Naturwerkstatt am 25. Juni: Mobile aus Naturmaterialien

Draußen sein, sich die Hände schmutzig machen, im Erdboden herumwühlen und das erste Grün genießen! Alle Kinder, die das gerne tun, können am Freitag, dem 25. Juni 2021 von 15 bis 17 Uhr in die Naturwerkstatt kommen. Im Garten der Grünwerkstatt in der Helsinkistr. 57 dürfen sie garteln, im Freien werkeln und sich von der Natur inspirieren lassen! Gemeinsam mit Gärtner*innen von ECHO e.V. werden die Kinder selbst Hand anlegen, um den Garten der Grünwerkstatt Stück für Stück zu verschönern. Am Freitag, dem 25. Juni basteln die Kinder ein Mobile aus Ton und Naturmaterialien, pflegen den Garten und ernten vielleicht sogar schon das erste Obst und Gemüse!

Das kostenlose Programm von ECHO e.V. richtet sich an Kinder ab 6 Jahren, es ist keine Anmeldung erforderlich! Die Teilnehmerzahl ist begrenzt und es gelten aktuellen Hygiene- und Abstandsregeln.

Bitte beachten!!! Im Fall, dass in München die Inzidenz wieder steigen und die Corona-Notbremse „ziehen“ sollte, können die Kinder zuhause online zuschauen und zuhören und die Gartentipps ausprobieren: auf der Online-Plattform für KinderKultur: www.kiku-online.net.

Lesenacht „Dr. Doolittle: Mit Tieren reden“ am 18. Juni im Quax-Garten

Tiere haben es gut bei Doktor Dolittle, denn der Landarzt spricht ihre Sprache. Die Papageiendame Polynesia hat sie ihm beigebracht. Eines Tages ruft ihn eine wichtige Mission: In Afrika ist die große Affenkrankheit ausgebrochen. Doktor Dolittle macht sich auf den Weg. Mit dabei: Hund Jib, Ente Dab-Dab, Ferkel Göb-Göb und Eule Tuh-Tuh. In der Lesenacht „Mit Tieren reden – Dr. Dolittle und die magische Schule der Tiere im Garten des Quax geht es außerdem um eine ganz besondere Schule, die ein tierisches Geheimnis birgt …

Zur Lesenacht lädt ECHO e.V. alle Kinder ab 6 Jahren ein – und zwar, geändert, im Garten des Quax in der Helsinkistr. 100 ein. Die tierischen Geschichten starten am Freitag, dem 18. Juni um 19.30 Uhr, Ende ist gegen 22 Uhr. Wegen der Abstandsregeln ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Anmeldung zur Lesenacht bitte bis 17.6. um 12 Uhr unter Telefon 089 – 94304845 oder per E-Mail unter: office@echo-ev.de. Es gelten die aktuellen Hygiene- und Abstandsregeln und die Kinder müssen eine Maske mitbringen! Der Eintritt für die Lesenacht ist frei.

Bitte unbedingt beachten: Falls die Inzidenz in München steigen sollte und die Corona-„Notbremse“ zieht, findet die Lesenacht auf der Online-Plattform für KinderKultur statt! Die Kinder können dann die tierischen Geschichten zuhause unter: www.kiku-online.net mithören!

Reparaturcafe am 19. Juni in der Grünwerkstatt

Kinderleicht kann es sein, Dinge selbst zu reparieren – man braucht nur jemanden, der weiß wie`s geht! Wissen tun das die Fachleute im Reparaturcafé von ECHO e.V., das am Samstag, dem 19. Juni 2021 in der Grünwerkstatt, dem Raum für Ökologie und Nachhaltigkeit in der Messestadt Riem endlich wieder stattfinden kann. Die Reparaturexperten geben nicht nur Tipps, sondern auch das passende Werkzeug an die Hand und helfen vor Ort gerne dabei, gemeinsam mit dem Eigentümer Lösungen zu finden. Von 15 bis 17 Uhr können alle Reparierlustigen mit defekten Geräten in der Grünwerkstatt, Helsinkistr. 57 vorbeikommen, um sich von Fachleuten Hilfe zur Selbsthilfe zu holen. Bei schönem Wetter kann auch im Freien repariert werden. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt und natürlich müssen die aktuellen Hygiene- und Abstandsregeln beachtet werden!

