Obst und Gemüse trocknen sowie Gemüsebrühe herstellen

Ein Raum für Ökologie und Nachhaltigkeit in der Messestadt Riem soll die Grünwerkstatt, die Plattform rund um das Grün, mit ihrem regelmäßigen Programmangebot sein. In der Grünen Akademie, dem Kursprogramm für Erwachsene, widmen wir uns 2018 in unserem Kochkurs „Traditionell und modern natürlich kochen“ traditionellen Techniken des Haltbarmachens in der Küche.

Die Reihe zeigt, wie u.a. mit „althergebrachten Techniken aus Omas Küche“ die Schonung natürlicher Ressourcen mit einem exklusiven Geschmackserlebnis verbunden werden kann. Am 25. Mai 2018 von 19:00 bis 21:00 Uhr findet in der Grünwerkstatt, Helsinkistr. 100, der nächste Kurs zum Thema „Obst und Gemüse trocknen sowie Gemüsebrühe herstellen“ statt. Christian Messerklinger (Spitzenkoch) gibt im Kurs viele praktische Tipps und Tricks an die Hand.

Eine Anmeldung ist erforderlich unter office@echo-ev.de oder Tel.: 089-94304845. Der Teilnehmerbetrag beträgt 10,00 € / Kurs.

Unsere Veranstaltungsreihe „Traditionell und modern natürlich kochen“ findet immer freitags, 19:00 – 21:00 Uhr, in der Grünwerkstatt statt. Die nächsten Termine sind:

25.05. Obst und Gemüse trocknen sowie Gemüsebrühe herstellen
29.06. Pürees und Suppen

Seit 2016 ist Echo e.V. als Partner des Baureferats, Abteilung Gartenbau, der offizielle Trägerverein der Grünwerkstatt.  Erfahren Sie mehr zum Programm der Grünwerkstatt unter echoev.de/gruenwerkstatt-muenchen-riem.

Pflanzen für den Balkon und kleine Gärten

Am Freitag, den 18. Mai 2018, 15:00-17:00 Uhr, findet in der Grünwerkstatt, Helsinkistr. 57, in der Messestadt Riem die Gartensprechstunde statt, bei der man einmal im Monat praktische Tipps für den Garten erhält. Das Thema des thematisch auf die Jahreszeit abgestimmten Workshopangebots des Baureferates Gartenbau ist dieses Mal: „Pflanzen für den Balkon und kleine Gärten“.

Die Veranstaltung ist kostenlos und es bedarf keiner Anmeldung!

Der nächste Termin der Veranstaltungsreihe in und um die Grünwerkstatt ist:
Gartensprechstunde im Juni: 15.06.2018, 15:00-17:00 Uhr, Thema: „Rund um Küchenkräuter“.

Kinderkochstudio im Quax

Am 11. Mai 2018 findet wieder das beliebte Kinderkochstudio „Ratatouille“ im Rahmen des freitäglichen Kinderprogramms „Kaba Club“ des Echo e.V. im Quax-Kinderhaus, Helsinkistr. 100, statt. Wir schnibbeln, kochen und schlemmen gemeinsam von 15:00-17:00 Uhr.

Ab sofort ist eine Anmeldung bis zum Vortag, den 10. Mai 2018, (12 Uhr) unter 089/94304845 oder office@echo-ev.de notwendig, da wir genügend Zutaten für unsere Menüs einkaufen müssen!

Das Programm ist geeignet für Kinder ab 6 Jahren und kostenlos.

Die nächsten Termine für unser Kochstudio im Quax sind wie folgt: 15.06. / 29.06., jeweils 15:00-17:00 Uhr.

Aktuelles aus der Messestadt: Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Immer wissen, was los ist in der Messestadt!

Ab sofort gibt es auf unserer Seite die Möglichkeit, sich die aktuellesten Meldungen per E-Mail schicken zu lassen! Abonnieren Sie unseren Newsletter! Sie können sich ganz einfach ganz unten auf der Homepage eintragen!

Kostenlos und jederzeit mit einem Klick kündbar.

Sie erhalten Nachrichten zu allen Rubriken: „Kinder“, „Jugend“, „Senioren“, „Kultur“, „Bildung“, „Natur“, „Sport“...

