Noch Plätze frei: Camp Halbstark Abenteuerausflüge Sommerferien 2020

Das sind mal gute Neuigkeiten für Kinder und Eltern: Die Ausflugsziele für die Ferienprogramme von ECHO e.V. für unsere Sommerferien 2020 sind jetzt trotz aller Corona-Planungsunsicherheiten in trockenen Tüchern! Soweit möglich bieten wir für die Abenteuerausflüge von Camp Halbstark 1 + 2 + 3+ 4 folgende Ausflugsziele an – noch sind Plätze frei!!!

Ausflugsziele Camp Halbstark

Camp 1: 27. – 31.7. // Camp 2: 3. – 7. 8. // Camp 3: 10. – 14. 8. //Camp 4: 17. – 21.8.2020

Montag:          Biohof Hecht und Kletterpark Jetzendorf

Dienstag:        Ponyhof mit Esel- und Ponyreiten

Mittwoch:       Besuch und Führung in einer Hundeschule

Donnerstag:    Wildtierpark Poing

Freitag:           Rodelbahn und Kletterwald Tegernsee

Alle Ausflüge Camp Halbstark für Münchner Kinder und Jugendliche von 8 bis 12 Jahren starten jeweils um 8 Uhr, Rückkehr ist je nach Ausflug gegen 16 oder 17 Uhr. Achtung, die Abfahrt wurde geändert: Start ist ab der Grünwerkstatt in der Helsinkistr. 57!!

Die Kosten betragen € 8/Tag ohne Verpflegung. Folgende Ermäßigung ist möglich: € 4,85/Tag bei mittlerem/geringem Einkommen oder € 3,50/Tag bei Leistungsbezug. Der Anmeldeschluss wurde auf den 17. Juli verlängert!

Johannikräuter und essbare Pflanzen: Pflanzenspaziergang am 23. Juni

Am Dienstag, dem 23. Juni, ist Johannisnacht – die Nacht vor dem Johannisfest, wo man nach altem Brauch ums Johannisfeuer tanzte. Die Ökopädagogin Monica Kiss von Habsburg wird dann mit pflanzenkundlich interessierten Erwachsenen durch die Natur im Riemer Park wandern und Ausschau halten nach Johannikräutern: neben Johanniskraut und Johannisbeere gibt es noch andere Kräuter, die man zu Johanniskränzen flechten kann. Sie sammeln außerdem essbare Pflanzen und bestimmen unter Anleitung der Ökopädagogin die sommerliche Pflanzenwelt.
Der Pflanzenspaziergang findet von 13.30 bis 15 Uhr statt. Treffpunkt ist die Grünwerkstatt in der Helsinkistr. 57. Eine Anmeldung ist unter office@echo-ev.de oder 089/94304845 erforderlich. Der Teilnehmerbeitrag beträgt 5 Euro pro Person. Beim Pflanzenspaziergang werden die aktuellen Hygiene- und Abstandsregeln beachtet.

 

19. Juni: Lesenachmittag + Kinder-Kunstwerkstatt online

Freitag, der 19. Juni 2020 wird für Kinder zuhause ein „zauberhafter“ Lesenachmittag – auf www.kiku-online.net! Die interaktive Online-Plattform für KinderKultur bietet am 19.6. den „Zauberer von Oz, Teil 2“, einen weiteren Lesenachmittag mit dem Team von ECHO e.V. an. Kathrin und K.-M. lesen um 17.30 Uhr die Fortsetzung des bekannten Kinderklassikers von Frank Baum: die Geschichte vom Mädchen Dorothy, ihrem Hund Toto und ihren merkwürdigen Begleitern: der Vogelscheuche, die gerne Verstand hätte, dem Blechmann, dem das Herz fehlt, und dem feigen Löwen, dem der Mut fehlt. Dorothy besteht mit Hilfe des Zauberers von Oz viele Abenteuer gegen Hexen, geflügelte Affen, Spinnen, Kampfbäume und Hammerköpfe. Spannend, was Dorothy im Land der Mümmler, in der Smaragdstadt und im Palast der bösen Hexe alles erlebt! Das Online-Angebot ist geeignet für Kinder ab 6 Jahren. Der Lesenachmittag wird auf www.kiku-online.net unter der Rubrik „Mach mit!“/ Mitmachprogramme am 19.6. ab 17.30 Uhr freigeschaltet und ist auch danach zum Nachhören verfügbar.