Und wozu das Ganze? Wer alte Dinge nicht wegwirft, sondern sie repariert, statt etwas Neues zu kaufen, schont wertvolle Ressourcen, entlastet seinen eigenen Geldbeutel und schützt die Umwelt durch Vermeidung von Müll. Reparieren ist praktizierte Nachhaltigkeit! Auf der Agenda im Reparaturcafé stehen nicht nur Pürierstäbe, Toaster, sondern auch andere elektronische Geräte sowie kleinere Reparaturen an Fahrrädern. Dabei kann auch nach Herzenslust gefachsimpelt werden.

Das Reparaturcafé ist eine kostenlose Veranstaltung von ECHO e.V. ohne Anmeldung. Alle, die am 17.6. keine Zeit haben, können an den folgenden Samstagen wieder in die Grünwerkstatt kommen: 10.7. und 11.9.2021.

Botanische Kostbarkeiten im Riemer Park: Kräuterwanderung am 25. Juni

Unter dem Motto: „Botanische Kostbarkeiten“ lädt ECHO e.V. am Freitag, dem 25. Juni Pflanzenliebhaber*innen in die Grünwerkstatt ein. In dem Raum für Ökologie und Nachhaltigkeit in der Messestadt treffen sich botanische interessierte Erwachsene, um mit Pflanzenexpertin Michaela Fischer auf eine Kräuterwanderung in den Riemer Park zu starten. Dort geht es diesmal um besondere pflanzliche Raritäten: Die Pflanzenkundlerin spürt mit den Hobbybotanikern seltene Arten auf – Raritäten wie Bergziest oder Schwalbenwurz, die man im Riemer Park gar nicht vermuten würde. Dabei würzt sie ihre pflanzenkundlichen Führungen mit Pflanzengedichten und -liedern – als Zugabe für angehende Alchemist*innen und Kräuterhexen!

Die dreistündige Kräuterwanderung am Freitag, dem 25. Juni beginnt um 17 Uhr, Treffpunkt ist die Grünwerkstatt, Helsinkistr. 57. Eine Anmeldung ist unter office@echo-ev.de oder 089/94304845 erforderlich. Der Teilnehmerbeitrag beträgt 15 Euro pro Person. Bei der Kräuterwanderung gelten die aktuellen Hygiene- und Abstandsregeln.

Die nächste Kräuterwanderung im Riemer Park mit Michaela Fischer ist am 9. Juli zum Thema „Sommerflora: Königskerze, Schafgarbe & Co“ geplant.

Quax Abenteuerspielplatz ab sofort wieder ohne Anmeldung

Am Abenteuerspielplatz neben dem Quax in der Messestadt können ab dem 7.  Juni alle Kinder und Eltern „ihre“ Kaninchen und Ziegen samt neuem Nachwuchs wieder ohne Anmeldung besuchen! Am Gelände neben dem Quax, dem Zentrum für Freizeit und kulturelle Bildung in der Helsinkistr. 100, können sie dann wieder nach Herzenslust Tiere streicheln, Ball spielen, klettern, schaukeln und werkeln!

Ab Montag, 7. Juni 2021 dürfen sich nach den aktuellen Bestimmungen bis zu 20 Kinder und Erwachsene gleichzeitig auf dem ASP-Gelände aufhalten. Alle kleinen (und großen) Gäste bekommen dann eine der abgezählten Eintrittsklammern. Wenn alle 20 Klammern weg sind, müssen folgende Besucher*innen erstmal solange warten, bis wieder Klammern frei werden. Natürlich gelten auch im ASP die aktuellen Regeln zum Infektionsschutz, Kinder und Erwachsene mit Covid-19-Symptomen dürfen den ASP nicht betreten.

Bitte beachten: Falls der Inzidenzwert in München über 50 steigen sollte, gilt wieder eine Anmeldepflicht mit Terminvergabe über: einszueins@kiku-online.net.

Das kostenlose Angebot von ECHO e.V. beschränkt sich nur auf den Bereich des Abenteuerspielplatzes. Leider ist die Benutzung der sanitären Anlagen im Quax nicht möglich! Die Öffnungszeiten des ASP sind Dienstag und Donnerstag jeweils von 15 bis 17 Uhr, am Freitag von 15 bis 18 Uhr. Alle Ziegenkinder, Ziegenmütter und Hasen sowie das gesamte ASP-Team freuen sich auf alle Besucher*innen!

