfach mal reinschauen und gleich anmelden … 

HIER HERUNTERLADEN:


QUAX 3/2020                                         PlanSpiel
              

Online-Plattform KiKu

 

 

 

 

„Speakers Corner“: Partizipations-Workshop am 3. Juli

Jugendliche in der Messestadt Riem können am kommenden Wochenende seit langem mal wieder ins Quax, das Zentrum für Freizeit und kulturelle Bildung kommen. Dort veranstaltet ECHO e.V. am Freitag, dem 3. Juli den monatlichen PartizipationsWorkshop „Speakers Corner“ für und mit Jugendlichen ab 12 Jahren. Getroffen wird sich wegen der Ansteckungsgefahr im Freien, und zwar im Garten hinter dem Quax in der Helsinkistraße 100. Dort haben die Jugendlichen im „Speakers Corner“ von 17 bis 18 Uhr die Gelegenheit, ihre Wünsche zu äußern, ihre Meinung zu sagen und eigene Ideen einzubringen: Was soll anders laufen? Was soll sich ändern?

Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich, der Eintritt ist frei. Zur Ermittlung von Kontaktpersonen im Falle einer Covid-19-Infektion muss auch das Quax Listen führen: Alle Teilnehmer*innen müssen daher ihren Ausweis mitbringen und ihre Kontaktdaten (Name, Vorname, Handynummer oder E-Mail) vor Ort eintragen! Diese werden nicht an Dritte weitergegeben und nach einem Monat vollständig gelöscht!

Wildbienen Film, Vortrag + Workshop am 3.+ 4. Juli

210 verschiedene Arten Wildbienen sind auf Münchens Grünflächen, in Parks und Gärten unterwegs – von denen werden im Sommer auch viele um die Grünwerkstatt, dem Raum für Ökologie und Nachhaltigkeit in der Messestadt Riem, summen und brummen! Denn ECHO e.V., der Trägerverein der Grünwerkstatt, ist 2020 eine Partnerschaft mit der Deutschen Wildtier Stiftung eingegangen und macht mit bei „München floriert!“ – mit Aktionen, die Wildbienen fördern!

Für Erwachsene und Jugendliche, die sich für Wildbienen interessieren, bieten die Deutsche Wildtier Stiftung zusammen mit ECHO e.V. im Juli zwei Veranstaltungen in der Grünwerkstatt, Helsinkistr. 57 an: Am Freitag, dem 3. Juli berichtet Kristin Böhm, Artenschutzexpertin der Deutschen Wildtier Stiftung, Wissenswertes über Wildbienen: Die Referentin geht dabei auf die hochinteressante Lebensweise der Bienen ein und erklärt, warum Wildbienen für die Bestäubung von Obst und Gemüse so wichtig sind. Eingeleitet wird der Vortrag von dem Film „Biene Majas wilde Schwestern“. Film und Vortrag beginnen um 18 Uhr und dauern inklusive Fragen bis etwa 20 Uhr.

Am Samstag, dem 4. Juli können Wildbienenfans mit Frau Böhm in einem praktischen Workshop von 10 bis 12 Uhr eigenhändig Nistkästen bauen – einen großen für den Garten den Grünwerkstatt und kleine zum Mitnehmen für Balkon und Garten. Dabei kommen für verschiedene Arten verschiedenen Materialien wie Holz, Bambus und Lehm zum Einsatz. Die Expertin gibt auch Tipps, welche Blumen besonders pollenreich und daher bienenfreundlich sind und wie man diese zuhause am besten pflanzen kann.

Beide Veranstaltungen sind kostenlos, wegen der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung nötig unter Telefon 089-94304845 oder per E-Mail unter: office@echo-ev.de

Zusätzlich zu diesen Infoveranstaltungen werden im Quax, dem Zentrum für Freizeit und kulturelle Bildung, und der Grünwerkstatt die Außenanlagen noch bienenfreundlicher gestaltet und bepflanzt. Im Garten der Grünwerkstatt stellen neue Infotafeln wichtige Wildbienenarten und ihre Bedeutung als Bestäuber vor, Nisthölzer und -wände werden für den Bienen-Nachwuchs aufgestellt.

Das Angebot der Deutschen Wildtier Stiftung und ECHO e.V. soll die Messestadt Riem attraktiver für geflügelte Besucher machen – ein nachhaltiger Beitrag zur Artenvielfalt, damit „München floriert!“

Ab 27. Juni wieder Skateboardkurse: noch Plätze frei!

