Am 11. Dezember wird in der Grünwerkstatt wieder repariert

So sieht praktizierte Nachhaltigkeit aus: Wer alte Dinge repariert, anstatt sie wegzuwerfen und etwas Neues anzuschaffen, der schont wertvolle Ressourcen und vermeidet Müll. Wie das genau funktioniert, zeigt das Reparaturcafé des ECHO e.V. am Samstag, dem 11. Dezember 2021 in der Grünwerkstatt.

Denn manchmal ist es kinderleicht, Dinge selbst zu reparieren – man braucht nur jemanden, der weiß, wie es geht und einem dann Tipps sowie das passende Werkzeug an die Hand gibt. Das Reparatur-Team hilft vor Ort dabei, gemeinsam mit dem Eigentümer Lösungen zu finden: dann werden defekte Föne und Toaster wieder flott gemacht, elektronische Geräte gecheckt und kaputte Fahrräder auf Vordermann gebracht. Natürlich kann auch nach Herzenslust gefachsimpelt werden.

Alle Reparierlustigen können am 11.12. von 15 bis 17 Uhr in der Grünwerkstatt, Helsinkistr. 57 (Messestadt Riem) vorbeikommen, um sich dort von Fachleuten Anleitung zur Selbsthilfe zu holen. Bei schönem Wetter kann auch im Freien repariert werden. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt und natürlich müssen die aktuellen Hygiene- und Abstandsregeln beachtet werden! In der Grünwerkstatt gilt die 2-G-Regel, bitte Nachweis mitbringen!

„Ratatouille“: Kinder-Eltern-Kochen im Quax am 10. Dezember

Am Freitag, dem 10. Dezember dampft für Kinder und ihre Eltern das weihnachtliche Backrohr und es brutzelt in Töpfen und Pfannen – dann ist in der Quax-Kinderküche Kinder-Eltern-Kochstudio-Zeit! Hobbyköche ab 6 Jahren sowie ihre Papas und Mamas sind herzlich eingeladen, in der Helsinkistr. 100 bei „Ratatouille“ von 15 bis 17 Uhr den Kochlöffel zu schwingen: Schnibbeln, kochen und dann gemeinsam schlemmen!

Bitte bis 9. Dezember um 12 Uhr anmelden, damit genügend Zutaten besorgt werden können. Anmeldung für das kostenlose Kinder-Eltern-Kochstudio unter: office@echo-ev.de. In der Quax-Kinderküche gelten die aktuellen Hygiene- und Abstandsregeln. Eltern bitte einen gültigen Nachweis über 2-G-plus und FFP2-Maske mitbringen! Wer Backwaren oder Gekochtes mit nach Hause nehmen will, bringt am besten eine Frischhaltedose mit.

Das kostenlose Kochstudio bietet ECHO e.V. im Rahmen des freitäglichen Kinderprogramms „Kaba Club“ an. Der nächste Termin ist im neuen Jahr für Freitag, den 28. Januar 2022 geplant.

4. Dezember: Naturkosmetik und Seifen herstellen in der Grünwerkstatt

Das duftet ja interessant, nach Tanne, Nelke, Rosmarin! Wer an Weihnachten Seifen oder Badekugeln aus eigener Produktion mit individueller Duftnote verschenken will, ist bei der Seifenwerkstatt von ECHO e.V. in der Messestadt Riem München genau richtig. Am Samstag, dem 4. Dezember 2021 können Interessierte unter der fachkundigen Anleitung von Expertin Gabriella Eger naturnahe und nachhaltige Beautyprodukte selbst herstellen! In der Seifenwerkstatt können Erwachsene mit einfachen Mitteln und natürlichen Rohstoffen Badekugeln, Lippenbalsam oder Seifen selbst „zusammenbrauen“ und so Naturkosmetik nach eigener Rezeptur entwickeln. Das jeweils dreistündige Programm zum Seifensieden findet in der Grünwerkstatt, Helsinkistr. 57, statt: Kurs 1 geht von 10 bis 13 Uhr, Kurs 2 von 14 bis 17 Uhr. Die Kosten betragen 10 Euro pro Kurs plus Materialkosten, es ist eine Anmeldung nötig unter: office@echo-ev.de.

ACHTUNG: In der Grünwerkstatt gelten die aktuellen Hygiene- und Abstandsregeln. Bitte einen gültigen Nachweis über 2-G (geimpft, genesen) und FFP2-Maske mitbringen!

