Reparaturcafe am 11.9. in der Grünwerkstatt

Haartrockner defekt? Toaster durchgebrannt? Fahrradkette im Eimer? Solche Dinge selbst zu reparieren, kann kinderleicht sein – man braucht nur jemanden, der weiß wie`s geht! Wissen tun das die Fachleute im Reparaturcafé von ECHO e.V., das am Samstag, dem 11. September 2021 in der Grünwerkstatt, dem Raum für Ökologie und Nachhaltigkeit in der Messestadt Riem endlich wieder stattfinden kann. Die Reparaturexperten geben nicht nur Tipps, sondern auch das passende Werkzeug an die Hand! Sie helfen vor Ort gerne dabei, gemeinsam mit dem Eigentümer Lösungen zu finden.

Von 15 bis 17 Uhr können alle Reparierlustigen mit defekten Geräten in der Grünwerkstatt, Helsinkistr. 57 vorbeikommen, um sich von Fachleuten Hilfe zur Selbsthilfe zu holen. Bei schönem Wetter kann auch im Freien repariert werden. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt und natürlich müssen die aktuellen Hygiene- und Abstandsregeln beachtet werden!

Und wozu das Ganze? Wer alte Dinge nicht wegwirft, sondern sie repariert, statt etwas Neues zu kaufen, schont wertvolle Ressourcen, entlastet seinen eigenen Geldbeutel und schützt die Umwelt durch Vermeidung von Müll. Reparieren ist praktizierte Nachhaltigkeit! Auf der Agenda im Reparaturcafé stehen elektronische Geräte sowie kleinere Reparaturen an Fahrrädern. Dabei kann auch nach Herzenslust gefachsimpelt werden.

Das Reparaturcafé ist eine kostenlose Veranstaltung von ECHO e.V. ohne Anmeldung. Alle, die am 11.9. keine Zeit haben, können an den folgenden Samstagen wieder in die Grünwerkstatt kommen: 2.10. und 20.11.2021.

IAA MOBILITY 2021: So sieht die Mobilität der Zukunft aus!

Premiere in München: vom 7. bis 12. September 2021 findet die IAA MOBILITY 2021 statt. Damit ist die IAA Mobility die erste internationale Großveranstaltung in Deutschland nach den Lockdown-Beschränkungen. Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel wird die IAA MOBILITY am 7. September eröffnen.

„Mobilität ist eines der zentralen Themen der Gesellschaft. Die IAA MOBILITY findet statt, weil die Menschen überall auf der Welt nach besseren Lösungen für ihre Mobilitätsbedürfnisse suchen und die Unternehmen dafür viele neue Lösungen entwickelt haben, die sie international präsentieren wollen. Lösungen auf dem Weg zur Klimaneutralität stehen im Mittelpunkt. Dass die IAA MOBILITY unter den aktuell geltenden Corona-Regeln stattfindet, ist bereits jetzt ein großer Erfolg für die Veranstaltung”, erklärt VDA-Präsidentin Hildegard Müller.

Die IAA MOBILITY präsentiert die Zukunft der Mobilität zum Anfassen und Mitreden. Mehr als 1.000 Aussteller und Redner präsentieren Innovationen und Konzepte. Insgesamt sind über 700 Aussteller vertreten, darunter Automarken, Fahrradmarken, wichtige Player der Tech-Branche sowie alle wichtigen Unternehmen der Zulieferindustrie. Im Rahmen der IAA werden mehr als 100 Weltpremieren vorgestellt. Das neue Konzept der IAA MOBILITY ist so attraktiv, dass sich im ersten Jahr zudem schon über 70 Marken aus der Fahrradbranche angemeldet haben.

