ACHTUNG: Kinderkunstwerkstatt am 11.12. ONLINE

ACHTUNG: Aufgrund der neuen Infektionsregeln kann die Kinderkunstwerkstatt am Freitag, dem 11.12. nicht live in der Grünwerkstatt stattfinden, sondern online zum Mitmachen auf der Online-Plattform für Kinderkultur www.kiku-online.net !!!

Kreative Kinder können sich nochmal freuen vor Weihnachten: auf „Pfuschen, Kneten, Ausprobieren“. Am Freitag, dem 11. Dezember 2020 öffnet auf der Online-Plattform für Kinderkultur die Kinderkunstwerkstatt ab 15 Uhr ihre virtuellen Türe. Unter dem Motto „Raum und Landschaft“ erfahren die Kinder erfahren dort, wie man eine Landschaft räumlich profimäßig auf dem Papier gestaltet und welche Kniffe man dabei beachten muss, um eine optimale Wirkung zu erzielen. Das kostenlose Kunst-Programm zum Zuhause-Zuhören und Zuschauen ist für Kinder von 6 bis 12 Jahren geeignet.

Der nächste Termin der Kinderkunstwerkstatt ist für den 5. Februar 2021 geplant, dann in der neu renovierten Quax-Filiale 65 Grad Ost.

 

Erste Etappe beim Online-Gesundheitswegweiser Riem geschafft

„Sowas könnten wir in unserem Stadtteil gut gebrauchen“ – einen besseren Überblick über medizinische Versorgungseinrichtungen und Dienstleister auch in der Messestadt-Riem haben sich sowohl die Fachkräfte als auch Bewohner*innen bei der Bedarfserhebung im Zuge des Projekts „München – gesund vor Ort“ gewünscht.

Bis zu den Sommerferien haben jeweils zwei Mitarbeiter*innen von „MAGs – Münchner Aktionswerkstatt Gesundheit“ relevante Praxen und Dienstleister auch im Projektgebiet Riem aufgesucht, um Daten für eine Eintragung in den Online-Gesundheitswegweiser zu erfassen. Zurzeit werden alle Rückmeldungen aufgenommen und die Angaben der verschiedenen Einrichtungen für
den nächsten Schritt aufbereitet.

Wer Teil des Gesundheitswegweisers werden will und den Erhebungsbogen noch nicht zurückgeschickt hat, kann dies jetzt noch tun. Wann genau der Gesundheitswegweiser für Riem online geht, ist leider noch nicht sicher zu sagen. Aufgrund der Mehrfachbelastung der Mitarbeiter*innen im RGU durch das Coronavirus hat sich der geplante Zeitpunkt der Websitefreigabe verschoben.

Der Online-Gesundheitswegweiser ist eine Internetseite, auf der Adressen und Zusatzinformationen von gesundheitsbezogenen Einrichtungen für jeden Stadtteil zusammengestellt werden. Neben den Adressen von Ärzten, Praxen und Beratungsstellen werden auch Fachgeschäfte und Dienstleister aufgenommen, die für die Suchenden einen Mehrwert bieten, beispielsweise in Form von Fremdsprachenkenntnissen, barrierefreiem Zugang, Still- und/oder Wickelmöglichkeiten, Hausbesuchen, Fahr- oder Bringdiensten, Kinderbetreuung usw. Gelistet werden z.B. auch soziale Einrichtungen mit offenen, regelmäßigen gesundheitsförderlichen Angeboten wie Gedächtnistraining oder Gymnastik. Für Bewohner*innen ohne Internetzugang sollen zudem  Anlaufstellen, die sie zukünftig bei der Suche geeigneter Angebote unterstützen, vor Ort gewonnen werden.

Der Gesundheitswegweiser ist Teil des von der AOK-Bayern – Die Gesundheitskasse geförderten Projekts „München – gesund vor Ort“ und wird in Zusammenarbeit mit MAGs, der Münchner  ktionswerkstatt Gesundheit, erstellt.

Weitere Informationen zu den Aufnahmemöglichkeiten für Ärzte, Apotheken und anderen Gesundheitsdienstleistern in den Projektstadtteilen erteilt Meike Schmidt (MAGs) per Mail (m.schmidt@mags-muenchen.de) oder telefonisch unter 089 53295654.

Stabwechsel im Vorstand von ECHO e.V.