Ebenfalls am Freitag, 19. Juni wird auf KinderKultur von 15 bis 17 Uhr online „Pfuschen, Kneten, Ausprobieren“ live übertragen, die beliebte Kunstwerkstatt für Kinder aus der Dachauer Kreativschmiede DAKS! Kinder ab 6 Jahren können sich zu der ungewöhnlichen Kunstaktion mit Alltagsmaterialien vorab ganz einfach anmelden: Wer eine E-Mail schickt an: einszueins@kiku-online.net, erhält den direkten Zugang zum Programm, das um 15 Uhr startet, und eine Materialliste mit allem, was man zum Mitmachen braucht. Dann können alle angemeldeten Kinder unter dem Motto „Besuch bei Herrn van Gogh!“ mitmalen und mitexperimentieren!

Das Online-Portal KiKu ist eine Gemeinschaftsproduktion von ECHO e.V. und PA/SPIELkultur e.V. im Auftrag des Stadtjugendamts der Landeshauptstadt München und in Kooperation mit der Stadt Dachau.

„Action bound“ – Rallye im Riemer Park bis 28. Juni verlängert

Action bound geht in die Verlängerung! Die interaktive Schnitzeljagd quer durch den Riemer Park, die ECHO e.V. für die Online-Plattform für KinderKultur als Pfingstferien-Special entwickelt hatte, war mit über 1500 Teilnehmern so erfolgreich, dass sie bis 28. Juni 2020 verlängert wird! Wie man bei der multimedialen Rallye fürs Smartphone mitmachen kann? Auf www.actionbound.com gehen, die kostenlose App aufs Smartphone runterladen – und los geht die multimediale Erlebnistour! Startpunkt ist das Quax, das Zentrum für Freizeit und kulturelle Bildung, in der Helsinkistr. 100. Dort hängt eine Anleitung für alle Schnitzeljäger und dem QR-Code für das verrückte Abenteuer!

Worum geht’s? Das fiese Florona-Virus hat den Computer von Starregisseur Karl Klappe befallen und bringt seine kompletten Drehbücher durcheinander. Die Filmwelt ist verzweifelt! Helft mit, den Virenscanner wiederherzustellen und den Film von Regisseur Karl Klappe zu retten! Mit von der Partie im Kampf gegen das fiese Virus: ein Cowboy, eine Knusperhexe, ein durchgeknallter Geheimagent, ein Naturforscher und ein gewiefter Pirat.

Die gesamte Rallye mit allen Aufgaben dauert etwa eineinhalb Stunden. Mitmachen können alle Familien, Eltern und Kinder ab 6 Jahren, die ein Smartphone mit gutem Akku oder einer Powerbank haben. Starten kann jeder, wann er mag, damit nicht zu viele Spieler auf einem Haufen sind. Eine Anmeldung für die kostenlose Rallye ist nicht nötig. Wichtig: Alle Teilnehmer können nur in Kleingruppen mitmachen und müssen die geltenden Abstands- und Hygieneregeln einhalten!

Das Team von ECHO e.V. freut sich auf viele Schnitzeljäger!

Wieder Reparaturcafe in der Grünwerkstatt!

Am Samstag, 18. Juli 2020 findet in der Grünwerkstatt, Helsinkistr. 57 erstmals nach der Schließung wieder ein Reparaturcafe statt – von 15 bis 17 Uhr und natürlich unter Beachtung der aktuellen Hygiene- und Abstandsregeln!

Bitte beachten: Der für 27. Juni geplante Termin muss leider entfallen!