Transformation zur klimaneutralen Mobilität

Die IAA MOBILITY 2021 stellt die Transformation zur klimaneutralen Mobilität als eine der wichtigsten weltweiten Herausforderungen in den Mittelpunkt. VDA-Präsidentin Müller erklärt: „Das Bekenntnis zur klimaneutralen Mobilität steht. Unser Ziel ist es, die Transformation zu einer Erfolgsgeschichte für die deutsche Automobilindustrie und damit den Standort Deutschland zu machen. Keine andere Veranstaltung auf der ganzen Welt bringt die verschiedenen Mobilitätsformen so eng zusammen. Und keine andere Veranstaltung der Welt lädt in diesem Umfang ein zur Debatte über den richtigen Weg hin zur klimaneutralen Mobilität. Das ist global einzigartig und eine riesige Chance.“

Mit der IAA MOBILITY 2021 hat die Mobilität der Zukunft in München ein neues Zuhause gefunden: „Wir zeigen, was morgen sein wird. Deshalb steht die IAA MOBILITY 2021 sehr richtig unter dem Motto: ‚What will move us next‘”, so Müller.

Klaus Dittrich, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München und Co-Veranstalter der IAA MOBILITY: „Unser Anspruch ist: München mit der IAA MOBILITY zu einem globalen Zentrum der Mobilität der Zukunft werden zu lassen. Und das mit einem attraktiven neuen Konzept: Wir binden die gesamte Stadt in diese Veranstaltung ein. Und lassen alle, die sich dafür interessieren, an dem Erlebnis „Zukunft der Mobilität“ teilnehmen. Das ist in dieser Form nicht nur in Deutschland einmalig, sondern weltweit.“

Dittrich weiter: „Der Dialog mit allen, auch mit den Kritikern, und die Suche nach einer guten gemeinsamen Lösung sind das Prinzip unserer Demokratie und Fundament für eine gesellschaftlich akzeptierte Transformation. Die offen geführte, kontroverse und vor allem friedliche Debatte, ist daher eine zentrale Komponente der IAA MOBILITY in München.”

„Jeder Dialog über die Zukunft der Mobilität muss die Lebensrealitäten und Wünsche der Menschen in städtischen und in ländlichen Räumen einbeziehen. Wir freuen uns auf die Debatte, gerade auch, weil wir Menschen mit ganz unterschiedlichen Meinungen und Standpunkten erwarten. Wer für neues Denken wirbt, muss auch selbst offen sein für das Neue”, so Müller.

Als Grundregel für den Einlass zur IAA MOBILITY gilt das 3G-Prinzip als bereits bewährte und erprobte Maßnahme für Besucher und Aussteller: Geimpft, genesen oder getestet. Müller: „Wir sind uns sicher, mit einem durchdachten und abgestimmten Hygiene- und Sicherheitskonzept eine erfolgreiche und sichere IAA MOBILITY durchzuführen.”

Formate und Angebote auf der IAA MOBILITY

Auf dem ‚IAA MOBILITY Summit‘ in den Münchner Messehallen tauschen sich Fachbesucher und Experten aus aller Welt über innovative Mobilitätslösungen und Weltneuheiten aus. Neben namhaften Fahrzeugherstellern präsentieren sich Zulieferbetriebe, über 75 Startups sowie führende Unternehmen aus der Tech- und IT-Industrie. Eine Liste aller Aussteller finden Sie hier. Einen detaillierten Lageplan mit sämtlichen Standorten und Angeboten finden Sie hier.

Auf dem ‚IAA MOBILITY Open Space‘ werden Neuheiten führender Auto- und Fahrradhersteller erstmals mitten in der Stadt präsentiert. Eine Begegnungsplattform der MobilitätsbrancheEine Übersicht über die Präsentationen in der Stadt finden Sie hier

Erstmals bietet die IAA MOBILITY den Besuchern über 250 neue und nachhaltige Fahrzeuge direkt zum Testen an, über 38 Modelle von über 15 internationalen Marken, die die Besucher testen können: Auf der ‚Blue Lane‘, eine Umweltspur, die zusammen mit der Stadt München und dem Land Bayern für die Zeit der IAA eingerichtet wird. Den Verlauf der Blue Lane finden Sie hier.