Am 4.12.2020 fand – pandemiebedingt – die erste Vereinsvollversammlung von ECHO e.V. auf rein digitaler Basis statt. Das bedeutete eine größere juristische und technische Aufgabe im Vorfeld, die Realisierung funktionierte erstaunlich reibungslos. Das Ereignis, das die Versammlung beherrschte, war der Rückzug des Vorstandsvorsitzenden Martin Bügler, der seinen Schritt selbst wie folgt begründete: „Nach über 30 Jahren als (erster und bisher einziger) erster Vorsitzender ist es Zeit für einen Wechsel an der Spitze. Ich schlage den bisherigen zweiten Vorsitzenden Jannik Walter als Nachfolger vor und für den Posten des zweiten Vorsitzenden Oliver Wick, ein erfahrener Kollege, der dem Verein von Anfang an verbunden ist.“

Martin Bügler (56, Sonderpädagoge M.A.) hatte den Verein als Student 1990 mitbegründet und die komplette Entwicklung von der studentischen Initiative zum Innovationsträger der kulturellen Bildung ebenso verantwortet wie den dringend nötigen Strukturwandel des Trägers in jüngster Zeit. Die 48 an der Sitzung teilnehmenden Vereinsmitglieder folgten seinen Personal-Vorschlägen mit überwältigender Mehrheit. Martin Bügler selbst wählten sie auf Vorschlag seines Nachfolgers und des Geschäftsführers Karl-Michael Brand zum Ehrenvorsitzenden auf Lebenszeit.

Mit dem gerade einmal 24-jährigen Rettungsassistenten und Medizinstudenten Jannik Walter kommt es zu einem Generationenwechsel im Vorstand. Walter war als echtes „ECHO-Gewächs“ selber schon als Kind regelmäßiger Teilnehmer der ECHO-Zirkusschule und hat seitdem den Verein kontinuierlich in verschiedenen Funktionen begleitet.


Der neue 1. Vorsitzende von ECHO e.V. Jannik Walter (links) mit seinem Vorgänger Martin Bügler (re), der zum Ehrenvorsitzenden gewählt wurde.

Quax Kult: Tablet-Kunst im Quax am 4.12. findet statt!!!

„Tablet-Kunst“ heißt ein neues Angebot von ECHO e.V. für Jugendliche in der Messestadt Riem, die Lust haben, sich kreativ mit brandaktuellen Medien zu beschäftigen. In dem Workshop der Reihe „Quax Kult“ können Jugendliche ab 12 Jahren spielerisch lernen, mit einem Tablet zu zeichnen, zu fotografieren und daraus abgefahrene (Foto-) Kunst zu gestalten! In dem Tutorial können sie mit Tablets und Stiften, die vor Ort gestellt werden, experimentieren und lernen neue Apps für die Gestaltung kennen. Tablet-Kunst findet am Freitag, dem 4. Dezember im Jugendraum des Quax, dem Zentrum für Freizeit und kulturelle Bildung in der Helsinkistr. 100 von 16 bis 20 Uhr statt.

Eine Anmeldung für das kostenlose Tutorial ist nicht nötig, die Teilnehmerzahl ist aber beschränkt und es gelten die aktuellen Hygiene- und Abstandsregeln! Zur Ermittlung von Kontaktpersonen im Falle einer Covid-19-Infektion wird vor Ort eine Liste geführt. Bitte daher Ausweis mitbringen und die Kontaktdaten (Name, Vorname, Handynummer oder E-Mail) vor Ort eintragen! Diese Kontaktdaten werden nicht an Dritte weitergegeben und nach einem Monat vollständig gelöscht!

 

Gesund, aktiv und kompetent in Riem – Qualifizierung zur Gesundheitslotsin 

Im Rahmen eines Projekts zur Gesundheitsförderung und Prävention in Riem werden ab sofort Teilnehmerinnen für eine Qualifizierung als Gesundheitslotsin gesucht.

Gesundheitslotsinnen sind Multiplikatorinnen für Gesundheitsförderung und Prävention für junge Frauen, schwangere Frauen und Mütter mit kleinen Kindern in Riem und Messestadt Riem.

Gesundheitslotsinnen …

… stärken ihre Gesundheitskompetenz
… arbeiten vorsorgend
… nutzen ihre Ortskenntnisse im Stadtteil
… knüpfen und pflegen Kontakte
… sind vertrauensvolle Ansprechpartnerinnen
… ermuntern andere Frauen, die eigene Gesundheitskompetenz zu stärken
… arbeiten zusammen mit Gesundheitseinrichtungen und sozialen Einrichtungen
… werden geschult und erhalten ein Zertifikat

Wir suchen

  • Junge Frauen
  • Schwangere Frauen
  • Mütter mit Kindern

Die Teilnahme von ALG-II-Bezieherinnen wird vom Jobcenter begrüßt.