Alte Dinge zu reparieren, anstatt sie wegzuwerfen und etwas Neues anzuschaffen – so können wertvolle Ressourcen geschont werden, was den Geldbeutel schont und unserer Umwelt durch Vermeidung von Müll hilft. Manchmal ist es kinderleicht, Dinge selbst zu reparieren – man braucht nur jemanden, der weiß wie`s geht und dann Tipps sowie das passende Werkzeug an die Hand gibt. Unsere Fachleute im Reparaturcafé helfen vor Ort dabei, gemeinsam mit dem Eigentümer Lösungen zu finden, und geben gerne Anleitung zur Selbsthilfe. Dabei kann auch nach Herzenslust gefachsimpelt werden. Auch mit von der Partie: unsere Expertin für Schneider- und Näharbeiten! Also nicht nur Pürierstäbe, Toaster, andere elektronische Geräte, oder auch kleinere Reparaturen an Fahrrädern, sondern auch alte Kleidungsstücke stehen im Reparaturcafé auf der Agenda!

Das Reparaturcafe ist eine kostenlose Veranstaltung ohne Anmeldung. Es findet unter Beachtung der aktuellen Hygiene- und Abstandregeln mit begrenzter Teilnehmerzahl in der Grünwerkstatt, Helsinkistr. 57 statt, bei schönem Wetter im Freien.

 

 

„Walk and talk!“ im Riemer Park am 16. Juni

Mit dem neuen Freiluft-Angebot „Walk and talk!“ startet die Ökopädagogin Monica Kiss von Habsburg das Erwachsenen-Programm von ECHO e.V. in der Grünwerkstatt. Am Dienstag, dem 16. Juni 2020 lädt sie Erwachsene und Eltern ein, die ökologisch bewusst und nachhaltig leben wollen: zum Gesprächsspaziergang in den Riemer Park! Im Grünen wird sie von 13.30 bis 15 Uhr mit den Teilnehmern diskutieren: Wie können wir als Vorbild für unsere Kinder nachhaltig leben? Treffpunkt für „Walk and talk“ ist die Grünwerkstatt in der Helsinkistr. 57. Eine Anmeldung ist unter office@echo-ev.de oder 089/94304845 erforderlich. Der Teilnehmerbeitrag beträgt 5 Euro pro Person. Beim Gesprächsspaziergang werden natürlich die aktuellen Hygiene- und Abstandsregeln beachtet.

Die Grünwerkstatt ist ein Raum für Ökologie und Nachhaltigkeit in der Messestadt Riem und eine Plattform rund um das Grün. Ihr regelmäßiges Programmangebot, die „Grüne Akademie“, richtet sich an Erwachsene. Seit 2016 ist ECHO e.V. als Partner des Baureferats, Abteilung Gartenbau, der offizielle Trägerverein der Grünwerkstatt.

ECHO e.V. gewinnt Preis bei FÖRDERPENNY 2020

ECHO e.V. ist einer der Preisträger des Wettbewerbs Förderpenny 2020. Auch in diesem Jahr unterstützt PENNY mit dem Projekt „Förderpenny“ gemeinnützige Organisationen aus dem Bereich der Kinder- und Jugendförderung aus dem gesamten Bundesgebiet. (https://www.penny.de/verantwortung/foerderpenny/)
Die erste Runde ist nun vorbei: Eine Jury bestehend aus PENNY-Vertretern und Fachexperten des sozialen Sektors bestimmte in 40 Nachbarschaftsregionen die drei besten Organisationen. Und ECHO e.V. hat gewonnen! Als eine von 120 Organisationen wurde der gemeinnützige Verein aus über 650 Bewerbern für den Förderpenny-Preis in unserer Nachbarschaft ausgewählt und darf sich über ein Preisgeld von 2.000 Euro als Preis für sein Projekt „Kunstmobil“ freuen.