„Alchemilla und Tausendschön: Kräuterwanderung am 18. Juni

Unter dem Motto: „Alchemilla und Tausendschön“ lädt ECHO e.V. am Freitag, dem 18. Juni Pflanzenliebhaber*innen in die Grünwerkstatt ein. In dem Raum für Ökologie und Nachhaltigkeit in der Messestadt treffen sich botanische interessierte Erwachsene, um mit Pflanzenexpertin Michaela Fischer auf eine Kräuterwanderung in den Riemer Park zu starten. Dort geht es diesmal um besondere Heilkräuter für Frauen wie Frauenmantel, Schafgarbe, Johanniskraut oder Ruprechtskraut. Michaela Fischer würzt ihre pflanzenkundlichen Führungen mit Pflanzengedichten und -liedern – als Zugabe für angehende Alchemist*innen und Kräuterhexen!

Die dreistündige Kräuterwanderung am Freitag, dem 18. Juni beginnt um 17 Uhr, Treffpunkt ist die Grünwerkstatt, Helsinkistr. 57. Eine Anmeldung ist unter office@echo-ev.de oder 089/94304845 erforderlich. Der Teilnehmerbeitrag beträgt 15 Euro pro Person. Bei der Kräuterwanderung gelten die aktuellen Hygiene- und Abstandsregeln.

Die nächste Kräuterwanderung im Riemer Park mit Michaela Fischer ist am 25. Juni zum Thema „Botanische Kostbarkeiten: Bergziest, Schwalbenwurz und Co“ geplant.

Girls Club Special: „MINECRAFT“ am 17. Juni im Quax

Am Donnerstag, dem 17. Juni bietet ECHO e.V. allen Mädchen ab 12 Jahren in der Reihe Girls Club wieder das Special an: MINECRAFT! In diesem beliebten Videogame können die Spieler*innen in zufällig generierten Welten verschiedene Rohstoffe abbauen, daraus Bauwerke konstruieren und die Welt nach ihrem Belieben gestalten. Die Spieler*innen können entweder im Überlebensmodus alle benötigten Rohstoffe sammeln oder im Kreativmodus unbegrenzt über Rohstoffe verfügen. Im Spiel selbst können die Mädchen Fähigkeiten wie Heldinnen bekommen: fliegen, sich durch Wände hindurchbewegen und sogar an andere Orte beamen! Im Girls Club wird MINECRAFT zum kreativen Tool, um sich auszudrücken und eigene Ideen digital zu verwirklichen!

Zu MINECRAFT können die Mädchen am Donnerstag, dem 17. Juni 2021 um 16 Uhr (bis 19 Uhr) ins Quax Jugendcafé in die Helsinkistr. 100 (Messestadt Riem) kommen. Für die Live-Veranstaltung gelten die aktuellen Hygiene- und Abstandregeln, bitte Ausweis mitbringen. Falls in München die Inzidenz über 100 liegt und die Corona-Notbremse „ziehen“ sollte, können die Mädchen online in einem Video-Tutorial mitmachen, und zwar auf der Online-Plattform www.kiku-online.net. Am 8. und 15. Juli sind weitere MINECRAFTs geplant.

Gefördert im Rahmen des medienpädagogischen Förderprogramms von Stadtjugendamt München und Netzwerk Interaktiv, www.kooperationsprojekte-muc.de.

Dartturnier für Jugendliche im Quax-Garten

AUFGEPASST: Wir suchen die Meister der Wurfpfeile! Das Jugendcafé des Quax, dem Zentrum für Freizeit und kulturelle Bildung, lädt alle Jugendlichen ab 12 Jahren ein zum großen Dartturnier! Dann könnt ihr zeigen, wie treffsicher ihr auf der Dartscheibe seid! Das Jugendcafé Special findet am Samstag, 12. Juni 2021 von 14 bis 19 Uhr statt, und zwar an der frischen Luft im Garten hinterm Quax der Helsinkistr. 100. Alle jungen Dart-Werfer können dort einfach vorbeikommen und austesten, wer am besten ins Bull´s Eye trifft! Bei schlechtem Wetter steigt der Wettbewerb drinnen im Quax Jugendcafé!

Zum kostenlosen Dartturnier von ECHO e.V. ist keine Voranmeldung nötig. Bitte aber Ausweis mitbringen, denn zur Ermittlung von Kontaktpersonen im Falle einer Covid-19-Infektion müssen wir eine Liste führen. Einfach Kontaktdaten (Name, Vorname, Handynummer oder E-Mail) vor Ort eintragen! Kontaktdaten werden nicht an Dritte weitergegeben und nach einem Monat vollständig gelöscht!