Ihre Einsatzmöglichkeiten mit dem Zertifikat Qualifizierte Gesundheitslotsin

  • Einsatz als Multiplikatorin in verschiedenen Einrichtungen im Stadtteil
  • Nutzung der vorhandenen Ressourcen im Quartier zur Gesundheitsförderung
  • Wissen an andere weitergeben
  • Unterstützung von anderen Frauen in der Förderung der Gesundheitskompetenz
  • Eigenverantwortliche Kontaktaufnahme zu Einrichtungen
  • Eigenverantwortliches Durchführen von Angeboten und Anleiten von Gruppen
  • Bezahlung als Honorarkraft

Dauer

Der theoretische und praktische Unterricht findet vom 8. Dezember 2020 bis 6. März 2021 dienstags und samstags von 9.30 bis 12.45 Uhr statt. Kinderbetreuung ist möglich.

Informationen zur Anmeldung

Für ein ausführliches Informations- und Aufnahmegespräch vereinbaren Sie bitte einen Termin mit Frau Achtner unter Telefon: 0176 40 70 02 48 oder per E-Mail: riemgl@donnamobile.org

Projektleitung: Julia Achtner

Donna Mobile AKA e.V.
Landsberger Straße 45a
80339 München
089 50 50 05

“Tom Sawyer”: Lesenacht im Quax am 27.11.

Lausbubenstreiche und haarsträubende Abenteuer erleben die beiden Freunde Tom Sawyer und Huckleberry Finn an den Ufern des Mississippi. Die weltberühmten Jugendbücher des amerikanischen Schriftstellers Mark Twain, der vor 110 Jahren starb, stehen im Mittelpunkt der Lesenacht am Freitag, dem 27. November 2020 in der großen Quax-Halle. Zur Lesenacht sind Kinder ab 6 Jahren im Quax in die Helsinkistr. 100 herzlich willkommen! Start ist um 19.30 Uhr, Ende gegen 22 Uhr. An der Lesenacht, die Teil des Kinderprogramms von ECHO e.V. ist, können die Leseratten kostenlos teilnehmen, es ist aber eine Anmeldung bis zum 26.11. um 12 Uhr unter 089/94304845 oder office@echo-ev.de erforderlich. Die Teilnehmerzahl ist aus Platzgründen begrenzt und es gelten die aktuellen Hygiene- und Abstandsregeln! Bitte Sitzkissen und eine warme Kuscheldecke mitbringen!

Die nächste und für 2020 letzte Lesenacht von ECHO e.V. wird dann kurz vor Weihnachten am Freitag, dem 18. Dezember zum Thema „Der kleine Prinz“ im 65 Grad Ost stattfinden.

 

Winnetou und Lederstrumpf: Lesenacht am 20.11. im Quax!!!

Bitte beachten: Die Lesenacht am Freitag, 20.11. findet aus Platzgründen in der großen Quax-Halle in der Helsinkistr. 100 statt und nicht, wie geplant, im 65 Grad Ost!

Um Cowboys und unerschrockene Pfadfinder, Indianer und Blutsbrüder, Draufgänger und Abenteurer dreht sich die Lesenacht im Quax, die am Freitag, dem 20. November 2020 stattfindet: Unter dem Motto „Winnetou und Lederstrumpf“ sind alle jungen Leseratten herzlich willkommen im Wilden Westen! Zur Lesenacht können Kinder ab 6 Jahren ins Quax in die Helsinkistr. 100 kommen. Start ist um 19.30 Uhr, Ende gegen 22 Uhr. An der Lesenacht, die Teil des Kinderprogramms von ECHO e.V. ist, können die Kinder kostenlos teilnehmen, es ist aber eine Anmeldung bis zum 19.11. um 12 Uhr unter 089/94304845 oder office@echo-ev.de erforderlich. Die Teilnehmerzahl ist aus Platzgründen begrenzt und es gelten die aktuellen Hygiene- und Abstandsregeln!
Die nächste Lesenacht im Quax ist für Freitag, den 27. November zum Thema „Tom Sawyer und Huckleberry Finn“ geplant.

Reparaturcafe am 21.11. entfällt!!!

Leider kann das Reparaturcafé des ECHO e.V. am Samstag, dem 21. November 2020 in der Grünwerkstatt, Helsinkistr. 57 aufgrund der aktuellen Hygien- und Abstandsregeln leider nicht stattfinden! Ob der nächste Termin des Reparaturcafés am Samstag, 12.12.20 von 15 bis 17 Uhr möglich ist, werden wir rechtzeitig bekannt geben. Wir bitten um Verständnis!