Auf der ‚IAA MOBILITY Conference‘ haben wir 4 Bühnen, auf denen über 500 internationale Redner der Mobilitäts- und Digitalbranche, Wissenschaftler, Vertreter der Politik sowie NGOs sprechen. In allen Beiträgen geht es um die nachhaltige Transformation der Mobilität. Das Programm der Conference finden Sie hier

Außerdem finden im Rahmen des ‚IAA MOBILITY Citizen Lab‘ öffentliche Diskussionen und Workshops rund um das Thema Mobilität der Zukunft live und open air auf dem Marienplatz statt. Das Programm des Citizen Lab finden Sie hier

Natürlich ist die IAA Mobility auch hybrid, so dass mit der ‚IAA MOBILITY Virtual‘ alle wesentlichen Programminhalte auch digital erlebbar sind und weltweit jedem den Zugang zu den spannenden Themen der Mobilität ermöglichen. Die Nachfrage nach diesem Angebot ist sehr groß. Das Streaming-Programm finden Sie hier

 

Letzter Ferientag: noch Plätze bei “Expedition Naturdetektive” frei!

Letzter Ferientag – welches Schulkind hat da nicht Lust, nochmal einen spannenden und entspannten Tag zu erleben, bevor die Schule und der Ernst des Lebens wieder beginnt? ECHO e.V. lädt daher alle Münchner Kinder von 6 bis 12 Jahren ein zum „Reisebüro Sonnenschein: Expedition Naturdetektive“! Am Montag, dem 13. September dreht sich im Tagesprogramm von 8 bis 16 Uhr alles um die Natur. Die jungen Naturdetektive werden rund ums Quax im Grünen spielen, die Natur erkunden und Spaß haben auf einer aufregenden GPS-Jagd durch den Riemer Park!

Münchner Kinder können sich zum Reisebüro Sonnenschein per Mail unter: office@echo-ev.de noch bis 8. September anmelden. Bitte Name, Alter, Adresse und Telefon angeben. Die Kosten betragen € 8 ohne Verpflegung, bei mittlerem/geringem Einkommen beträgt der ermäßigte Preis € 4,85, bei Leistungsbezug € 3,50. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, es sind aber noch Plätze frei!

 

Agenten für 1. Fall gesucht: neue Action bound-Rallye bis Ferienende!

QUAXLAND YARD sucht DICH! Seit dem ersten Ferientag läuft eine neue interaktive Schnitzeljagd Action bound durch den Riemer Park und die Messestadt! Es geht spannend weiter mit QUAXLAND YARD – eine neue verrückte multimediale Erlebnistour für Kinder und die ganze Familie. In Quaxland Yard ist der 1. Fall zu lösen. Die Stadtteil-Rallye läuft bis zum Ende der Ferien – Ferienzeit ist Action bound-Zeit!

Familien, Eltern und Kinder ab 6 Jahren können kostenlos und ohne Anmeldung mitmachen. Den 1. Fall können alle Quaxland Yard-Agenten lösen, die die “Agenten-Ausbildung” erfolgreich bestanden haben. Diese Ausbildung kann bei Action bound jederzeit gemacht werden. Bitte Smartphone mit gutem Akku oder Powerbank mitbringen und wegen der Hygieneregeln nur in kleinen Gruppen teilnehmen. Eine Tafel mit allen Infos zur Ausbildung und zum 1. Fall hängt am Startpunkt der Rallye, dem Quax in der Helsinkistr. 100. Der Start der Rallye ist jederzeit möglich.

Das Quax-Büro macht Sommerpause: vom 14. bis 29. August 2021

Ab in die Sommerferien! In der Ferienzeit laufen alle unsere Angebote für Kinder und Jugendliche auf Hochtouren: das Reisebüro Sonnenschein Expedition Naturdetektive, die Abenteuerausflüge Camp Halbstark, die KinderZirkusAttraktionen in der Messestadt Riem, Tagesausflüge Erlebt was! für Jugendliche, die Ferienfreizeit Action pur in Österreich und der Forscherspielraum SPÜRNASEN.DE.

Das Büro macht dann eine kleine Verschnaufpause: vom 14.8. bis 29.8. ist das Quax in der Helsinkistr. 100 geschlossen.

Unser Team steht Ihnen ab Montag, 30. August wieder mit frischer Energie zur Verfügung!

Wir wünschen alle Kindern, Jugendlichen und allen Familien erholsame Ferien!