Gesund, aktiv und kompetent in Riem: Qualifizierung zur Gesundheitslotsin

Im Rahmen eines Projekts zur Gesundheitsförderung und Prävention in Riem werden ab sofort Teilnehmerinnen für eine Qualifizierung als Gesundheitslotsin gesucht. In einer dreimonatigen Schulung werden Frauen aus Trudering-Riem zu Gesundheitslotsinnen ausgebildet. Ziel ist es, sie anschließend als Expertinnen rund um das Thema Gesundheit anderen Frauen im Stadtteil zur Seite zu stellen. Für die, Mitte Januar beginnende, Schulung sind noch Plätze frei.

Gesundheitsreferentin Beatrix Zurek: „Die Corona-Pandemie hat bestätigt, wie wichtig gesundheitliche Aufklärung und Vertrauensbildung sind, um informierte Entscheidungen und gesundheitsförderliches Verhalten zu ermöglichen. Die Gesundheitslotsinnen sind nach der Schulung als vertrauensvolle Gesundheitsexpertinnen im Stadtteil tätig. Ihre Unterstützung richtet sich vor allem an junge Frauen, Schwangere und Mütter mit kleinen Kindern. Im Sinne des Multiplikatoreneffekts geben sie ihr Wissen an Frauen in ihrem Wohnviertel weiter und führen in Zusammenarbeit mit den Einrichtungen vor Ort gesundheitsbezogene Angebote durch.“

Während der Schulung erwerben die Teilnehmerinnen Wissen aus den Bereichen Ernährung, Bewegung, psychische Gesundheit und Suchtprävention. Außerdem gehören Medienkompetenz, Hygiene, Erste-Hilfe-Maßnahmen sowie das deutsche Gesundheitssystem zu den Schulungsinhalten. Darüber hinaus werden persönliche Kompetenzen wie ein selbstbewusstes Auftreten, Kommunikationsfähigkeit und interkulturelle Kompetenz gestärkt. Ein weiterer Fokus liegt auf Stadtteilwissen: Die Teilnehmerinnen lernen die gesundheitsbezogenen Einrichtungen, Angebote und Ressourcen im Stadtbezirk kennen. Für ihren Einsatz erhalten die Lotsinnen eine Aufwandsentschädigung.

Die Unterrichtseinheiten finden von Mitte Januar bis Ende März 2022 statt. Die Schulung wird von Donna Mobile durchgeführt. Sie findet vorwiegend digital, aber auch teilweise in Präsenz statt. Voraussetzungen für die Teilnahme sind Deutschkenntnisse in Wort und Schrift und ein Wohnsitz in Trudering-Riem. Die Anmeldung ist telefonisch unter 0176-40700248 oder per E-Mail an: riemgl@donnamobile.org möglich.

Die Gesundheitslotsinnen sind Teil des Projekts „München – gesund vor Ort“, welches das Gesundheitsreferat in vier Stadtbezirken umsetzt. Es wird von der AOK Bayern – Die Gesundheitskasse im Rahmen der Projektförderung „Gesunde Kommune“ – unterstützt.

 

 

 

Schnäpse und Liköre selbst herstellen im Quax am 10. Dezember

Prost, wohl bekomms! Schnäpse und Liköre sind nicht nur verdauungsanregende „Rachenputzer“, sie können ein Genuss für Nase und Gaumen sein. Wer aus herbstlichen Früchten und Kräutern mal selbst ein edles Tröpfchen herstellen will, kann am Freitag, dem 10. Dezember 2021 von 18 bis 20 Uhr zu einer besonderen „Schnaps-Werkstatt“ kommen. Dazu lädt ECHO e.V. in die in der Quax-Küche, Helsinkistr. 100 ein. Dort leitet der Experte Daniel Kammerl fachkundig an, wie man Obst zu flüssigen Spezialitäten verarbeiten kann.

Für die Schnaps-Werkstatt von ECHO e.V. ist eine Anmeldung bis 8.12. nötig unter: office@echo-ev.de. Die Kosten betragen 10 Euro pro Teilnehmer*in, die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Im Quax gelten die aktuellen Hygiene- und Abstandsregeln! Bitte einen gültigen Nachweis über 2-G (geimpft, genesen) und FFP2-Maske mitbringen!

Die Schnaps-Werkstatt ist ein Teil der „Grünen Akademie“, einem ökologischen Programm für Erwachsene in der Grünwerkstatt, dem Raum für Grün und Nachhaltigkeit in der Messestadt Riem. Seit 2016 ist Echo e.V. als Partner des Baureferats, Abteilung Gartenbau, der offizielle Trägerverein der Grünwerkstatt.

“Pfuschen, Kneten” mit Gustav Klimt in der Grünwerkstatt am 3.12.