ODER: Stellen Sie Ihren individuellen Newsletter zusammen! Schließen Sie Themenbereiche aus, die Sie nicht interessieren, indem Sie die entsprechenden Häckchen entfernen. So erhalten Sie nur die Nachrichten, die Sie auch erhalten wollen!

 

Bunt Bunt Bunt – wird unser Nachbarschaftstreff

Am Freitag den 04. Mai ab 17:00 Uhr wird gepflanzt und gebuddelt, was das Zeug hält. Der Innenhof des Nachbarschaftstreffs in der Oslostraße 10 soll bunt werden. Ihr habt Lust, selber Blumen und Samen zu pflanzen? Dann kommt einfach vorbei und gestaltet mit. Egal ob jung oder alt, alle sind willkommen. Wir besorgen die Blumen, Erde und alles was wir sonst benötigen. Für die Helfer gibt es Erfrischungsgetränke. Gerne dürft ihr auch eigene Blumen mitbringen.

Ohne Anmeldung möglich.

Wir freuen uns auf euch!

 

Naturwerkstatt für Kinder

Am Freitag, den 04. Mai 2018, 15:00 – 17:00 Uhr, machen wir uns wieder die Hände schmutzig – und das mit richtig viel Spaß! In der Naturwerkstatt für Kinder in der Grünwerkstatt, Helsinkistr. 57, garteln wir, werkeln im Freien und lassen uns von der Natur inspirieren. Wir schauen, wie sich die Pflanzenwelt im Frühling verändert und legen natürlich auch selbst Hand an, um den Garten Stück für Stück zu verschönern.

Der nächste Termin für die Naturwerkstatt ist der 8. Juni 2018, ebenfalls von 15:00 – 17:00 Uhr im Garten der Grünwerkstatt.

Das Programm richtet sich an Kinder ab 6 Jahren, es ist keine Anmeldung erforderlich und es ist kostenlos!

Die Grünwerkstatt bietet Raum für Ökologie und Nachhaltigkeit im Riemer Park. Ihr regelmäßiges Programmangebot richtet sich sowohl an Kinder als auch an Erwachsene. Seit 2016 ist Echo e.V. als Partner des Baureferats, Abteilung Gartenbau, der offizielle Trägerverein der Grünwerkstatt.  Erfahren Sie mehr zum Programm der Grünwerkstatt unter echoev.de/gruenwerkstatt-muenchen-riem.

Ferienfreizeit: Kunst und Abenteuer in Italien

Es gibt noch freie Plätze für die Ferienfreizeit „Kunst, dass die Fetzen fliegen – eine Abenteuerreise nach Italien“ in den Pfingstferien des Echo e.V. für Kinder und Jugendliche nach Umbrien/Italien. Wir haben entschieden, dass wir die Kreativreise schon für 10-Jährige anbieten (nicht erst ab 12 Jahren):

Wir wohnen gemeinsam auf einem einsamen, alten Olivengut in den umbrischen Hügeln nahe dem Lago Trasimeno. (Bilder gibt’s hier: http://www.urlaub-anbieter.com/Agrotourismo-Monticchio.htm). Vor Ort besuchen wir die bekanntesten Kunststätten (Assisi, Perugia, Castiglione – bei Interesse auch andere Orte) und lassen uns inspirieren, aber geistern auch in den umbrischen Hügeln umher, um die Landschaft in unsere bildnerischen Experimente einzubeziehen. Gerne besuchen wir auch einmal ein Museum.

Auf dem Hof versuchen wir dann mit verschiedenen Techniken (Zeichnen, Malen, Modellieren, Fotografieren, Collagieren etc.), unsere eigenen künstlerischen Erfahrungen zu machen. Wir reisen mit jeder Menge Material und verschiedenen Vorschlägen an und entscheiden als Gruppe gemeinsam, wann wir etwas anschauen und was in der Werkstatt passiert.

Am Hof gibt’s viel Platz für alle möglichen Spiel- und Sportaktionen oder einfach nur zum Rumhängen – überarbeiten wollen wir uns natürlich auch nicht. Ein Pool ist vorhanden, aber auch den See können wir zum Baden nutzen. Wir kochen gemeinsam – möglichst italienisch. In Castiglione gibt es einen tollen Markt, den wir sicher auch besuchen.