Monatelang mussten Skaterkids auf ihren Skaterprofi Tom Cat und seine angesagten Boardkurse von ECHO e.V. im Quax verzichten. Zwar ist die Quax-Halle wegen der Ansteckungsgefahr von der Stadt München immer noch nicht freigegeben. Aber Tom Cat verlegt seine Kurse jetzt bei trockenem Wetter (!) einfach an die frische Luft – in den Skaterpark Riem, gleich hinter dem Quax, dem Zentrum für Freizeit und kulturelle Bildung in der Messestadt!

Kinder und Jugendliche, die von echten Profis das Skaten lernen wollen, können am Samstag, dem 27. Juni 2020 von 14 bis 17 Uhr zum Treffpunkt Quax in die Helsinkistraße 100 kommen: Dann findet im Skaterpark hinter dem Quax endlich wieder der beliebte Skateboardkurs statt. Unter Anleitung und Hilfestellung von Tom Cat und seiner Frau Dara erlernen Anfänger die Grundlagen am Brett. Fortgeschrittene bekommen Insider-Tipps für Sprünge, Grabs, Flips und weitere Tricks.

Das Equipment wie Profi-Skateboards, Schoner und Helme wird kostenlos im Kurs verliehen. Die Teilnehmer dürfen aber auch eigene Sachen mitbringen. Kinder und Jugendliche von 6 bis 15 Jahren können sich bei ECHO e.V. unter office@echo-ev.de oder 089/94304845 anmelden. Die Kosten betragen regulär 25 Euro pro Tag (Sonderpreis). Der Sonderpreis bei mittlerem/geringen Einkommen beträgt 10 Euro pro Tag, bei Leistungsbezug der Eltern ist der Kurs kostenlos. Wer keinen Platz mehr im Kurs Ende Juni bekommen sollte, muss nicht traurig sein: im Skaterpark gibt es im Sommer folgende weitere Skateboard-Kurse: am 11.7., 5.9. und 19.9.2020.

Die Skateboardkurse von ECHO e.V. werden gefördert vom Sozialreferat und vom Referat für Bildung und Sport der Landeshauptstadt München.

 

Ab Juli: wieder Töpferkurse für Kinder und Erwachsene

Ab Juli kann im Quax und in der Grünwerkstatt endlich wieder getöpfert werden! Für Erwachsene bietet die Keramikkünstlerin Renata Messing im Töpferworkshop „Gemeinsam grenzenlos töpfern“ spannende Einblicke in die Arbeit mit dem faszinierenden Material Ton. Die Teilnehmer holen sich dabei Anregungen aus moderner Kunst oder auch von Bildern, die sie inspirieren. Den Gestaltungsmöglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt. Die nächsten Doppelkurse in der Grünwerkstatt, Helsinkistr. 57 finden montags am 6. Juli und 13. Juli jeweils von 18.30 bis 20.30 Uhr statt und sind einem Werkstück gewidmet. Hier ist aufgrund der aktuellen Hygiene- und Abstandsregeln nur eine beschränkte Teilnehmerzahl möglich. Anmeldung unter office@echo-ev.de oder 089 – 94304845. Die Kosten betragen 53 Euro pro Doppeleinheit, die Material- und Brennkosten werden nach Verbrauch berechnet. Weitere Töpferworkshops sind am 5.10. und 12.10. sowie am 9.11. und 16.11.geplant.

Für Kinder ist ab dem 6. Juli wieder Modellieren mit Ton angesagt! Egal, ob sie lustige Tiere, gefährliche Drachen, Kugeln, Kacheln oder Namensschilder aus Ton kneten wollen: In der Töpferwerkstatt des Echo e.V. lernen sie das Formen und Aufbauen von Gegenständen aus Ton, die dann getrocknet und gebrannt werden. Am Ende wird das Kunstwerk bemalt oder glasiert und kann mit nach Hause genommen werden. Auch Eltern oder Großeltern dürfen sich dazu anmelden und mitmachen! Es gibt keine Altersbeschränkung!

Die nächsten vier Kinder-Töpferkurse unter der Leitung von Renata Messing starten ab 6. Juli 2020 (Dauer: 4 Kurse bis 27.7.2020) in der Kinderwerkstatt des Quax, Helsinkistr. 100,  und finden immer montags statt: Kurs 1 jeweils von 15:30 bis 17 Uhr, Kurs 2 jeweils von 17 bis 18:30 Uhr. Die Kosten für die vier Kurse betragen 20 Euro. Aufgrund der aktuellen Hygiene- und Abstandsregeln kann auch hier nur eine beschränkte Zahl von Kindern teilnehmen, es ist eine Anmeldung unter 089-94304845 oder office@echo-ev.de erforderlich. Die nächste Staffel von fünf Töpferkursen beginnt dann nach den Sommerferien ab dem 28. September 2020.