Üppige, goldene Verzierungen, geheimnisvolle Pflanzenmotive und glänzende Formen als Dekoration waren typisch für den Wiener Maler Gustav Klimt. Mit ihm und seinem außergewöhnlichen Kunststil beschäftigen sich kreative Kids in der Kinderkunstwerkstatt. Am Freitag, dem 3. Dezember 2021 sind dort von 15 bis 17 Uhr junge Künstler*innen eingeladen zu „Pfuschen, Kneten, Ausprobieren!“ In der Grünwerkstatt, dem Raum für Nachhaltigkeit und Ökologie in der Messestadt Riem, können sie ihre künstlerische Fantasie ausleben und gemeinsam mit professionellen Künstler*innen und Kunsterzieher*innen Kunst aus ungewöhnlichen Alltagsmaterialien gestalten. Anregungen holen sie sich diesmal vom berühmten Jugendstilkünstler Gustav Klimt. Der Sohn eines Goldschmieds hatte eine Vorliebe für aufwändige farbig-goldene Ausgestaltung seiner Gemälde.

Das kostenlose Kunst-Programm von ECHO e.V., das in der Grünwerkstatt in der Helsinkistr. 57 stattfindet, ist für Kinder von 6 bis 12 Jahren geeignet. In der Grünwerkstatt gelten die aktuellen Hygiene- und Abstandsregeln! Der nächste Termin der Kinderkunstwerkstatt ist für Freitag, den 14. Januar geplant.

 

“Theatissimo” im Quax: Theaterstück “SchleichWeg” für Kinder

Vorhang auf – für „Theatissimo“! Am 26. und 27. November 2021 steht bei ECHO e.V. eine kostenlose Theateraufführung für Kinder auf dem Programm. Das Theater Kunstdünger präsentiert auf der Bühne im Quax, dem Zentrum für Freizeit und kulturelle Bildung, sein Stück „SchleichWeg“. Mit dieser Produktion fiert das Theater Kunstdünger sein 20-jähriges Bühnenjubiläum.

In „SchleichWeg“ geht es um eine abenteuerliche Begegnung – fast ohne Worte: Dem Fremden begegnen und sich darauf einlassen! Was, wenn nach der Schule plötzlich niemand zuhause ist und die Haustür verschlossen bleibt? Ein sorgloses Kind wird aus seinem Alltagstrott geworfen und fügt sich ratlos in die Langeweile des Wartens… Ein geheimnisvolles Wesen lebt ganz in der Nähe in einer Parallelwelt und wird für gewöhnlich übersehen. Plötzlich bemerkt das Kind, dass es nicht alleine ist und dass sich jemand sehr für seinen Schulranzen interessiert. Die Begegnung der beiden ungleichen Geschöpfe führt zu einer abenteuerlichen Verfolgungsjagd, die in der Papierhöhle des Wesens endet. „SchleichWeg“ ist eine Achterbahnfahrt für Auge, Herz und Fantasie!

Die offene Theatervorstellung im Quax in der Helsinkistr. 100 geht am Freitag, dem 26.11. von 15 bis 16 Uhr, am Samstag, dem 27.11. von 17 bis 18 Uhr. Das Programm von ECHO e.V. ist geeignet für Kinder ab 5 Jahren, es ist keine Anmeldung erforderlich und die Aufführung ist kostenlos. Aufgrund der aktuellen Hygiene- und Abstandsregeln ist die Teilnehmerzahl begrenzt.

Für die Aufführung im Quax gilt die 2-G-Regel (geimpft, genesen), bitte Maske mitbringen!

“Der kleine Nick” als Kinderlesenacht am 26. November in der BOOXothek

Der kleine, aufgeweckte Junge mit der Strubbelfrisur und dem rotem Pullunder ist eine Kultfigur! Nick nutzt jede Gelegenheit, in der Schule und der Nachbarschaft kleine Streiche zu spielen. Mit von der Partie: sein bester Freund Otto, der ständig isst, der Klassenbeste Adalbert, der bei Prügeleien immer wegrennt, der Angeber Georg und der starke Franz, der jedem eins auf die Nase hauen will. Die Geschichten vom pfiffigen Naseweis Nick sind ein Kinderbuchklassiker von René Goscinny aus Frankreich!

Zur Lesenacht Der kleine Nick“ lädt ECHO e.V. alle Kinder ab 6 Jahren in die BOOXothek in der Grünwerkstatt, Helsinkistr. 57 ein. Alle Leseratten können dort am Freitag, dem 26. November um 19.30 Uhr vorbeikommen, Ende ist gegen 22 Uhr. Wegen der Abstandsregeln ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Anmeldung zur Lesenacht bitte bis 25.11. um 12 Uhr per E-Mail unter: office@echo-ev.de. Bitte Namen und Alter, Adresse und Telefonnummer angeben! Auch in der Grünwerkstatt gelten die aktuellen Hygiene- und Abstandsregeln! Der Eintritt ist frei.