Neues Spielmobil für Echo e.V.

Am 26.07.2018 konnte Frau Anita Niedermeier von der Stiftung „Adventskalender für gute Werke der Sueddeutschen Zeitung e.V.“ an den Verein ECHO e.V. ein neues Spielmobil übergeben. Das Fahrzeug wird eingesetzt für mobile Projekte im Bereich kulturelle Bildung und Spielanimation im Großraum München.

ECHO e.V., 1990 gegründet, ist ein gemeinnütziger Verein und freier Träger der Jugendhilfe. Das Leitbild lautet: „Es ist normal, verschieden zu sein“.
Ziel der Arbeit von ECHO ist es, dieses Bewusstsein im Sinne von Inklusion zu fördern und kulturelle Bildung im Sinne von Bildung zur kulturellen Teilhabe für alle Menschen erlebbar zu machen.

Der Verein ist im Münchner Osten vor allem bekannt als der Betreiber des Quax, Zentrum für Freizeit und kulturelle Bildung, und der Grünwerkstatt am Riemer Park, hat aber deutlich mehr Projekte wie z.B. das DAKS (Dachauer Kreativschmiede), eine Kinder- und Jugendkunstschule für die Stadt und den Landkreis Dachau, oder die inklusive Naturstation Schafflerhof mit Pferden in Jetzendorf bei Petershausen. Das Projekt Bildungswerkstatt organisiert Angebote für den offenen und gebundenen Ganztag, ebenso wie Nachmittagsbetreuungen für Schulen aller Schultypen in München, Kirchheim, Dachau und Karlsfeld. Mit vielfältigen Ferien- und Urlaubsmaßnahmen ermöglicht der Verein Kindern verschiedener Altersstufen auch inhaltlich anregende Ferienangebote.

Frau Anita Niedermeier, Stiftung „Adventskalender für gute Werke der Sueddeutschen Zeitung e.V.“, (2.v.l.) übergab das Fahrzeug an Jenny Götz (2.v.r.) und Jana Ziegler (Mitte) vom Team Planspiel im Beisein von ECHO-Geschäftsführer Karl-Michael Brand (r.) und dem ehrenamtlichen Fundraisingbeauftragten des Vereins Klaus Vögele (l.).

Die inhaltliche Keimzelle von ECHO ist allerdings der mobile Dienst „Planspiel“, für den auch das neue Fahrzeug benötigt wird. Dieser Dienst realisiert seit 28 Jahren Spielmobilaktionen, thematische Spielräume und Großveranstaltungen unter Berücksichtigung inklusiver Zielsetzungen für Kommunen, Einrichtungen der Behindertenhilfe, Bildungs- und Jugendeinrichtungen, aber auch Blockprojektwochen in Schulen im gesamten Großraum München und erfreut sich einer sehr großen Nachfrage in letzter Zeit auch im Bereich der Einrichtungen für Geflüchtete.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.