Die Ferienfreizeit „Kunst, dass die Fetzen fliegen – eine Abenteuerreise nach Italien“ für Kinder von 10 (neu!!!) – 15 Jahren findet statt in den Pfingstferien vom 28.05. – 02.06.2018. Die Kosten betragen €275,00 inkl. Anreise, Übernachtung, Vollpension (Ermäßigung: €111,90 bei mittlerem/geringem Einkommen, €42,00 bei Leistungsbezug). Die Anreise erfolgt mit eigenen Kleinbussen (Abfahrt ab dem Quax, Heslinkistr. 100).

Die Anmeldung zur Kreativ- und Abenteuerreise ist unter office@echo-ev.de oder 089/94304845 möglich.

Beautytag für Mädchen im Quax

An jedem letzten Freitag im Monat heißt es im Jugendcafé des Quax, Zentrum für Freizeit und kulturelle Bildung in der Helsinkistr. 100, von 18:00 – 20:00 Uhr Beautytime! Da geht es allein um das innere und äußere Schönheitsempfinden. Alle Mädchen ab 12 Jahren können mit Make-up experimentieren, Beautygeheimnisse austauschen, sich stylen oder mit Masken verwöhnen und vieles mehr. Am 27. April 2018 ist es wieder soweit: Alle Mädels sind zum Wellness-Programm ins Quax eingeladen!

Für das regelmäßige Angebot ist keine Anmeldung erforderlich und natürlich ist das Programm kostenlos!

Naturkosmetik selbst herstellen

Naturkosmetik selber machen? Badekugeln, Lippenbalsam oder Seife aus natürlichen Zutaten und dazu aus eigener Hand? All das ist möglich in der Naturkosmetik- und Seifenwerkstatt des ECHO e.V. in der Grünwerkstatt, Helsinkistr. 57.

Mit natürlichen, hochwertigen Rohstoffen und Düften passend zur Jahreszeit können Sie unter Anleitung mit ganz einfachen Mitteln naturnah und nachhaltig eigene Rezepturen für Seifen, Badekugeln und andere Naturkosmetikprodukte wie z.B. Lippenbalsam entwickeln.

Die nächste Naturkosmetikwerkstatt findet am 27. April 2018 von 19:00 bis 21:00 Uhr in der Grünwerkstatt, Helsinkistr. 57, statt. Alle ab 15 Jahren sind herzlich dazu eingeladen! Die Kosten pro Teilnehmer und Kurseinheit belaufen sich auf 10€. Mit Quax-Card ist die Teilnahme kostenlos. Es ist Anmeldung unter office@echo-ev.de oder 089/94304845 notwendig.

Die Veranstaltungsreihe „Naturkosmetik- und Seifenwerkstatt“ findet einmal im Monat immer freitags, 19:00 – 21:00 Uhr, in der Grünwerkstatt statt. Die nächsten Termine sind:
18.05., 19:00 – 21:00
22.06., 19:00 – 21:00

Die Grünwerkstatt bietet Raum für Ökologie und Nachhaltigkeit im Riemer Park. Ihr regelmäßiges Programmangebot richtet sich sowohl an Kinder als auch an Erwachsene. Seit 2016 ist Echo e.V. als Partner des Baureferats, Abteilung Gartenbau, der offizielle Trägerverein der Grünwerkstatt.  Erfahren Sie mehr zum Programm der Grünwerkstatt unter echoev.de/gruenwerkstatt-muenchen-riem.

Jubiläums-RadbaR in der Messestadt

(Foto oben: Wilfried Tatusch)

Am Samstag, den 5. Mai 2018 von 11:00 – 16:00 Uhr, ist es endlich wieder soweit: Der Arbeitskreis Ökologie, die Stadtteilgruppe vom Bund Naturschutz in der Messestadt Riem, lädt zu seiner 10. RadbaR auf der Promenade und vor der Grünwerkstatt (Helsinkistraße 57) ein.

Foto: Thomas Keimerl

Eines der Kernangebote der RadbaR ist die Fahrradreparatur-Selbsthilfewerkstatt: Ob beim Platt´n Flicken, Lichtanlage Reparieren, Schutzblech Festschrauben, Schaltung Einstellen oder beim Kette Schmieren helfen fachkundige Messestädter ihren Nachbarn gerne weiter. Nachdem der AK Ökologie nur ein sehr kleines und begrenztes Materiallager hat, müssen benötigte Ersatzteile von den Fahrradbesitzern selbst besorgt und mitgebracht werden. Werkzeuge und Montageständer sind aber ausreichend vorhanden.