Das Preisgeld geht in den Bereich Medienpädagogik. ECHO e.V. hat mit mehreren Partnern zusammen für das Jahr 2020 – das 30. Jubiläumsjahr des Vereins – das Thema „Film“ zum Jahresschwerpunkt erkoren. Deshalb wird ECHO e.V. in diesem Jahr dringend nötige Neuinvestitionen vornehmen, an denen sich auch bereits die SZ-Adventskalenderstiftung beteiligt. Das Ergebnis wird eine voll ausgestattete mobile Medienwerkstatt sein – mit Trickfilmbereich, Kinderfotostudio, Zeitungsredaktion, Schnittplatz und kleinem Tonstudio.

Das ist aber noch nicht alles! Ab 10. August konkurriert ECHO e.V. in einer großen Abstimmung mit weiteren Organisationen um eine Jahresförderung – es wird also nochmal spannend. Aus sämtlichen Erstplatzierten werden dann die drei Gewinner des Förderpenny-Bundespreises bestimmt. Zudem erhalten alle erstplatzierten Organisationen für ein Jahr die Kundenspenden der Märkte aus ihrer Nachbarschaft. Dort unterstützt jeder Kunde mit dem Satz „Stimmt so!“ beim Bezahlvorgang den erstplatzierten Verein aus der Umgebung, indem der Einkaufsbetrag auf den nächsten 10-Cent-Betrag aufgerundet wird. Sollte ECHO e.V. erfolgreich sein, wird das Geld für den Ausbau der Programme der Grünwerkstatt am Riemer Park verwendet werden.

Pfingstferien-Special: „Action bound“ – Rallye durch die Messestadt

Die Pfingstferien sind da! Wer hat Lust auf eine interaktive Schnitzeljagd mit vielen lustigen Rätseln und Multimedia-Spielen quer durch den Riemer Park? ECHO e.V. hat auf der Online-Plattform für KinderKultur www.kiku-online.net – extra für die Ferien! – eine multimediale Rallye fürs Smartphone entwickelt. Wie kann man mitmachen? Auf www.actionbound.com gehen, die kostenlose App aufs Smartphone runterladen – und los geht die multimediale Erlebnistour! Startpunkt ist das Quax, dem Zentrum für Freizeit und kulturelle Bildung, in der Helsinkistr. 100. Dort steht ab 2. Juni um 9.00 Uhr eine große Tafel für alle Schnitzeljäger bereit – mit einer Anleitung und dem QR-Code für das verrückte Abenteuer!

Worum geht’s? Das fiese Florona-Virus hat den Computer von Starregisseur Karl Klappe befallen und bringt seine kompletten Drehbücher durcheinander. Die Filmwelt ist verzweifelt! Helft mit, den Virenscanner wiederherzustellen und den Film von Regisseur Karl Klappe zu retten! Mit von der Partie im Kampf gegen das fiese Virus: ein Cowboy, eine Knusperhexe, ein durchgeknallter Geheimagent, ein Naturforscher und ein gewiefter Pirat.

Als zusätzlicher Clou können die Schnitzeljäger echte Schauspieler „live“ am Set im Riemer Park treffen, die ihnen kniffelige Aufgaben zur Rettung des Films stellen. Die „lebenden Stationen“ sind an folgenden Tagen im Riemer Park in Action: Dienstag, 2. Juni bis Freitag, 5. Juni sowie Montag, 8. Juni und Dienstag, 9. Juni 2020, jeweils von 14 bis 18 Uhr (letzter Start: 17.30 Uhr). Bei Regenwetter entfallen die „lebenden Stationen“ im Park. Die gesamte Rallye mit allen Aufgaben dauert etwa eineinhalb Stunden.

Mitmachen können alle Familien, Eltern und Kinder ab 6 Jahren, die ein Smartphone mit gutem Akku oder einer Powerbank haben. Starten kann jeder, wann er mag, damit nicht zu viele Spieler auf einem Haufen sind. Eine Anmeldung für die kostenlose Rallye ist nicht nötig. Wichtig: Alle Teilnehmer können nur in Kleingruppen mitmachen und müssen die geltenden Abstands- und Hygieneregeln einhalten! Alle Infos und Details zum Ablauf sind im Internet nachzulesen unter: www.kiku-online.net.

Das Team von ECHO e.V. freut sich auf viele Schnitzeljäger!