“Madita und Pims” von Astrid Lindgren am 23. Juli im Quax-Garten

Die sommerliche Lesenacht von ECHO e.V. ist im Juli einem Kinderbuchklassiker von Astrid Lindgren gewidmet: Die Lausmädchen-Streiche der siebenjährigen Madita und ihrer kleinen Schwester Pims auf Gut Birkenlund in Schweden! Die pfiffige Madita möchte zwar ein artiges Mädchen sein, aber sie ist einfach zu abenteuerlustig: Sie klettert auf Bäume, fliegt Flugzeug und springt von Dächern! Und sie beobachtet die Welt und sieht auch alle Ungerechtigkeiten…

Zur Lesenacht „Madita und Pims“ lädt ECHO e.V. alle Kinder ab 6 Jahren ein – diesmal in die Grünwerkstatt in der Helsinkistr. 57! Alle Astrid-Lindgren-Fans können am Freitag, dem 23. Juli um 19.30 Uhr vorbeikommen – bei schönem Wetter wird dann draußen im Garten auf gemütlichen Decken vorgelesen! Ende ist gegen 22 Uhr. Wegen der Abstandsregeln ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Anmeldung zur Lesenacht bitte bis 22.7. um 12 Uhr unter Telefon 089 – 94304845 oder per E-Mail unter: office@echo-ev.de. Auch in der Grünwerkstatt gelten die aktuellen Hygiene- und Abstandsregeln und die Kinder sollen bitte eine Maske mitbringen! Der Eintritt für die Lesenacht ist frei.

 

Aufruf an alle Kids in der Messestadt: Wer hat einen Namen für diesen Platz?

An alle jungen Messestädterinnen und Messestädter!!!
 
Wer hat einen guten Namen für den Platz an der Straßenkreuzung Georg-Kerschensteiner-Straße und Mutter-Theresa-Straße? Noch hat der Platz keinen eigenen Namen – doch das soll sich ändern – und Messestädter Kinder und Jugendlichen dürfen mitentscheiden!
 
Wer von euch hat eine Idee, wie man ihn nennen könnte????

Für die Auswahl des Namens für den Platz gilt nach Vorgabe der Stadt München nur, dass der Name nicht personenbezogen sein soll.

Bis Dienstag, 20. Juli habt ihr die Möglichkeit, eure Stimme abzugeben. Stimmberechtigt sind alle Kinder und Jugendlichen bis zum Alter von 18 Jahren, die entweder in der Messestadt wohnen, zur Schule gehen oder hier regelmäßig ihre Freizeit verbringen.
 
Eure Vorschläge einfach bis Dienstag, 20. Juli hier im Doodle eingeben: https://doodle.com/poll/efca7sp243tnswhn?utm_source=poll&utm_medium=link

neue Sommer-Rallye „Action bound“: Start am 30. Juli

Am ersten Ferientag startet eine neue interaktive Schnitzeljagd Action bound durch den Riemer Park und die Messestadt! Es geht spannend weiter mit QUAXLAND YARD – eine neue verrückte multimediale Erlebnistour für Kinder und die ganze Familie. Die Stadtteil-Rallye fängt am Freitag, 30. Juli um 14 Uhr an und läuft dann bis zum Ende der Ferien!

Als Highlight können sich die Besucher*innen am Freitag, 30. Juli und Samstag, 31. Juli von 14 bis 18 Uhr auf Live-Stationen im Riemer Park freuen! Das QUAXLAND YARD-Team vom ECHO-Spielbus erwartet sie dort mit kniffeligen Aufgaben! Letzter Start für die Live-Stationen, die nur bei trockenem Wetter vor Ort sind, ist um 17:30 Uhr.

Familien, Eltern und Kinder ab 6 Jahren können kostenlos und ohne Anmeldung mitmachen. Bitte Smartphone mit gutem Akku oder Powerbank mitbringen und wegen der Hygieneregeln nur in kleinen Gruppen teilnehmen. Eine Tafel mit allen Infos hängt ab 30. Juli um 14 Uhr am Startpunkt der Rallye, dem Quax in der Helsinkistr. 100.