 

„Action bound“ – Rallye im Riemer Park bis 28. Juni verlängert

Action bound geht in die Verlängerung! Die interaktive Schnitzeljagd quer durch den Riemer Park, die ECHO e.V. für die Online-Plattform für KinderKultur als Pfingstferien-Special entwickelt hatte, war mit über 1500 Teilnehmern so erfolgreich, dass sie bis 28. Juni 2020 verlängert wird! Wie man bei der multimedialen Rallye fürs Smartphone mitmachen kann? Auf www.actionbound.com gehen, die kostenlose App aufs Smartphone runterladen – und los geht die multimediale Erlebnistour! Startpunkt ist das Quax, das Zentrum für Freizeit und kulturelle Bildung, in der Helsinkistr. 100. Dort hängt eine Anleitung für alle Schnitzeljäger und dem QR-Code für das verrückte Abenteuer!

Worum geht’s? Das fiese Florona-Virus hat den Computer von Starregisseur Karl Klappe befallen und bringt seine kompletten Drehbücher durcheinander. Die Filmwelt ist verzweifelt! Helft mit, den Virenscanner wiederherzustellen und den Film von Regisseur Karl Klappe zu retten! Mit von der Partie im Kampf gegen das fiese Virus: ein Cowboy, eine Knusperhexe, ein durchgeknallter Geheimagent, ein Naturforscher und ein gewiefter Pirat.

Die gesamte Rallye mit allen Aufgaben dauert etwa eineinhalb Stunden. Mitmachen können alle Familien, Eltern und Kinder ab 6 Jahren, die ein Smartphone mit gutem Akku oder einer Powerbank haben. Starten kann jeder, wann er mag, damit nicht zu viele Spieler auf einem Haufen sind. Eine Anmeldung für die kostenlose Rallye ist nicht nötig. Wichtig: Alle Teilnehmer können nur in Kleingruppen mitmachen und müssen die geltenden Abstands- und Hygieneregeln einhalten!

Das Team von ECHO e.V. freut sich auf viele Schnitzeljäger!

ECHO e.V. gewinnt Preis bei FÖRDERPENNY 2020

ECHO e.V. ist einer der Preisträger des Wettbewerbs Förderpenny 2020. Auch in diesem Jahr unterstützt PENNY mit dem Projekt „Förderpenny“ gemeinnützige Organisationen aus dem Bereich der Kinder- und Jugendförderung aus dem gesamten Bundesgebiet. (https://www.penny.de/verantwortung/foerderpenny/)
Die erste Runde ist nun vorbei: Eine Jury bestehend aus PENNY-Vertretern und Fachexperten des sozialen Sektors bestimmte in 40 Nachbarschaftsregionen die drei besten Organisationen. Und ECHO e.V. hat gewonnen! Als eine von 120 Organisationen wurde der gemeinnützige Verein aus über 650 Bewerbern für den Förderpenny-Preis in unserer Nachbarschaft ausgewählt und darf sich über ein Preisgeld von 2.000 Euro als Preis für sein Projekt „Kunstmobil“ freuen.

Das Preisgeld geht in den Bereich Medienpädagogik. ECHO e.V. hat mit mehreren Partnern zusammen für das Jahr 2020 – das 30. Jubiläumsjahr des Vereins – das Thema „Film“ zum Jahresschwerpunkt erkoren. Deshalb wird ECHO e.V. in diesem Jahr dringend nötige Neuinvestitionen vornehmen, an denen sich auch bereits die SZ-Adventskalenderstiftung beteiligt. Das Ergebnis wird eine voll ausgestattete mobile Medienwerkstatt sein – mit Trickfilmbereich, Kinderfotostudio, Zeitungsredaktion, Schnittplatz und kleinem Tonstudio.

Das ist aber noch nicht alles! Ab 10. August konkurriert ECHO e.V. in einer großen Abstimmung mit weiteren Organisationen um eine Jahresförderung – es wird also nochmal spannend. Aus sämtlichen Erstplatzierten werden dann die drei Gewinner des Förderpenny-Bundespreises bestimmt. Zudem erhalten alle erstplatzierten Organisationen für ein Jahr die Kundenspenden der Märkte aus ihrer Nachbarschaft. Dort unterstützt jeder Kunde mit dem Satz „Stimmt so!“ beim Bezahlvorgang den erstplatzierten Verein aus der Umgebung, indem der Einkaufsbetrag auf den nächsten 10-Cent-Betrag aufgerundet wird. Sollte ECHO e.V. erfolgreich sein, wird das Geld für den Ausbau der Programme der Grünwerkstatt am Riemer Park verwendet werden.