Beim „Alles-was-rollt-Basar“ können alle Arten von Fahrrädern, Radlanhänger, Roller, Dreiräder, Einräder, Laufräder, etc. zum Verkauf angeboten werden. Wer ein Fahrzeug (ohne Motor!) zum Verkauf anbieten möchte, kann es am Stand vom AK Ökologie ab 10:30 Uhr abgeben. Ehrenamtliche Mitarbeiter vom AK Ökologie nehmen die Adresse des Besitzers und die Preisvorstellung auf. Wird das Fahrrad verkauft, erhält der Verkäufer 90 Prozent des Verkaufserlöses, die restlichen 10 Prozent bekommt der AK Ökologie für seine Natur- und Umweltschutzarbeit im Stadtviertel.

Foto: Thomas Keimerl

Bei der Fahrradcodierung wird vom ADFC ein persönlicher Code nach dem polizeilich anerkannten System in den Fahrradrahmen eingraviert. Über diesen Code kann der rechtmäßige Eigentümer gefundener Fahrräder ermittelt werden. Die Kosten für eine Codierung betragen 15 Euro, für ADFC-Mitglieder nur 8 Euro. Mitzubringen sind der Personalausweis, ein Eigentumsnachweis (Kaufquittung) und evtl. der ADFC-Mitgliederausweis.

Foto: Thomas Keimerl

Eine mögliche Eigentumserklärung und der ADFC-Codierauftrag sollte aus dem Internet unter www.adfc-muenchen.de/service heruntergeladen und ausgefüllt mitgebracht werden.
Nicht mehr benötigte Fahrradteile, Schrotträder und alte Fahrräder können für den AK Ökologie, für die Gemeinschaftsunterkunft in der Willy-Brandt-Allee und für die Fahrradrecycling-Werkstatt von „Dynamo Fahrradservice Biss e.V.“ (Haager Straße 11) abgegeben werden.

 

Schon seit vielen Jahren Hand in Hand: Die RadbaR und die Pflanzentauschbörse. Hier können interessierte Besucher Pflanzen abgeben, tauschen oder gegen eine kleine Spende erwerben. Dieses Angebot wird unterstützt vom Baureferat, Hauptabteilung Gartenbau der Landeshauptstadt München.

Die BioBar rundet das Angebot der RadbaR kulinarisch ab: Sie bietet mit biologischen Imbissen und Getränken die Möglichkeit, Nachhaltigkeit auf eine sinnliche Weise zu erleben. Bio schmeckt! Auch die Produktion von Bio-Lebensmitteln ist sowohl für die Umwelt verträglicher wie auch für den Menschen gesünder.

Weitere Angebote ergänzen die diesjährige Jubiläums-RadbaR: Vom Kinderschutz München wird von 11 – 13 Uhr das neue „Lastenradl“ vorgestellt. Das im Nachbarschaftstreff „Heinrich trifft Böll“ gegen ein geringes Entgelt ausleihbare Lastenfahrrad mit Elektroantrieb (max. 22 km/h) kann besichtigt werden und alle Fragen zur Nutzung und Ausleihe werden beantwortet. Auch das eigene Mobilitätsprojekt vom AK Ökologie „Fahrrad und -Lastenanhänger gemeinschaftlich nutzen“ wird gezeigt. Des Weiteren wird die Initiative „Wohnen ohne Auto“ mit einem Infostand vor Ort sein und die autofreien Wohnprojekte Münchens vorstellen.

Die Ziele der RadbaR sind den Fahrradverkehr zu fördern, soziale Betriebe zu unterstützen, Ressourcen zu schonen, bürgerschaftliches Engagement zu fördern, das Klima zu schützen und Nachhaltigkeit im Alltag zu leben. Mit dem Logo der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung – Ein Beitrag zur Weltdekade“ (BNE) wurde das Konzept der RadbaR in den letzten Jahren von der deutschen UNESCO-Kommission ausgezeichnet.

Die Jubiläums-RadbaR vom AK Ökologie wird unter der Leitung von Thomas Keimerl von Nachbarn für Nachbarn ehrenamtlich und bürgerschaftlich durchgeführt.